LNP255 Hallo, wir möchten mit Ihnen über Netzpolitik reden

Feedback — Zuckerberg im EU-Parlament — BND — Polizeiaufgabengesetz — Netzneutralität in den USA — Termine

Wir schöpfen den 8-Bit-Zahlenraum heute aus und servieren das letzte Programm vor unserer großen Gala in Berlin nächste Woche. Wir haben sogar ein paar gute Nachrichten dabei (keine Angst, eigentlich nur eine) und bieten Euch dazu noch Planungshilfe für Euer großes Wochenende in Berlin.

Dauer: 1:08:01

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Liberapay Icon Amazon Wishlist Icon

Feedback: Funkzellenabfrage

Feedback: haveibeenpwned

Feedback: Efail

Signal und PGP mit neuen alten Lücken

Zuckerberg im EU-Parlament

BND beendet illegale Datenverarbeitung

Bayern beschließt Polizeiaufgabengesetz

US Senatoren stimmen wieder für Netzneutralität

Termine

Epilog

26 Gedanken zu „LNP255 Hallo, wir möchten mit Ihnen über Netzpolitik reden

      • Wir müssen alle vorsichtig sein. Ich vermute das es sich bei Zuckerberg um einen eingedeutschten jiddischen Nachnamen handelt. Also am besten Sukkaberg wie es in seinem Aufenthaltsort heißen würde oder Zuckerberg, wie in einem deutschen Podcast?

  1. Meiner Meinung nach braucht es für soziale Netzwerke eine feste Etablierung einer Mitgliedervertretung, entsprechend bspw. dem Betriebsrat in einem großen Konzern. Dieser Mitgliederrat sollte anhand der Größe des Konzerns bemessen werden und in allen entscheidenen Gremien vertreten sein. Außerdem sollte diese Vertretung (ähnlich wie ein Betriebsrat) ein Vetorecht für Entscheidungen haben, die sich direkt auf die Mitglieder auswirken. Wir haben ja in Deutschland schon um die 300 definierte Wahlkreise, da könnte doch jeder Bezirk einen Delegierten zu Facebook schicken. So könnten sich engagierte Leute als Vertreter profilieren, vom Wahlkreis wählen lassen und dann aktiv Einfluss nehmen. Alles natürlich auf Facebooks Rechnung und mit einer Aufwandsentschädigung und Erstattung von Reisekosten. Ich glaube wenn die EU andeutet das EU-weit auszurollen kriegt Zuckerberg vielleicht doch das Schwitzen.

    • Verbot, Zerschlagung…Strafen in zweistelliger Milliardenhöhe. Das würde den guten Mark und seine Freunde bei NSA und CIA ins Schwitzen bringen.

  2. Hi, ich muss kurz klugscheissen: Die CM ist ein Verband (Stvo §27), er darf damit legal über rote Ampeln fahren, WENN der erste Radfahrer des Verbands noch grün hatte. Die Einschränkungen im Paragrafen (wie Zweierreihen und Lücken lassen) kamen in Hamburg noch nie zur Anwendung, die Polizei fordert sie schlicht nicht ein und sie wären auch fatal, da hier zum Teil bis zu 6000 Leute “spontan und unorganisiert” zusammen radfahren. Mit Zweierreihen wäre die Schlange ewig lang. Macht Riesenspaß, radelt mal mit!

    Zu Hack und Back nochmal:
    Eure Betrachtung ist richtig, greift aber zu kurz. Es ist natürlich richtig, dass man das Zurückhacken vorbereitet haben muss. Aber das machen ja nicht nur zwei Parteien gegenseitig, sondern jede Partei bei jeder feindlichen. Also hätte in Zukunft jeder relevante Rechner einen bunten Blumenstrauß an Schläfer-Trojanern am laufen. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wie das sinnvoll und sicher zu betreiben sein soll, ohne dass es Konflikte zwischen den Programmen gibt. Damit würde ich erwarten, dass ständig mal Atomkraftwerke oder Uran-Zentrifugen Amok laufen, nur weil das neue Release der Mossad-Software nicht mit dem letzten Release der bösen Russen-Software funktioniert. Oder die 10 Trojaner bekämpfen sich dann ständig auf meinem XP-Rechner im AKW, obwohl sie ja noch schlafen sollen? Oh, dann könnte man auch Exploits für Trojaner handeln. Schöne neue Welt alles.

  3. Der Name Zuckerberg ist wohl nicht Deutsch, sondern eher Jiddisch (יידיש). Aber eben genau darum ist eine deutsche Aussprache gar nicht so verkehrt.

    Die jiddische Sprache ist ein Fork von Mittelhochdeutsch mit Einflüssen aus dem Hebräischen und einigen Osteuropäischen Sprachen.

  4. „das letzte Programm vor unserer großen Gala in Berlin nächste Woche.“

    Gemeint ist diese Woche, oder habe ich den Zug falsch gebucht? :D

  5. Wie steht’s bei der 2^8 eigentlich mit Verpflegung? Gibt’s Popcorn? Der Termin fällt ja durchaus in eine Tageszeit, wo normale Menschen zu Abend essen.

    Ist der Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke erlaubt?

  6. Ich will ja nicht unken, aber wenn ich mir die Aussagen vor dem BND-Untersuchungsausschuss ansehe, glaube ich nicht, dass der BND sich auf einmal an geltendes Recht hält, weil irgendeine NGO ein Online-Tool geschrieben hat. Ohne wirksame Kontrolle zuckerbergen die ein wenig herum, nur um hinter den Kulissen exakt so weiter zu agieren wie zuvor.

    • Dieses ewige GEZ Gekloppe geht mir auf den Keks.
      Da hat man einige durchaus brauchbare Grundversorgung mit Informationen, Dokus und Filmen ohne seichtes RTL DokusoapGeblubber welches zu gefühlt 90% von Werbung durchsetzt ist und jeden Filmgenuss ruiniert und ihr wollt die Finanzierung abstellen und rein Privaten Rundfunk/Fernsehen haben? Gruselige Vorstellung

      • Mag ja sein. Trotzdem wärs schon wenn so Gestalten wie Märchenonkel Claus Kleber verschwinden würden. Und Regierungssprecher ist schon jemand. Brauch ich die Öffis nicht für. Siehe Italien. Völlig krank. Und die Gaza Berichterstattung ging zynisch über Leichen. Kinderleichen. So hardcore war sonst außer Israel kein anderes Land! Und da hört der Spaß auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.