LNP089 Botschaft bedeutet Botschaft

30C3 – Vorratsdatenspeicherung – Netzneutralität – ELGA — NSA — Streaming-Abmahnungen — Die neue Datenschutz-Beauftragte — Die neuen Internet-Minister — Ausschuss "Internet und Digitale Agenda"

Nach einem Monat Sendepause nehmen wir im neuen Jahr den Faden auf und versuchen uns die ebenfalls sehr ereignisreichen letzten vier Wochen zusammenzufassen und wagen natürlich auch einen ersten Rückblick auf den 30C3, der eine ausgesprochen ereignisreiche und großartige Veranstaltung war.

Dauer: 2:02:29

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Amazon Wishlist Icon Paypal Icon Bitcoin Icon
avatar Thomas Lohninger Paypal Icon Amazon Wishlist Icon

30C3

Der Kongress war geil.

Vorratsdatenspeicherung in Europa

Zur Klage von Digital Rights Ireland Ltd und dem AKVorrat Österreich gibt es jetzt einen Schlussantrag des Generalanwalts Pedro Cruz Villalón. Es ist wahrscheinlich, dass der EuGH der Empfehlung folgen wird.

Netzneutralität in Europa

Die EU-Netzneutralitätsverordnung erreicht das genaue Gegenteil: Sie will das Zwei-Klassen-Netz bis in die Backbones hinein festlegen.
Thomas erzählt vom neusten Stand und von der Kampagne “Save the Internet”

Elektronische Gesundheitsakte (ELGA)

Die Elektronische Gesundheitsakte startet jetzt in Österreich.
Man kann sich dagegen wehren.

Neues von der NSA

Wir versuchen, einen Monat NSA-Enthüllungen zusammen zu fassen.

Streaming-Abmahnungen

Wie zu erwarten war, stehen die “Porno-Abmahnungen” auf dünnem Eis.

Die neue Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Die ehemalige Bundestagsabgeordnete Andrea Voßhof ist Nachfolgerin von Peter Schaar.

Die neuen Internet-Minister

Jeder will Internet-Minister sein.

Der neue Ausschuss “Internet und Digitale Agenda”

Epilog


In Zusammenhang mit dieser Ausgabe stehende Folgen

14 Gedanken zu “LNP089 Botschaft bedeutet Botschaft

  1. Ich finde ja erstaunlich, dass Thomas de Maizière für seine Zeit als Kanzleramtschef wenig Aufmerksamkeit erhält. Von 2005 bis 2009 war er immerhin für den BND zuständig. Schattige Deals mit den US-Amerikanern in dieser Phase des Aufbaus der Überwachungsinfrastruktur hätte er also zu verantworten. (Natürlich nur, wenn das Land doch nicht von Sicherheitsbeamten regiert wird und die politische Führung tatsächlich Einfluss nimmt).

  2. 1st: Die Amtszeit von Peter Schaar war 10 Jahre (anstatt der genannten 8)

    2nd: Zum Thema Gesundheitskarte und Telematik kann ich den #22c3 Vortrag von Thomas Maus emfehlen “Elektronische Gesundheitskarte und Gesundheitstelematik – 1984 reloaded?” URL1: http://chaosradio.ccc.de/22c3_m4v_546.html oder: http://www.youtube.com/watch?v=fgEdaroIgC0
    Darin sind viele Grundlagenaussagen, welche heute noch immer unverändert so gültig sind.

  3. Hat sich eigentlich mal ein Hacker die Röntgen/MRT CDs hinsichtlich Sicherheit angeschaut? Ich habe eine mit Windows-Software. Würde meine (auch Knie) zur Verfügung stellen.

  4. Eine dezentrale elektr. Gesundheitsakte fänd ich OK. Sollte zusätzlich ein Delegierungssystem (ala Liquid Feedback) enthalten, damit “Mutti” nicht jedem Hinz und Kunz aus Bequemlichkeit alles erlaubt. So kann mit Absprache des Hausarztes dieser entsprechend Genehmigung für den Zugriff erteilen.

  5. Hallo Linus.
    Zensursula soll uns nicht auf einen Krieg vorbereiten. Wie kannst Du so was behaupten. ;) Meine Vermutung ist eher, dass sie uns auf den Einsatz der Bundeswehr im Inneren vorbereitet und dann mit der riesigen Mehrheit der GroKoDil durchsetzt. Schon mal daran gedacht?

  6. Das mit der Gesundheitsakte. Hm. Prinzipiell ein gutes Ding. “Leider” lässt sich mit Gesundheit extrem viel Geld verdienen. Solche Daten sind also (gerade in der Masse) extrem viel Wert. Man müsste also sicherstellen, dass ein (unerlaubter) Zugriff auf die Daten ungefähr diese Menge an Geld kostet. Dass das passiert, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn schon das Einsammeln der Daten bei einzelnen Ärzten ein gutes Geschäft ist (vgl. http://www.zeit.de/2013/45/patientendaten-marktforschung-pharmaindustrie) dann ist die Hürde, die man hier aufstellen müsste quasi unmöglich hoch. Missbrauch wird passieren – egal wie man es sichert. Eventuell sogar vollkommen legal durch nachträgliche Gesetzesänderungen. Daher lehne ich solche Ansätze ab.
    Davon ab – endlich wieder L:NP! Dafür auch volle 2 Stunden :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *