LNP358 Das ist mir hier zu unterkomplex

Feedback — Corona-Warn-App — Exposure Notifications Express — Covidioten — VDS in USA — Coronalisten — Facebook — TikTok

Heute nehmen wir uns mal etwas mehr Zeit für Feedback und leider auch für die skurrile "Demo", die letzte Woche in Berlin stattgefunden hat und schauen, was dort für Kräfte unterwegs waren und im Netz noch sind und auch wie die Medien damit umgegangen sind.

Dauer: 1:34:46

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Liberapay Icon Amazon Wishlist Icon

Feedback: CWA Meldungen

Feedback: CWA-Laboranbindung

Feedback: CWA Roaming

CWA: Exposure Notification Express

Covidioten-Demo

CDU fordert mehr Befugnisse für Polizei

Telegram-Kanäle

  • Keine Links aufgrund freiwilliger Selbstverpflichtung zu psychische Grundhygiene

Covidioten zweifeln an der jeweiligen Motivation des anderen, die neue Weltordnung zu bekämpfen

Gericht erklärt NSA-Vorratsdatenspeicherung für illegal

Coronalisten, die zweite

Facebook stoppt politische Anzeigen vor US-Wahl

China wehrt sich gegen TikTok-Erpressung

Bonus Track

27 Gedanken zu „LNP358 Das ist mir hier zu unterkomplex

  1. Ich wünschte mir, Linus machte aus den 37 min der Betrachtungen zur Schiefdenker-Demo ein Stand-Up-Programm.

    Bei Euch amüsiere ich mich mitunter mehr, als bei manchem “Laberpodcast” von professionellen Humoristen.

    Vielen lieben Dank

  2. Bei den Low Risk Begegnungen mal schauen, ob das Handy bpsw. an einer Straße war und Bluetooth aus Fahrzeugen empfängt. Ich empfange bspw. in der Wohnung Bluetooth Signale aus Fahrzeugen.
    Ein Handy, das nur in der Wohnung war, hat auch Low Risk angezeigt.

  3. Danke nochmal für den Hinweis, das wirtschaftlich getroffene Menschen gerade (und höchstwahrscheinlich auch in den kommenden Jahren) vernünftigen Grund zu Protest haben.
    Das Bündnis Wer Hat Der Gibt will unter dem Motto “Die Reichen müssen für die Krise bezahlen” einen solchen Protest organisieren. Z.B. am 19.9. in Berlin und Hamburg, mehr unter werhatdergibt.org

  4. Ich habe mir euren Beitrag zu der Covidioten-Demo gerne angehört und stimme zu.

    Nur habt ihr selbst, natürlich bei weitem nicht so schlimm wie Hildmann oder viele Corona-Protestierende, einige immer wiederkehrende blinden Flecken in eurer Argumentation:

    Bei euch ist immer klar, dass die Russen in USA die Wahl manipuliert, in Syrien Giftgas eingesetzt haben, trotz mehrerer whistle blower vom OPCW, dass Skripal und Nawalny von Russen vergiftet wurden, Russland in der Ukraine Krieg angefangen und die Krim annektiert hat oder ihr glaubt Bill Browder usw. So habt ihr das in der Zeitung gelesen und im TV gesehen.

    Also einerseits argumentiert ihr völlig zu Recht, dass man undemokratischen und intransparenten Geheimdiensten, Behörden und NGOs nicht trauen darf, wenn es um eure Arbeit geht, aber wenn Russland angeblich wieder was böswillig angestellt hat laut unserer Regierung, dann geht das einfach mal so klar ohne Offenlegung der Beweise.

    Ich bin selbst eher an Umwelt-, nebenbei noch an Friedenaktivismus (Krieg ist besonders schlimme Umweltzerstörung) interessiert. Ich kann mir vorstellen, warum ihr das einfach so durchreicht. Ihr habt eigentlichen einen anderen Arbeitsschwerpunkt, wollt keinen Nebenkriegsplatz und schon gar nicht in die Nähe von so Typen wie Hildmann gerückt werden. Nur wäre es eben noch eleganter das auch so zu sagen. Also nicht Russland wegen irgendwelchen “brandaktuellen” Missetaten, die ihr in einer linksliberalen Zeitung gelesen habt, zu bashen, sondern zuzugeben, dass ihr nicht wisst, was los war. Ihr könnt die schon bashen, dass sie autokratisch und von eine rechte, erzkapitalistische Regierung haben oder z.B. bei Umweltschutz und vielen Themen rückständig sind. Die meisten Russen sind bitterarm. Nur solltet ihr in der Lage sein, zu erkennen, dass diese Aufregerthemen genauso wie die “Stürmung” des Reichtstages oder überhaupt die Demo, eher reine Medienereignisse sind, im Fall der deutschen Medien gegen Russland schlicht Propaganda, um die Beziehungen zu ruinieren und Kriegstreiberei.

