LNP252 Vegane Nazihipster

Feedback - Lösch Dich! — re:publica und die Bundeswehr — Schufa — PSD2 — Termine

Heute haben wir den Aktivisten, Hacker und Autor Stephan Urbach zu Gast, um ein paar Schwerpunkte zu behandeln, die wir schon länger auf der Liste hatten.

Dauer: 1:48:09

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Liberapay Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Stephan Urbach Liberapay Icon

Prolog

Feedback

Lösch dich!

republica und die Bundeswehr

Schufa

Payment Services Directive 2

Termine

  • Karlsruhe, 11. Mai 2018:LNP252 @ GPN18
  • Karlsruhe, 12. Mai 2018: Tschunkelmusik in der Lounge @ GPN18
  • Berlin, 26. Mai 2018: LNP256
  • Ulm, 08.–10. Juni 2018: CPU – Chaosparty Ulm

57 Gedanken zu „LNP252 Vegane Nazihipster

  1. Hallo ,

    Tim – Meister des Interview und Podcast Gott, Linus – brillanter Analytiker und Linux Gott………..Was findet Ihr an dieser “Lösch Dich” Doku gut? Warum übernehmt Ihr alles so unreflektiert und beleidigt noch zwei Menschen die das nun wirklich nicht verdient haben? Das ganze wirkt doch eher wie eine hoch gepitchte Focus Investigativ Satire.

    Das ding is für mich Journalistisch ein Armutszeugnis , jetzt mal abgesehen von den Germanika Lappen und Sellner. Aber die zwei,
    nach eurer Meinung nach, Idioten wurden in voller Absicht in ein Rechtes Licht gesetzt.

    hier zb. ein kleiner Podcast von einem der beiden:
    https://www.youtube.com/channel/UCDF_9vCkcAyUYNuSKbYjDVA

    Mehr will ich jetzt gar nicht schreiben,das werden andere sicher noch machen, aber das wollte ich noch loswerden bevor mein Kopf auf die Tasta fällt..Good Night

    Bis bald in Berlin :-)

    • Warum übernehmt Ihr alles so unreflektiert und beleidigt noch zwei Menschen die das nun wirklich nicht verdient haben?

      Diesem Kommentar fehlt es an einem Fakt, Beispiel oder Argument, WAS denn diesen Menschen mit dem HKNKRZ-Shirt zu einem so achtbaren und unschuldigen Mitglied der Gesellschaft macht.

      Stattdessen wird mit ein paar vermeintlich rhetorisch geschliffenen, hochtrabenden, leider aber leider inhaltslosen Floskeln à la „ich will gar nicht mehr schreiben“, „Armutszegnis“ und „hochgepitchte Focus Investigativ-Satire“ ein Paradebeispiel für die „Diskussionskultur“ von Kommentarspalten-Infokriegern geliefert.

      Ein Link, wo man sich angeblich informieren könnte, fehlt selbstverständlich auch nicht – leider aber jedes greifbare Argument.

      • Bezüglich des HKNKRZ Shirts muss man sagen dass Dorian dort in einem VBT-Battle seinen Konkurrenten (Raka88) persifliert hat. Und der war wirklich komplett Braun und hatte auch wesentlich schärfere Texte als mancher Echogewinner.

        Ansonsten sind die beiden halt eine Kopie von Serdar Somuncu. Nur dass Sardar die Provokation will um zum Nachdenken anzuregen und die Akteure hier um zu verletzen.

        • Diese zwei Idioten (sorry!) mit ihren dummen Äußerungen und Aktionen regen sicher nicht zum Nachdenken an. Sie beteiligen sich einfach an einer rechten xenophoben Propaganda. Es ist dabei völlig egal ob sie nicht wirklich recht sind oder sich sogar für antifaschistische Freiheitskämpfer halten. Mit Serdar Somuncu hat das nichts zu tun, auch wenn man diesen für geschmacklos hält.

          Dorian und imp sind genau die Art von Typen mit denen früher an der Uni niemand etwas zu tun haben wollte, aber jedem weiter auf die Nerven gingen und dauernd Grenzen überschritten haben. Traurig eigentlich…

  2. tl:dr ich fand die Doku inhaltlich und technisch etwas fragwürdig.

    Ich finde die es unmöglich, wie imp und Dorian zusammen geschnitten wurden.
    Auch wenn ich nicht hinter ihren Positionen stehe, finde ich es einfach falsch, Interviews so zusammen zu schneiden, das Aussagen komplett umgedreht werden.
    In der Doku wurde ein 2h Interview auf 30 Sekunden zusammen geschnitten. Das angebliche volle Interview dauerte 7 Minuten. Die Sätze waren total aus dem Kontext genommen.

    imp und Dorian sind auch ernsthaft keine Faschisten. Sie trollen Menschen, welche großen Wert auf politische Korrektheit legen. Kann man lustig finden, kann man nervig finden. Sie als Nazis dazustellen ist nicht richtig. Genau diese Verkürzung wurde auch im Neo Magazin gemacht, wo ein Bild der beiden mit dem Kommentar: Vergessen sie diese beiden Nazis sofort. gezeigt wurde.

    Linus hat einen guten Troll als jemanden vorgestellt, der einem anderen genug Seil gibt, sich selbst daran aufzuhängen, bzw. Jemanden genug reizen, das er sich in seiner Argumentation verstrickt.
    Und Wenn ihr euch das Zeug von Imp anschaut, trifft das durchaus auf das was er tut zu.

    Shahak Shapira und Serdar Somuncu grüßen sich ironisch mit Nazi Parolen.
    Serdar hat ein Bühnenprogramm in dem er Mein Kampf liest.
    Das kann man halt auch sehr kontrovers zusammen schneiden, obwohl beide keine rechten sind.

    Die Aktion der Leute vom Neo Magazin verstehe ich komplett nicht. Die Haben ja als Reaktion auf die Doku einen eigenen Discord server aufgesetzt, sammeln Leute, welche sich Twitteraccounts anlegen um unter Anleitung eine Blockliste zu nutzen.

    Das Team hinter der Lösch dich Doku hat Screenshots gefälscht, Menschen falsch zusammen geschnitten um den Inhalt von Aussagen zu verdrehen. Das ist nicht der Journalismus den ich suche. Hier stecke ich zufällig mal so halb im Thema und bin von der Art der Presentation enttäuscht.

