LNP212 Alles voll mit Sexbombe

Ein Logbuch:Netzpolitik Spezial zum NSA-Untersuchungsausschuss

Wie angekündigt unterbrechen wir das normale Programm für eine weitere Spezialausgabe der Sendung und unterhalten uns mit Andre Meister über den NSA-Untersuchungsausschuss und versuchen, ein Resümee zu ziehen.

Dauer: 2:13:16

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Andre Meister Bitcoin Icon

Feedback: Flüchtlingshandy

Feedback: Spamkontrolle

Feedback: Telekom-Router

Puppe Cayla

Methodisch Inkorrekt und Dr. Das

NSA-UA

18 Gedanken zu „LNP212 Alles voll mit Sexbombe

    • Hi Thomas
      Kannst du mal bitte grob erklären wie das funktioniert.
      Ist der Service kostenlos?
      Habe leider nur Infos auf englisch gefunden.
      Gruß & dank

      Uwe

  1. Habe laut und herzlich gelacht, als ich den ZEIT-Ausschnitt las.
    Qualitätsjournalismus vom ALLERFEINSTEN.

    Gibt es so etwas wie einen Negativ-Pulitzerpreis?

  2. zu den catch-all-Adressen: ich mache das schon recht lange und auch zur Erkennung von Phishing ist das super. Man muss aber aufpassen welche Adresse man verwendet!

    Ich habe mal im Kontakt-Formular der Sparkasse Oberhessen meine Adresse “sparkasse_oberhessen@” angegeben (das Kontaktformular war “intern” und das Abschicken des Formulars mit Pin “gesichert”).

    Zwei Wochen später hatte ich eine Unterlassungserklärung der Sparkasse im Briefkasten, in der ich darauf hingewiesen wurde, dass ich das Namensrecht der Sparkasse verletze und das zum einen Unterlassen sollte und zum anderen doch den schriftlichen Nachweis über Löschung des Email-Kontos erbringen sollte. Alternativ wären sonst 5k€ fällig.

    Meine Anfrage in dem Kontaktformular bezog sich zwar auf “wie kann ich mein Konto bei euch kündigen ohne selbst vorbei kommen zu müssen” aber dass sie die Antwort mit nem Arschtritt zustellen würden, damit habe ich nicht gerechnet.
    Und jetzt erklärt mal nem Juristen der Sparkasse was Catch-All ist!

    Seitdem gebe ich mir mühe den Local-Part etwas zu verklausulieren. ;-)

  3. Ohne Tim ist dieser Podcast doch nicht, was er sein soll, daher freue ich mich – nachdem ich zuletzt den Podcast mit dem Gast gehört habe – doch wieder darüber, dass wieder alles beim Alten ist.

  4. Also die Behauptung, dass die Russen angeblich überlegen würden, Snowden Trump zu “schenken” erscheint nicht nur total unplausibel, sondern hat ihren Ursprung übrigens im Clinton-Lager, wenn man Glenn Greenwald glauben darf. Bei ‘Intercepted’ meinte er dazu: “If you evaluate that story with even minimal amounts of critical faculties, what you instantly see is that this storyline about how Trump should get Putin to trade Snowden as a gift actually originated not from the Kremlin, but from the factions of the CIA who were squarely behind Hilary Clinton, in particular, former acting CIA chief under Obama turned Hilary Clinton surrogate Mike Morell, who a month ago wrote an article saying Trump should convince Putin to hand over Snowden as a gift. And then lo and behold, magically, this storyline appears a month later, planted in NBC by of course an unnamed official, claiming that in telephone conversations that they tapped or email communications that they read, they heard Kremlin officials plotting to hand Snowden over.

    Now, maybe that’s true. Maybe the Russians just happened to be planning exactly the thing that Mike Morell, a month ago, advocated. But given that there’s no name on the story, given that it’s coming from the intelligence community, which is created to disseminate misinformation; given that the intelligence community despises Edward Snowden and could easily be using this leak to pressure Trump or to put it in his brain, so many potential alternatives, to just instantly treated as true, to just blindly believe that there are now telephone transcripts showing Kremlin officials plotting to hand over Snowden as a gift, all because some unnamed person in the intelligence community said that to NBC news is just gullibility and idiocy of the highest order. And yet that has happened over and over, especially where Russia’s concerned.”

    https://theintercept.com/2017/02/15/intercepted-podcast-we-are-all-in-trumps-hunger-games-now/

    Außerdem meinte Snowden, dass er sich fast darauf freuen würde, denn es würde zeigen, dass er immer unabhängig war und ihm das nicht genommen wurde.

  5. Hallo Lieblings-Podcast,
    hab mich ja sehr gefreut, dass NSU-watch am Ende des Podcasts doch noch erwähnt wurde, da die bzw. die verschiedenen regionalen Projekte ja ne ganz ähnliche tolle Arbeit machen.
    Allerdings hat es mich dann ganz schön entsetzt, dass NSU-watch dann aber in einem Atemzug mit NSU-leaks genannt wurde. Die haben zwar ein paar Akten veröffentlicht, verfolgen aber eine Desinformationspolitik, versuchen, die Naziszene von den Morden zu entlasten und verbreiten Rassismus.
    https://www.nsu-watch.info/2016/02/desinformation-als-strategie-fatalist/

    • Sorry, meine Schuld. Das beweist nur, wie wenig wir “Netzpolitiker” manchmal über die anderen wichtigen Bereiche von Politik und Gesellschaft wissen.

  6. Das mit der “Sexbombe” oder “Bombenwetter” ist doch totaler Schwachsinn: Entweder die können im System kann keine Leerzeichen oder allgemein folgende oder vorangehende Zeichen abgleichen bzw. ausschließen oder es ist eine Nebelkerze, damit eher darüber als über das wirklich Wichtige berichtet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.