    Ich hatte auch mit den Corona-Demotypen etwas diskutiert und versucht ihre VTs zu hinterfragen. Natürlich wurde ich dann aufs Übelste beschimpft. Man könnte z.B. mal fragen, wo kam das Geld für die Großdemo her, warum machte Ballweg Werbung mit rechten Mems usw.
    Die Meinungsmache ist immer gewaltig, wohingegen investigative Recherche in dieser Flut untergeht. Correctiv hatte dazu etwas gegoogelt, versucht das Netzwerk zu analysieren. Solche Arbeit wünsche ich mir, aber um ein paar Faktoren intensiver.

    Teilweise geschieht diese Recherche bei Organisationen gegen Rechts. Aber im Mainstream habe ich wenig davon gesehen. Egal ob es Russland oder diese Demo ist, es läuft immer nur die übliche nationalistische Meinungsmache. Bei SPON wurde z.B. aufgerufen Putin endlich weh zu tun und Nordstream II zu stoppen. Als Umweltschützer hätte ich nichts dagegen, aber so kann natürlich weder die USA noch ihre deutschen Transatlantiker argumentieren, weil sie sich z.B. bei Braunkohle, Fracking oder Ölbohrungen in der Arktis überhaupt nicht um die Umwelt scheren. Russischer Rohstoffexport soll gestoppt werden, damit US-Fracking-Gas exportiert werden kann oder Öl aus Teersanden in Kanada usw.

    Am Schlimmsten ist aber – und da gehört ihr auch dazu mit eurem Internetausbau – dass alle meinen mit noch mehr Materialschlacht gäbe es noch ein Happy End z.B. bei der globalen menschengemachten Erwärmung. Was z.B. größtes Artensterben, Antrophozän und Kipppunkte des globalen Klimas wirklich bedeuten, habt ihr, wie ganz Viele, überhaupt noch nicht kapiert. Es muss Industrie zurückgebaut und unsere Lebensweise eingeschränkt werden. Unser kapitalistisches Denken muss sich völlig ändern, sonst haben wir keine Chance. Auch wenn es alle behaupten, aber Kapitalismus ist nicht nachhaltig. Selbst Linke oder “grüne” Kapitalisten wollen oft erst den Kuchen verteilen, bevor überhaupt klar ist, wieviel vom Kuchen eigentlich da ist, bzw. verteilt werden kann ohne unseren Lebensraum zu zerstören.

    Bei der Demo waren auch eine Menge Leute dabei, die tatsächlich finanzielle Einbußen wegen den Anti-Corona-Massnahmen hatten. Am Eindrücklichsten war für mich die Website von Honksforhope, wo sie nicht nur Corona, sondern gleich noch den menschengemachten Klimawandel leugneten. Hauptsache sie retten ihr kleines Busunternehmen, das schon vor Corona wegen der harten Konkurrenz der Gig-Economy bankrott war, doch noch irgendwie und können so weitermachen wie bisher. Alles was dem im Wege steht, darf einfach nicht sein.

    Wie auch immer, diese Demo wird in ein paar Wochen wieder vergessen sein, völlig zu Recht.

    • Moin,

      Bei euch ist immer klar, dass die Russen in USA die Wahl manipuliert,

      Nein. Ich denke es ist unbestritten, dass es die Versuche gab.
      Wir argumentieren aber eher, dass sie nicht ausreichend erfolgreich gewesen sein können.

      in Syrien Giftgas eingesetzt haben,

      Ich glaube nicht, dass wir darüber je gesprochen haben

      trotz mehrerer whistle blower vom OPCW, dass Skripal und Nawalny von Russen vergiftet wurden,

      Wer war es denn? Du schreibst spezifisch “Russen”, aber nicht “Regierung” – da würde ich mitgehen.

      Russland in der Ukraine Krieg angefangen und die Krim annektiert hat

      Auch das haben wir hier überhaupt nicht behandelt.

      oder ihr glaubt Bill Browder usw.