    Als Quellen empfehle ich die Folge Netzprediger mit imp und Dorian, Die Stellungnahme von Bleilo (zu gefälschten Screenshots), die Nachbesprechung von imp und Dorian zu ihrem Auftritt auf dem Kanal von imp.

    Um es nochmal ganz klar zu machen.
    Kein Raum für Rechts. Gleiche Rechte für alle.
    Support your local Antifa und guten Journalismus.

    • „Linus hat einen guten Troll als jemanden vorgestellt, der einem anderen genug Seil gibt, sich selbst daran aufzuhängen, bzw. Jemanden genug reizen, das er sich in seiner Argumentation verstrickt.“

      Welche Rolle haben denn dann nach dieser Definitiin die beiden armen armen Youtuber in der Doku? Doch wohl eher die derer, die genug Seil bekommen haben :)

      Was die machen, ist einfach nur dumm, wenn man das „länger schneidet“ gewinnt es doch nicht an Inhalt.

      • Natürlich ist und war es dumm was sie teilweise gemacht haben, dass kann ich nur unterschreiben aber eine Doku so zu schneiden das Fragen und die daraus resultierenden Antworten nicht mehr im Kontext stehen finde ich um einiges schlimmer als sich eine eigene unabhängige Meinung zu bilden.
        Eine Doku ist in meinen Augen dazu da um ein Bild aus mehreren Blickwinkeln zu zeigen aber die Doku so wie sie war, war einfach Müll und wer das nicht sieht, naja.
        Ich finde nicht alles gut was die beiden Kaputten gemacht haben aber ich finde den Teil gut der mit Meinungsfreiheit zu tun hat, sie haben sich öffentlich für viele dinge entschuldigt was es nicht besser macht für die Leute die betroffen waren, schon klar.
        Und das einfach so dumm nachzuerzählen, ohne sich die andere Seite nochmal zu geben finde ich auch nicht sonderlich besser.

    • “Sie als Nazis darzustellen ist nicht richtig.”

      Das wurde in unserer Sendung auch nicht getan: Tim und Stephan haben mich sofort korrigiert, als ich da einen Bezug zu Reconquista und rechtem Gedankengut hergestellt habe.

      • “Das wurde in unserer Sendung auch nicht getan”

        Das sehe ich anders. Das Thema wird eingeleitet mit Interner über diesen rechten Spinnerverein und dann kommt “als Höhepunkt” Imp und Dorian. Es wirkt definitiv so, als gehören die dazu. Keine Unterbrechung. Nichts. Ihr habt journalistisch hier einfach schlecht gearbeitet. Fehler eingestehen ist oft hilfreich.

  3. Pingback: Hör- und Lesestoff: SCHUFA und vegane Nazi Hipster – tomate.su

  4. Karlsruhe, 11. Mai 2018:LNP252 @ GPN18 , da wir hier LNP252 Vegane Nazihipster grade gehört haben, is das wohl ein kleiner Tippfehler ;)

  5. Zum Thema rm -Rf / :
    Mal eine grundsätzliche Frage: Gibt es einen guten und einen schlechten Hass? Bei euch in der Sendung und auch in der Lösch Dich Doku geht es um organisierte “Trolle” von Rechts. Die gleichen Akteure gibt es aber auch genauso auf der linken Seite des politischen Spektrums mit der Antifa. (Aber auch genauso auch in jedem anderen Bereich des Lebens, Veganer gegen Fleischesser, Tierliebhaber gegen Tierhasser, etc.)

    Ihr stellt es in eurer Sendung aber eben so dar, dass es nur den Hass von Rechts geben würde und er extrem schlimm wäre. IMHO sind die Hater im Netz irgendwelche Leute, die zu viel Freizeit haben und diese in einer negativen Form äußern.

    Zum Thema Antifa Wien Nazi Abschirm Aktion:
    Ich finde die Aktion absolut dumm. Denn anstatt die IB einfach mal machen zu lassen, wird ihr viel Aufmerksamkeit geschenkt. Denn das Verbotene oder das, was man nicht sehen darf war schon immer interessant. Und durch solche Aktionen nimmt man der IB einfach die Chance sich selbst zu dekonstruieren.

    • Bei euch in der Sendung und auch in der Lösch Dich Doku geht es um organisierte “Trolle” von Rechts. Die gleichen Akteure gibt es aber auch genauso auf der linken Seite des politischen Spektrums mit der Antifa.

      Mir ist nicht bekannt, ob es so etwas in dem großen Ausmaß auch “von links” gibt – das mag aber sicher sein.

      Insgesamt stoße ich bei meinem täglichen Medien-Konsum nur sehr selten auf Hater und halte grundsätzlich nichts von dieser Art der Auseinandersetzung: So etwas ist einfach generell peinlich, unabhängig davon ob es “von rechts”, “von links”, “aus der Mitte”, gegen die Ermordung von Einhörnern oder für den Weltfrieden praktiziert wird.

      • Hallo Linus,

        darf ich dir mal eben meine aktuelle Medien-Sicht darstellen?

        Sobald heute jemand auch nur ansatzweise etwas sagt, was rechts ist, wird er sofort als Nazi oder Antisemit betitelt. Bei Leuten, die sich etwas aktiver (ich meine jetzt nicht rechter) in der Szene engagieren, gehen die Aktionen weiter. So werden dann z.B. die Arbeitgeber angeschrieben und der Jenige dort angeschwärzt. Ab und an gibt es sogar echte Drohungen nach dem Motto: “Wenn XY bei euch arbeitet, dann sorgen wir dafür, dass ihr in den sozialen Medien einen Shitstorm bekommt oder wir wenden richtige Gewalt an.” So z.B. bei Kilez More (aus meinem engeren Bekanntenkreis) passiert.

        Ich sehe, dass die Fahrzeuge und das Haus des Geschäftsführers der Essener Tafel mit Nazi beschmiert wurde. Ebenso auch das Haus von dem AfD Politiker Reil.

        Ich sehe, dass das Auto vom Sellner abgefackelt wurde, genauso wie die Imkerei von Malenki und die Gartenlaube der Eltern.

        Das ist meine aktuelle Sichtweise auf das Mediengeschehen. Aber dennoch regt sich darüber keiner auf. Wenn aber irgendwelche rechten Deppen eine “Troll-Armee” organisieren, dann ist es auf einmal schlimm.

        Ich frage mich manchmal, ob wir nicht alle in Frieden leben können, ohne sich die Köpfe wegen irgendeinem Blödsinn einschlagen zu müssen?!?

  6. Die Aktion der Bundeswehr war scheisse. Aber ich kann die negative Grundhaltung gegenüber der Bundeswehr nicht nachvollziehen. Hat das einen pazifistischen Hintergrund oder habe ich was verpasst?

    • Abgelesenes Mimimi, ein paar Distanzierungen von ihren ehemaligen Hetzaktionen und dann das ganz große „Rundfunkrat“-Gequengel.

      Klassischer Fall von jahrelang austeilen können und bei der ersten Berührung zusammenbrechen wie so ein Fußballspieler.

      Je mehr ich von denen anschaue, desto erbärmlicher wirken sie auf mich.

    • Dass die beiden nur normale Hetzer und keine rechten Hetzer sind, haben Stephan und Tim in der Sendung klargestellt…

      Aber wie soll ich jemanden als Troll respektieren, der ein halbstündiges Erklär-Mimimi veröffentlicht, weil ihm im Interview keine vernünftigen Antworten eingefallen sind?

      • “Aber wie soll ich jemanden als Troll respektieren, der ein halbstündiges Erklär-Mimimi veröffentlicht, weil ihm im Interview keine vernünftigen Antworten eingefallen sind?”

        “Keine vernünftigen Antworten” und die Antworten wurden rausgeschnitten ist schon ein großer Unterschied, oder?

  7. Richtige Aussage: Rekordzahl bei U18-Rekruten
    Quelle (u.a.): http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-zahl-der-minderjaehrigen-soldaten-steigt-a-1186853.html

    Falsche Aussage: Minderjährige durften keinen Wehrdienst leisten.
    “Der Grundwehrdienst dauert sechs Monate und wird zusammenhängend geleistet. Einem Antrag auf vorzeitige Heranziehung kann nach Vollendung des 17. Lebensjahres und soll nach Vollendung des 18. Lebensjahres entsprochen werden. Der Antrag Minderjähriger bedarf der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.”
    Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/wehrpflg/WPflG.pdf

  8. Karlsruhe liegt nicht in Schwaben, sondern in Baden :). Ich sage es nur, weil die Badenser und Schwaben da recht empfindlich sein können was die Verwechslung der beiden Landesteile angeht.

    Liebe Grüße

  9. Bundeswehrauftritt: Ich sehe in der Aktion jetzt eher die Hilflosigkeit als einen coup d’état gegen die Zivilgesellschaft. Ich fand das in eurer Bewertung etwas sehr hoch aufgehängt. Wobei man dem Ganzen durchaus auf den Grund gehen sollte, gerade wenn im Raum steht, dass die Mobilisierung von Teilöffentlichkeiten gegen zivile Organisationen als Teil der PR-Strategie betrieben wird.

    Ich finde es schwierig, die Behauptungen der Bundeswehr dazu, was ihnen verwehrt wurde, zu bewerten, wenn man nicht weiß, wie die Kommunikation mit den Republica-Organisatoren abgelaufen ist.

    Ich glaube auch, dass die sich durchaus als “Opfer” sehen, jedenfalls beim Vergleich innerhalb ihrer NATO-Peergroup. Es gibt in unserem Land einen überwiegenden Konsenz, dass man ein Militär haben sollte, aber wirklich zu tun haben, will kaum jemand mit der Bundeswehr und wenn nur wegen des Geldes. Das trifft, wie wir wissen, gerade für den Bereich zu, wegen dem sie gerne dabei gewesen wären. Da geht es um Keyboard-Kommandos nicht um die restliche Tablet-Truppe.

    Was ich für eine merkwürdige Begründung halte, eine Bundeswehrpräsenz verbietet sich wegen der Anwesenheit von Flüchtlingen auf der Konferenz. Als heterogene Gruppe würde ich da von ganz unterschiedlichen Haltungen auch zum Militär ausgehen. Viele Menschen müssen vor paramilitärischen Kräften fliehen und hatten eher das Problem militärisch nicht ausreichend geschützt zu werden. Ich vermute mal, ein gewisser Teil würde sich eine Intervention einer westlichen Armee, wie der Bundeswehr, in ihrer Heimat sogar wünschen. (Wobei ich davon nur abraten kann.)

    • Nachdem ich über einige gut argumentierte und dargestellte Themen den LNP Podcast schätzen gelernt habe, war diese Folge und insbesondere die Behandlung des ‘Bundeswehr-Themas’ ein echter Tiefpunkt.
      Mag ja sein, dass Ihr die BW nicht mögt, aber statt rational zu argumentieren, kam nur noch nach Luft schnappendes Empörungs-Gehechel. Linus und Stephan versuchten sich zu überbieten und Tim hat angesichts der ‘Wir-haben-sowieso-Recht-da-fragen-wir-garnicht-mehr-nach’-Übermacht seine ansonsten wohltuend nachdenkende und nachfragende Rolle aufgegeben.
      Bis heute verstehe ich nicht wirklich, warum die Auseinandersetzung mit den Zielen der Bundeswehr nicht auf einer Konferenz der “Zivilgesellschaft” nicht erfolgen darf. Man hätte beispielsweise auch mal fragen können, warum das u.a. Rüstungsunternehmen Airbus hier durchaus einen Platz bekommen hatte…

      • Mag ja sein, dass Ihr die BW nicht mögt, aber statt rational zu argumentieren, kam nur noch nach Luft schnappendes Empörungs-Gehechel. Linus und Stephan versuchten sich zu überbieten

        Kein Problem, wenn du die Argumente nicht mitgenommen hast, dann fasse ich sie dir gern noch einmal zusammen:

        1. Hier hat die Öffentlichkeitsabteilung der Armee eine zivilgesellschaftliche Konferenz angegriffen und gegen sie “protestiert”
        2. Dabei fielen dann noch irgendwelche recht infantilen “Dislike-Stürme” auf Facebook ab, die man entweder als einer Bundeswehr unwürdig, oder als Angriff auf die finanzielle Grundlage der Veranstaltung werten könnte.
        3. Dies geschah finanziert durch Steuergelder.
        4. Die Aktion der Bundeswehr macht an der Stelle keinen halt, sondern richtet sich sogar gegen die teilweise aus öffentlichen Geldern bestrittene Finanzierung des Events.