      Ich weiß nicht, wer das ist und bitte diese Wissenslücke mit meiner bildungsfernen Sozialisation zu entschuldigen.

      So habt ihr das in der Zeitung gelesen und im TV gesehen.

      Ich habe kein TV.

      Also nicht Russland wegen irgendwelchen “brandaktuellen” Missetaten, die ihr in einer linksliberalen Zeitung gelesen habt, zu bashen, sondern zuzugeben, dass ihr nicht wisst, was los war.

      Höre dir bitte unseren Beitrag noch einmal an. Wir haben überhaupt keine Aussage dazu getroffen, wer Nawalny vergiftet hat (außer natürlich Angela Merkel, das ist ja sonnenklar).
      Oder möchtest du in Frage stellen, dass er überhaupt vergiftet wurde?

      Was z.B. größtes Artensterben, Antrophozän und Kipppunkte des globalen Klimas wirklich bedeuten, habt ihr, wie ganz Viele, überhaupt noch nicht kapiert.

      Du, das ist einfach kein Schwerpunktthema dieses Podcasts. Inhaltlich setze ich mich damit durchaus auseinander.

      Was du über die generelle Ausrichtung der Berichterstattung über “all things Russia” in sogenannten Mainstream-Medien sagst, dem stimme ich zu. Geostrategische Erwägungen, Interessen und Bedrohungen Russlands werden in der Regel kein bisschen gewürdigt und dem meisten Handeln einfach nur prinzipielle Bösartigkeit unterstellt.

      Da muss man sich in der Tat abseits des Mainstreams orientieren, um überhaupt ein sauberes Bild zu bekommen, wie die NATO Russland gerade in die Zange nimmt.

      Unabhängig davon lehne ich mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich vorsichtig andeute, dass es um die Meinungsfreiheit in Russland nicht besonders gut steht. Du kannst da ja mal eine LGBT-Demo machen.

  5. Vielen Dank für den immer wieder interessanten Podcast!!

    Zu der Geschichte mit dem Screenshot aus der Corona-App:
    Immer wenn ich versuche, einen Screenshot bei der Corona-App zu machen, bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die App verbietet, Screenshots zu machen. Ist das nur bei meiner Version (Android, Umidigi-Z2-Handy) so, bin ich nur zu doof und es gibt einen leichten hack, wie man doch Screenshots machen kann, oder hinkt die Geschichte etwas?
    LG, Nikos

  6. Die Idee, dass Apple entscheidet, ob ich die Corona-Warn-Funktionalität in iOS nutzen oder nicht nutzen darf zeigt, wie gefährlich solche Backdoors sind. Selbst wenn das Feature in dem Bereich, in dem ich mich normalerweise aufhalte, nicht mehr benötigt wird, wer sagt denn, dass ich nicht mal irgendwo hin reise, wo es doch noch relevant ist, oder jemand anders aus einem solchen Bereich sich zu Besuch in meiner Nähe aufhält?

    Früher waren solche Hintertüren verpönt. Traurig, dass sie inzwischen so normal werden, dass sogar von Euch dazu keine kritische Stimme kommt.

    • Apple entscheidet da gar nichts, sondern führt Buch, wo “Health Authorities” das überhaupt anbieten (in Form von entsprechenden Servern). Wenn diese nicht mehr laufen braucht es das Feature auch nicht. Ob Du teilnimmst bestimmst nur Du allein. Sehe da ehrlich gesagt kein Problem.

  7. Andre Holm hat in alternativlos 40 etwas zu der Theorie gesagt, dass die coolen jungen Leute die Preise treiben durch Aufwertung und podcaststudios. Er argumentiert, dass es egal ist. Wichtig ist nur, dass es vorher billig ist, damit viel Raum für Preissteigerungen da ist. Kann man auch gut mit Beispielen belegen, wenn man ein bisschen guckt. In Köln (da wohne ich) z.B. gibt es einige Stadtviertel in denen eigentlich nichts los war, die aber halt billig und relativ zentral waren. Zentral sind sie heute immer noch ;)

  8. Ich habe immer noch einen Ohrwurm vom Bonus-Track, versteh aber absolut nicht, wie der zum Kontext der Sendung paßt. Normalerweise gibt’s da doch einen inhaltlichen Bezug …

  9. Hallo liebes Logbuch,

    einige Ungereimtheiten zum Thema Reichstagssturm würde dieses Interview erklären. Sowie 1000 neue Ungereimtheiten aufwerfen:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=985&v=Ze8HlZK1hDI&feature=emb_logo

    Achtung russischer Sender. Aber der Herr Wüppesahl vom BAG Kritische Polizisten ist ja kein Russe und ein echter Mensch, mit dessen Argumenten man sich auseinandersetzen muss. Und bisher wurde der BAG auch noch nie als “rechtoffen, verschwörungstheoretisch, nazi” usw. verunglimpft oder verglimpft IMHO. Mal gucken, ob sich das nun ändert. Falls der Reichstagssturm wirklich eine False-Flag-Aktion war, würde das sicher vieles verändern. Was ist eure Meinung?