        Dabei macht es einen entscheidenden Unterschied, ob so etwas von einem Waffen-, Mettwurst- oder Automobilhersteller gemacht wird, oder von der dem Verteidigungsministerium und damit der Regierung unterstehenden Bundeswehr.

        Das haben wir in der Sendung auch ausführlich erklärt.

        • Die Argumente sind klar rüber gekommen. Aber ich fand sie zumindest sehr einseitig.
          Die “digitale Landesverteidigung” und das Recruiting und die Werbung dafür gehört genau so zu den militärischen Aufgaben wie das Kämpfen an der Front – eigentlich mittlerweile sogar viel mehr. Das rechtfertigt daher auch die Verwendung von Steuergeld. (dabei hat die gesamte Aktion vermutlich einen Bruchteil einer einzigen Flugminute eines Kampfjets gekostet)
          Die Aktion – bis auf die Dislike Kampagne natürlich – fand ich schön kreativ und sie demonstriert, daß Bundeswehr offenbar auch witzig sein kann. Mission accomplished!
          Daß grade Ihr, wo Ihr selbst doch am besten wisst was im Cyberspace so abgeht, Euch so vor dem verschließt, finde ich seltsam. Wer soll denn zB. state-sponsored Hacking sonst abwehren?

  10. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man die “Lösch-Dich”-Dokumentation gut finden kann.
    Weil Funk aus verletzter Eitelkeit, dass Imp und Dorian einige Formate durchaus witzig und auch nicht vulgärer als Jan Böhmermann das im ZDF macht, kommentiert hat, diese als Nazis hingestellt hat, hat man nun tatsächlichen Nazis eine perfekte Steilvorlage geliefert, dass man jeden mit abweichender Meinung als Nazi diffamieren will.

    Imp und Dorian kannte ich vor der Doku nicht, aber schon bei kurzem Blick auf ihre Videos, stellt man doch sofort fest, dass die beiden mindestens unpolitisch, aber eigentlich eher links orientiert sind. Die Nazi-Anlehnungen sind wohl reine Provokation zur Steigerung der Aufmerksamkeit. Solche Späße gibt es im LNP ja auch hin- und wieder.
    Wahrscheinlich reicht schon diese LNP-Folge aus, auch euch beide mit geschicktem Zusammenschnitt als Nazis dastehen zu lassen.
    Was würde das wohl für ein Spaß für euch werden, wenn das ganze dann mit der Macht des ÖR im Hintergrund in die Öffentlichkeit gepusht wird.

  11. Bei Imp und Dorian sollte man einiges an Hintergrundinfos betrachten. Ich gehe mal auf das HKN KRZ shirt ein. Dieses ist in einem Ballterap Video aufgetaucht. Der Gegner Rakka88 zeigte eine rechte Gesinnung, Dorian hat das zum Anlass genommen, entsprechend aufzutreten. Ich empfehle, hier man auf den dazugehörigen Text zu achten, dann relativiert sich hier einiges.
    https://youtu.be/V7UOu2rFlQM

    Imp und Dorian wurden bier von Funk absichtlich in einen rechten Kontext gestellt. Frühere Aussprachen wurden von Funk torpediert – siehe hierzu das Video von Doktorrant.
    https://youtu.be/fgiTGg3q3dI

    Imp und Dorian haben nie irgendwelche Kommentar-raids veranstaltet und ihre Kritik traf nur Leute, die sich selbst in der Öffentlichkeit bewegen.

    Sellner und die Reconquistas können sich trotzdem gerne löschen.

      • Ok, das war eine Kackaktion – da bin ich bei dir. Aber dann hätte man das in der Doku bringen können. Hat aber scheinbar nicht ins Narrativ gepasst.

      • Keine frage das die beiden auch miese aktionen gemacht haben. Das ding mit dem drachenload zählt da mit du den asozialsten dingen. Steht für mich ausser frage.

        Und Linus, mal hand auf’s herz, ganz ganz sicher hast du sehr lang nach der aktion suchen müssen, ist ja schon ne weile her. Oder wurde dir das als beispiel an die hand gegeben um gegen imp und dorian zu argumentieren?

        Vielleicht sollte man sich aber nicht nur die miesesten aktionen raussuchen sondern vielleicht auch mal die anderen, aktuelleren, beiträge anschauen. Die beiden haben nämlich, meiner ansicht nach, durchaus gerade mit ihren folgen ”lösch dich” diverse yt kanalbetreiber behandelt bei denen man wirklich sehr genau hinschauen sollte. Denn was so leute wie Suzie Grime oder tarik tesfu verbreiten ist schon ziemlich übles zeug aus meiner sicht.

        Und wie imp und dorian in der funk doku dargestellt werden ist schon arg verzerrend, und zwar mit völliger absicht. So z.b. das thema mit dem t-shirt, den liedzeilen in dorians rad video, wo genaz bewußt nur die zur agend passende zeile rausgenommen wurde und ebenso der teil wo sie sich ja angeblich dafür einsetzen das man den holocaust leugnen dürfen sollte.

        Aber an deinen aussagen im podcast und hier in den kommentaren meine ich zu erkennen das du ziemlich gut in das funk netzwerk integriert zu sein scheinst. Daher bezweifel ich das du dir die doku von funk nochmal mit einem kritischeren auge anschauen und dich vielleicht auch selbst mal um ein paar mehr hintergründe zu imp und dorian kümmern wirst. Schade.

  12. Hallo ihrs,

    nach eurer Sendung gab es noch eine Änderung. Die Bundeswehr hat meinen Artikel nochmal einem “Faktencheck” unterzogen und dabei präzisiert, dass es ein Team des ZDF war, was auf den Bildern der Bundeswehraktion zu sehen war. Ich hab das fälschlicherweise zu Radio Andernach assoziert. Der Artikel ist auch schon korrigiert.

    FunFact: beim TV-Team handelt es sich um das Team eines Freelance ZDF-Journalisten, der in seinem Linked-In-Profil zwar seit fast 18 Jahren für das ZDF Freelanced, aber in derselben Zeit einen Eintrag “Regisseur Bundeswehr 2015-2016” unterbringt.

    Dieses Gemenge von Interessen und Akteuren ist wirklich bemerkenswert.

    Da ich meinen Ex-Laden kenne und die Auflagen, die Zielgruppenbeeinflussung im Inland explizit verbieten, freue ich mich auf die Untersuchung des ganzen durch das Parlament.

    Meine Meinung: so wie die Bundeswehr den Soldat_innen im Dienst verbietet in Uniform auf politische Veranstaltungen zu gehen, muss den Soldat_innen künftig auch Zurückhaltung bei dienstlichen Kampagnen auferlegt werden. Sonst haben wir künftig dutzende oder hunderte Soldat_innen an Bundeswehrthemen dran, die sich so verhalten, wie @Kottem1: Im Dienst eine dienstliche Aktion mit einem privaten Account hochjazzen. Meines Wissens nach ist er der Einzige, der ein Webvideo vom einfahrenden Bundeswehrfahrzeug verbreitet hat. Dann ist der zivilgesellschaftliche Diskurs über den Einsatz der Bundeswehr dahin.

  13. Ich habe mich ein wenig gewundert, dass ihr bei dem Schufa-Thema nicht nochmal auf die OpenSCHUFA Initiative der Open Knowledge Foundation & AlgorithmWatch zu sprechen kamt (siehe https://okfn.de/blog/2018/02/openschufa/), die ihr in LNP245 erwähnt habt. Ich finde das Projekt unterstützenswert – sobald das Upload-Interface bereit ist, werde ich meine Selbstauskunft als Datenspende zur Verfügung stellen. @Linus Du hast dir doch auch gerade eine Selbstauskunft besorgt, oder?
    Für alle anderen: die Selbstauskunft kann man übrigens hier: https://selbstauskunft.net/schufa recht einfach beantragen.

  14. Moin!
    Ich höre euch nicht regelmäßig, aber sowohl “Lösch dich” als auch “BW bei republica” schienen mir interessante Themen. Und der Folgentitel ;). Da hat die fyyd-Kuration von der Hörsuppe ganze Arbeit geleistet.
    Der Schufa-Teil war auch sehr interessant, leider stellenweise unverständlich, bitte nicht mit Sturmhaube podcasten ;)

    Zu der “Lösch dich”-Doku: das Problem liegt doch darin, dass es selbst für einen geübten Medienkritiker (Linus) nicht direkt erkennbar war, dass dieser Imp und Dorian nichts mit der IB oder Reconquista Germanica zu tun haben. Ich mag funk und möchte denen daher keine Absicht unterstellen, aber schlau war das sicher nicht.
    Ich meine gerüchtehalber gelesen zu haben, dass es für das Hatevideo auch juristische Konsequenzen hatte.

    Ich werd die nächste Folge auch mal anhören, falls ihr bei der GPN jemanden vom SDR-Podcast trefft: die sollen mal wieder was machen :)

    Viele Grüsse,
    Dennis

  15. Zu lösch dich die Doku ansich:
    Also ich weiß nicht was ihr an dieser Doku so gut findet. Es werden dinge als absolut moralich verwerflich hingestellt, welche nüchtern betrachtet nicht wirklich schlimm oder verwerflich sind. Die Doku wirft Reconquista Germanica vor die versucht zu haben die Wahl zu beeinflussen. Also was ist daran jetzt schlimm, natürlich will eine Politische Gruppe den Ausgang von Wahlen beeinflussen. Es würde mich doch jeder auslachen wenn ich das der SPD oder der Antifa vorwerfen würde. Anderes Beispiel bewust wärend einer politischen Debatte Öffentliche zu zeigen, dass Sie diese Politiker nicht sehe ich jetzt auch nicht viel anderst als eine Demo bei einer Politischen veranstalltung. Ja die Doku hat auch valide Kritikpunkte an einigen Aktionen aber es wirkt als wäre diese Punkte den Machern einfach zu wenig und deshalb haben sie sich noch andere Punkte rausgesucht und diese überdramatiesiert.
    Ich fühl mich irgenwie an dieses Bild erinnert:

    Zu imp und dorian:
    Dorian als nazi, rechter oder auch nur am rechten rand fischender hinzustellen ist genauso absurd, wie zu sagen Jan Bömermann ist ein Nazi, rechter oder fischt am rechten rand weil er hat sich ja mal als Hitler vergleidet. Dieser Ausschnitt ist föllig aus dem zussamenhang gerissen wie jede Szene die die beiden Zeigt. Es handelt sich dabei um eine Künsterlische darstellung in der er sich über einen Nazi lustig macht. Kann man lustig finden muss man aber nicht, genauso wie das Schmähgedicht.
    In ihrem Format “Lösch dich”, von dem die Doku offensichtlich ihren Titel geklaut hat, Kritisieren sie andere Youtuber und fordern diese dabei auf sich zu löschen[0]. Das interview mit den beiden ist 2h lang und das Transskript[1][2] dazu solte man lesen. Hier können sie ihre standpunkte, unter anderem, dass jeder kritiker als rechts dargestellt wird, relativ gut zeigen. Die sind halt jetzt auch nicht Medienprofies, so wie die Leute von Funkt.
    Dieses Inetrview ist dadurch zu stande gekommen, dass ihnen gesagt wurde Funk setzt sich jetzt auch mal mit Kritikern auseinander. Diese Darstellung zeigt aber wiedermal, dass die Öffentlich Rechtlichen nicht mit kritik umgehen können. Erst wird ignoriert und wenn das nichtmehr geht wird halt draufgehauen. Diesen beiden wirft man nun vor nur den Diskurs stören zu wollen obwohl es genau andersherum ist. Funk zerstört hier den Diskurs, indem absichtlich die Kritiker rechtsradikal darstellt.
    Ja die beined sind auf keinen fall unschuldslämmer und dürfen auch Kritisiert werden, aber diese Darstellung wirkt für mich eher wie Rufmord und nicht Kritik.

    Kurz zusammengefasst, die Doku ist halt genau das was Pegida und co den Medien, besonders den Öffentlich Rechtlichen, vorwerfen. Ich glaube dadurch wird der hass im netz nicht wirklich weniger und die AFD wird wohl an zuspruch gewinnen.
    Kann mir bitte jemand nen Strick reichen, ich möchte mich erschiesen.

    satanist

    ps: warum muss ich eigendlich immer ne e-mail adresse zum kommentieren angeben?