  10. Hallo zusammen,

    ich möchte mal berichten, wie das die Schwaben im Landkreis Esslingen mit den Coronatests so handhaben:

    Es gibt ein CAZ (Corona-Abstrich-Zentrum) in Nürtingen, das – ganz schwäbisch – als drive-through konzeptioniert ist. Das CAZ wird vom Malteser-Hilfsdienst organisiert und ist mit Ärztinnen aus der Region besetzt.

    Um sich dort testen zu lassen, benötigt man einen Code (Ziffern, nicht QR), den man von seiner Hausärztin, der 116 117 oder dem Gesundheitsamt nach fernmündlicher Telediagnose mitgeteilt bekommt. Nun fährt man zum CAZ und stellt sich mit seinem Auto in die mehr oder weniger lange Schlange. Das CAZ hatte anfangs nur montags bis freitags geöffnet, mitlerweile hat man die Öffnungszeiten auf das Wochenende ausgedehnt. Man erhält nun von einer Sicherheitsfachkraft, die den Mundnasenschutz nicht ordentlich trägt, Zettel und Stift, damit man Hausärztin sowie Mobilnummer aufschreiben kann.

    Ist man an der Reihe wird die Probe entnommen und man erhält einen Handzettel mit Verhaltensregeln. Man erhält keinen QR-Code für die Corona-Warn-App.

    Die Testergebnisse werden dem Malteser-Dienst online übermittelt. Der schickt einem eine SMS, wenn man negativ getestet wurde. Wurde man positiv getestet, erhält man einen Anruf. Ein paar Tage später bekommt man einen Brief vom Labor, in dem nochmal das Ergebnis steht. In meinem Fall hat das Labor das Ergebnis um 8:01 Uhr erfasst. Die SMS von den Maltesern kam um 9:09 Uhr an.

    Ob man im positiven Fall eine TAN für die Warn-App erhält, konnte ich bislang nicht in Erfahrung bringen.

    Ihr seht, es werden durchaus die Möglichkeiten genutzt, die moderne Technik bieten.

    Außerdem braucht man ein Auto. Und ein Handy. Moderne geht’s nicht!

    P.S. Infos zum CAZ gibt’s hier: https://www.landkreis-esslingen.de/start/service/drive-in.html

  11. Danke, danke, danke für eure Worte zur vielen Aufmerksamkeit der Medien (und Kritik daran!!) an dem echt “nur” symbolischen auf-Treppe-laufen-und-Reichsfahne-in-kameras-schwenken der rechten, schwurbler- und Nazi-Randgruppe.

    Darüber sollte statt dessen berichtet und Bewusstsein geschaffen werden: über die Medienstrategie und Ziele der afd (oder anderer Rechter und Populisten wie Trump etc.)

    “Aufmerksamkeitsökonomie” schon älter, aber nach wie vor sehr aktuell von Jan Böhmermann:
    Titel “Diese einfachen AfD-Tricks machen Dich BEKANNT und BELIEBT”
    https://www.zdf.de/comedy/neo-magazin-mit-jan-boehmermann/neo-magazin-royale-classics-folge-sechs-100.html

    Eine andere (komplementäre) Strategie: “Selbstverharmlosung” von Götz Kubitschek – Stratege der afd und neuen Rechten wie IB – empfohlen.
    https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-selbstverharmlosung-die-medienstrategie-der-afd-100.html
    https://sezession.de/59584/selbstverharmlosung (Artikel von Kubitschek)
    https://www.volksverpetzer.de/analyse/kubitschek/

  12. interessant, zu hören, wie zwei leute, die sich darüber echauffieren, daß politiker attila h. & konsorten zu viel aufmerksamkeit schenken, attila h. & konsorten so viel aufmerksamkeit schenken…

Schreibe einen Kommentar zu Lutz Krossa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.