    [0] wie gesagt kann man lustig finden, muss man aber nicht.
    [1] https://funk.publiq.site/article/5ae205dfeaa0a0097027649d
    [2] https://funk.publiq.site/article/5ae2060ceaa0a0097027649e

  16. Hallo Linus, hallo Tim!

    Bevor ich rantnere: Ich bin ein großer Fan eures Podcasts, gerade auch weil ihr eine deutliche und fundierte Meinung vertretet. Aaaber: Diese bleibt hinter eurem Anspruch zurück. Über “Lösch dich” wurde weiter oben schon genug geschrieben. Egal was für Nazi-Schwachmaten da interviewt wurden, ein etwas kritischer Umgang mit der sehr selektiven Darstellung wäre hätte ich mir schon gewünscht.
    Besonders negativ fand ich aber die Beiträge von Stephan Urbach. Ich wollte zuerst schreiben, dass man so einen Dreckschwätzer doch bitte nicht einladen soll. Aber das ist Quatsch. Ein wenig faktenorientierte Moderation würde ich mir dann aber schon wünschen. Zum Beispiel:
    * Natürlich können sich Einsatzkräfte je nach Lage über bestimmte Regeln (“Parken in der dritten Reihe”) hinweg setzen. Die Feuerwehr betritt auch ein brennendes Haus ohne ausdrückliche Einladung der Bewohner.
    * Nach geltendem Gesetz darf die Polizei Militärangehörigen (übrigens nicht nur der Bundeswehr!) nur zu Erstmaßnahmen festsetzen. Dass Feldjäger auf der Wiesn vor Ort sind, und zur Abschreckung auch Präsenz zeigen, scheint mir da sehr sinnvoll. Maschinengewehre sind dort aber sicher nicht im Einsatz.
    * Soldat ist, wie Tim sehr richtig bemerkt hat, kein normaler Beruf. Zu diesen Besonderheiten gehört nunmal auch, dass man nicht einfach mal so in zivil zu einer dienstlichen Veranstaltung gehen kann. Und auch, dass sie sich selbst bei bestem Willen nicht einfach so auf kurzem Dienstweg über diese Regelung hinweg setzen dürfen.
    * Im übrigen unterstelle ich Herrn Urbach, dass er sich über zivil gekleidete Vertreter mindestens genau so beschwert hätte. Seine Kritik geht doch nicht gegen die genannten Punkte, sondern weil er in seiner netten Filterblase einfach alles kacke findet, was die Bundeswehr macht.
    * Natürlich kann er auf dem nächsten Gelöbnis seiner Wahl Flugblätter verteilen. Das scheint mir sogar deutlich erwachsener als die dämliche Konfettiaktion auf der Media Convention. Wie alt ist der Mann eigentlich?

    Insgesamt will ich die Bundeswehr hier gar nicht verteidigen. Dass die Re:publica ein Sponsoring ablehnt ist ihr gutes Recht, und in Hinblick auf ihre neutral-kritische Haltung auch absolut gerechtfertigt. Persönlich hätte ich mir aber schon gewünscht, einen Vertreter einzuladen und den Medienrummel um dort zu nutzen um die ganzen kritischen Fragen (Datenschutz als Menschenrecht, wollen wir wirklich eine Internet-Armee?, …) zu diskutieren. Dass die PR Leute der Bundeswehr aber mittlerweile auch ihr Handwerk verstehen und zu eine insgesamt ziemlich clever gemachten Gegenaktion starten ist ihr gutes Recht. Wenn dabei im einzelnen Dinge schief liefen gibt es dafür genug Möglichkeiten dagegen vorzugehen (wie auch im Podcast angesprochen). Ich wäre aber schon ganz froh, wenn eine effektivere Werbung dazu führt, dass nicht nur Deppen mit HKNKRZ Shirts dort arbeiten. Einstweilen wirkt Urbachs auftritt eher wie das rumheule von jemand, der merkt, dass sie dieses mal PR-mäßig den Kürzeren gezogen haben.

    Sorry for the long post, here’s your ascii potato.
    o

    • “Dass Feldjäger auf der Wiesn vor Ort sind, und zur Abschreckung auch Präsenz zeigen, scheint mir da sehr sinnvoll. Maschinengewehre sind dort aber sicher nicht im Einsatz.”

      Die amerikanische MP ist auch dort. Das liegt daran dass:

      – In unmittelbarer Näche eine Fernmeldeschule und eine Pionierschule sind.
      – Die Reservistenverbände offiziell auf die Theresienwiese einladen
      – Die in Deutschland stationierten Amerikaner ebenfalls total bekloppt auf das Oktoberfest sind.

      Soldaten im Dienst (mit Ausgang) können von ihrer jeweiligen MP problemlos festgesetzt und sanktioniert werden wenn sie sich daneben benehmen. Das kann die Landespolizei nicht.

  17. Die Dokumentation “Lösch Dich!” hat auf jeden Fall mächtig die Orthographie der LNP-Kommentare beeinträchtigt.

  18. Noch schlimmer als die schufa ist arvato infoscore. Vor etwas längerer zeit habe ich einen o2 vertrag gekündigt. Trotzdem wurde noch geld von meinem konto eingezogen. Als ich das verhindert und o2 mitgeteilt habe, kamen die mahnungen. Ich konnte zunächst kaum dagegen vorgehen, da schriftlich nicht auf das problem eingegangen wurde und die hotline nicht mehr mit mir reden wollte, da ich ja keine kunde sei. Das war schon völlig absurd.

    Kurz bevor ich mir ohne anwalt nicht mehr helfen konnte, hat sich dann ein engagierter Mitarbeiter im o2-chat dem problem angenommen.

    Leider hat mein score darunter enorm gelitten. Weniger bei der schufa, dort finde ich eine relativ realistische einschätzung, sondern bei arvato-infoscore. Die schlechte bonität dort kann ich mir kaum erklären, außer durch diesen vorfall. Auf mehr details möchte arvato-infoscore nicht eingehen. Ich sehe kaum eine möglichkeit dagegen vorzugehen. Das hat dazu geführt, dass ich kaum ein bankkonto mehr eröffnen kann und keine kreditkarte mehr bekomme. Ich bezahle jede rechnung, habe ein festes einkommen und keine schulden…

  19. Ich verstehe nicht wieso im Bezug auf Zahlungsverkehr im Internet plötzlich Sofortüberweisung die bösen sind. Wieso werden da nicht die Banken als die bösen gesehen wie sie es sonst auch immer sind. Alle Gerichte sagen das Gegenteil. Banken sperren sich gegen einen ordentlichen Zugang zu ihren Konten. Den aufgezwungenen Zugang jetzt durch psd2 torpedieren sie dadurch dass sie alle ihre eigenen Apis stricken. Dann versenken sie Millionen in paydirekt. Sofortüberweisung läuft seit Jahren stabil und es gab keine leaks bzw auf jeden Fall weniger leaks also direkt bei Banken. Im Gegenteil durch das dauernde scrapen der Bankportale fallen denen sogar noch Probleme in deren Bankportale auf. Siehe http://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/grossbritannien-it-panne-der-tsb-betrifft-millionen-kunden-und-stuerzt-die-britische-bank-in-die-krise/21226820.html

    Verstehe dann einfach nicht wieso etwas was in Deutschland geboren wurde so abgestraft wird und PayPal und co nicht annähernd so scharf in die Kritik genommen wird

  20. Also dieser furchtbare Linus Tormann und dieser Tim Flitzpopei tun dem armen Imp und Dorian total Unrecht. Die sind doch gar keine echten Nazis. So schlimm!

    Okok, damit es nicht so einseitig wird: Ich habe mich schon gefreut auf eure Reaktion auf die Doku, aber war doch etwas enttäuscht von eurer Naivität, auch bei dem Bundeswehrthema, wovon ich durch euch erst erfahren habe.

    Mich stört, dass vor allem Linus nicht zu erkennen scheint, dass in beiden Fällen die Folgen nicht so gering sind. Auch Stefan war relativ schwach. Minderjährige bei der BW sind ein Thema, aber nicht das Große. Infokrieg oder Psy-Ops ist nicht nur bei Nazis ein Thema. Hier handelt es sich auch nicht um 13 Trolle eine russischen Klickbait-Firma, sondern die richten auf vielfache Weise Schaden an. Es ist die schlimmste Form von Propaganda, nämlich von Innen gegen uns. Die Russen müsse ja nicht undingt Deutsche oder Amis in großem Stil überzeugen. Es geht für jede Regierung oder Möchtegern Übermenschen darum die eigenen Leute zu kontrollieren.

    Wie ihr kurz erwähnt habt, sind diese Werbeaktionen ein großer Grund, warum AfD mittlerweile in vielen Parlamenten hockt. Vor der BTW wurde Ausländerfeindlichkeit und damals Hass auf Geflüchtete massiv gepuscht. Dazu die ganzen sinnlosen “Merkel muss weg”-Parolen. Die Sylvesternacht in Köln wurde massiv ausgeschlachtet. Mittlerweile gibt es eine Flut von braunen social media Plattformen wie das Stefan andeutete. Da scheint Linus auch völlig ahnungslos. Wie ihr schon bei der Diskussion um die Trumpwahl angedeutet habt, geht es um viel mehr als die selektive Empörung, die in den Zeitungen steht oder CA. Youtube z.B. scheint systematisch Hetzer zu fördern, bzw. kriegt es nicht hin sie auszufiltern. Facebook wurde von beiden Parteien vorgeworfen, sie hätten für die Gegenpartei gearbeitet. Ich beobachte jedenfalls die Empörungswellen in den Medien eben vor Kriegen oder wenn Rechte ihre Agenda puschen. Das ist wie bei einem Börsencrash. Dann geht es rund. Jetzt ist die BTW rum und man hört fast keinen Piep mehr von wegen Ausländer. Wird das Thema aber halbwegs aufgegriffen, kommt sofort die Hetze und von einer immer breiteren Basis.

    Eine große Erkenntnis bei der Diskussion in den “Lösch dich” Doku mit vor allem Imp und Dorian-Fans war, dass sie eigentlich nichts wissen. Die finden nichts dabei, wenn Holocaust geleugnet wird. Das sei doch wie Flache Erde-Theorien. Das sei doch Meinungsfreiheit. Dann mache ich sie darauf aufmerksam, dass es noch Überlebende und Angehörige von Überlebenden gibt, dass das den sozialen Frieden stört usw. Einige haben versucht gegenzuargumentieren, aber dann war plötzlich Ruhe.

    Gleiches gilt für die verfremdeten Runen und Hakenkreuzfahnen. Das benützen Nazis. Weiß eigentlich jeder. Das geschieht international. Goldene Morgenröte mit einer überdurchschnittlichen Zahl Polizei und Militärs in ihren Reihen hat auch so ein Symbol. Imp und Dorian machen das auch. Keinerlei Bewusstsein, dass sie damit wiederum Nazis unterstützen.

    Den Nazis gefällt das natürlich. Worauf ich hinaus will, dadurch entsteht ein Sog. Diese jungen Männer, es sind praktisch nur Männer, haben nicht genug Bildung, vielleicht keine Freunde, sicherlich kein erfülltes Leben, sonst wären sie keine so Hassmenschen. Wobei wie ihr richtig sagtet: Es gibt auch einfach nur schlechte Menschen. Die mischen sich dann mit den Nazis und der Ein oder Andere wird rekrutiert.

    Nochmal, die stark ansteigenden rechtsextremen Parteien, übrigens die Einzigen, die in Europa gewinnen, die sind einerseits auf handfeste soziale Probleme zurückzuführen, z.B. immer mehr Armut und Ungleichheit. Andererseits dürfen sich vor allem Linke nichts vormachen: Wenn die Verursacher die Wahl haben, selber den Kopf hinhalten, grundlegend was ändern, oder Ablenkung und Sündenböcke suchen, dann wählen sie natürlich Letzeres.

    Ein Trend ist auch, das z.B. bei AfD, aber auch in der rechtsextremen Esoterikszene vermehrt ehemalige Börsengurus oder Wirtschaftskriminelle aufschlagen, wie z.B. Florian Homms, Thorsten Schulte oder Heiko Schrang. Die schreiben Bestseller, haben steil nach oben gehende Klickzahlen auf Social Media.

    Gleiches gilt in Amerika. Alex Jones verdient pro Jahr Millionen allein mit seinem Schlangenöl-Shop. Genaue Zahlen weiß man nicht. Seine Frau kriegt nach der Scheidung pro Jahr 506.000 $. Das ist in USA ein Milliardenmarkt. In Deutschland kennt niemand Zahlen, bzw. gibt es noch weniger Transparenz, wo das Geld her kommt.

    https://www.amazon.de/Dark-Money-History-Billionaires-2016-01-19/dp/B01NBPXFUA/ref=la_B000APC6Q6_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1525809913&sr=1-1

    Habe das Buch zwar auf der Liste, aber ehrlich gesagt noch nicht gelesen.

    Bitte unterschätzt das nicht. CCC sind dagegen nicht so groß. In dem Zusammenhang würde ich die Bundeswehraktion auch mal als Warnschuss sehen.

    Mir fällt gerade ein: CCC wurde von rechten Trollen auch schon heimgesucht. Ihr könnt ja mal die Kommentare zu Maha letzten Vorträgen anschauen im CCC YT-Kanal. Vor 3 Jahren war das Feedback noch durchweg positiv. Das hat sich völlig gedreht. Auch da gilt: Mir oder Linus ist klar, dass das Trolle sind, aber das ist eben nicht jedem klar. Ich habe dieses Jahr ein Vortrag von Maha vermisst. Die waren immer ein Hochgenuss für mich bei CCC-Veranstaltungen. Ich hoffe es geht ihm gut.

    Ich springe nochmal gedanklich zur Bundeswehr. Da habe ich mir mal diesen Link gespeichert.

    https://dieunbelehrbaren.wordpress.com/2017/11/01/mali-kampagne-make-germany-great-again-we-want-you-for-bundeswehr/

    Es gibt durchaus viele Gegenbewegungen, aber die kriegen keine Medienaufmerksamkeit. Die Bundeswehr kauft dagegen mit vielen Millionen Euro Steuergeldern Werbung auf social media. Leute wie Tilo Jung haben ihren Kanal über Jahre auf 100 k Abos gesteigert. Die Bundeswehr steigt fast aus dem Stand bei 300 k Abos ein, weil youtube sie gegen Geld puscht. Komischerweise hat sich seither nicht viel getan. Hier wie bei vielem rächt sich der Intransparenz der Internet-Monopolisten.

  21. hallo,

    danke für die spannende folge!

    ich habe gerade einen neuen handyvertrag abgeschlossen (vodafone) und musste dafür ein sehr langwieriges und mehrstufiges identifizierungsverfahren mit webcam und personalausweis durchführen (web-id).

    liebe grüße

  22. Das Problem an der Schufa-Geschichte ist ja schon, dass hier Name, Adresse und Bankverbindung nicht zusammenpassen und es keinen der Beteiligten stört.
    Mal abgesehen davon, dass keins der Merkmale geeignet ist, die Identität zu validieren.

  23. Halo Tim, Linus und Stefan,

    Ich verstehe ja euren Unmut über das Vorgehen der Bundeswehr…
    Aber versetzt euch mal in die Lade der Jungs und Mädels beim Bund….
    – U-Boote tauchen nicht
    – Hubschrauber fliegen nicht
    – Transportflugzeuge fliegen nur manchmal (Altersschwach oder Kinderankheiten)
    – die Panzer sind veraltet
    – Sturmgewehre treffen nicht
    Da scheint mir eine gewisse Überreaktion schon menschlich.
    ..und Trollen haben sie noch nie gelernt…

    Das einzige was scheinbar Funktioniert ist die PR Abteilung – so Pazifistisch wahr das Herr schon lange nicht mehr….
    …das sollte Pazifisten wie euch doch freuen :-D

  24. Die 2 Typen aus der Doku sind kein gutes Beispiel für Rechtsextreme Trolle. Provozieren und faschistisches Gedankengut verbreiten sind nicht das gleiche. Würde denen eher das Spielen mit dem Feuer vorwerfen. Naivlinge die garnicht wissen was sie sich da alles an Followerschaft anlachen. Die Doku “Lösch dich” geht generel am Thema vorbei. Ein Troll muss automatisch kein Rechtsextremer sein. Trollen ist das Ergebnis wenn Frust und Anonymität aufeinandertreffen. Ich brauch dafür nicht rechtsextrem zu sein. Was die Rechtsextremen allerdings machen ist sie drehen einem die Meinung um und feuern sie auf einen zurück. Relativieren ist auch beliebt. Bsp. “Mao und Stalin haben jawohl viel mehr umgebracht als Adolf”. Wenn das nicht zieht gehts los mit “Hitler war ja auch Sozialist. Also Linker! Wir sind aber rechts. Wir sind die guten!”. Über die DDR als Querbande kann dann so auch noch gegen Angela Merkel geschossen werden weil die war ja mal in der FDJ tätig und fertig ist er. Der “BRD Hitler Sozialismus Staat” den ein echter Deutscher bekämpfen muss. So argumentieren Rechtsextreme Trolle. Die schlagen einem alles aus der Hand, bis man am Ende hilflos konstatiert nichts genaues weiß man nicht also können die Rechten auch genausogut recht haben. Reinstes Brainwashing. So läuft das ab. Aber nichts davon in der “Lösch dich” Doku. Hab auch den Verdacht das es sich da nicht nur um jugendliche Faschos mit zuviel Langeweile handelt. Denke zwischen den Hipsters treibt sich auch so mancher Akademiker (mit Mitgliedschaft AfD?) herum. Die rasten nicht aus, die werden nicht unfreundlich aber haben das Ziel einen zu drehen. Und wenns Tage dauert. Das sind die richtig gefährlichen Typen. Kommentier unter anderem auch deswegen nicht mehr auf Youtube.

    Was mir noch auffiel ihr sprecht über Veggie Nazis (ja die gibs wirklich und auch schon lange auf Youtube) aber woran ich dann immer gleich denken muss, was wenn es solche Typen auch bei den Grünen gibt? Wenn die da gedulded werden? Jemand meinte mal Umweltschutz kommt ursprünglich von “Heimatschutz”. Und das wäre von jeher ein Thema der Rechten. Das erste Tierschutzgesetz stammt ja auch von den Nazis. Klingt völlig bekloppt das ist mir klar, Nazis bei den Grünen, aber oberstes Ziel von der rechten Bande ist sich “gesellschaftsfähig” zu machen. Die Grünen zu unterwandern wäre ein Riesenerfolg für die. Nochmehr eigentlich wenn die Sache auffliegt. Und so richtig Links wollen die Grünen ja auch nicht sein. Links ist ja out sagen die ja. “Modern” sein ist besser. Und hip eben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.