LNP318 Auch ein Slow Clap ist ein Clap

Feedback — 36C3 — Schwarzer Ritter SPD — Gute Nachrichten — Twitter-Regeln — Digitalisierung — Termine

Heute gibt es einen neues Mitglied in unserer kleinen Jingle-Familie zu bestaunen und ansonsten ist alles business as usual und wir müssen auch ein paar Themen ansprechen, die wir eigentlich schon als ausgestorben angesehen haben.

Dauer: 1:31:11

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Liberapay Icon Amazon Wishlist Icon

Feedback: Amoklauf und Killerspiele

Feedback: Blizzard, NBA, South Park und China

36C3

Die SPD sucht die Supervorsitzenden im Cyber

Die gute Nachricht Jingle

No so Welcome to Video

Spiegel Darknet-Podcast

Twitters neue Regeln für asoziale Staatschefs

Facebook löscht mal wieder Fake-Accounts

BSI Lagebericht

Bundesregierung stimmt für Vergangenheit

Termine

Oldenburg, 1.–3. November 2019: Freifunk Festival

Frankfurt, 16. November 2019: Geburtstag CCCFFM

Bonus Track

13 Gedanken zu „LNP318 Auch ein Slow Clap ist ein Clap

  1. Ja, schade, hättet ihr noch ein wenig gewartet, dann hättet Ihr noch das Unterliegen des Hamburger Datenschutzbeauftragten in Bezug auf G20 mit reinnehmen können…

  2. Wenn man sich in der aktuellen LdN #161 das Interview mit Saskia Esken anhört, sind die Begründung der SPD für die digitale Wahl schlicht die zu hohen Kosten…

      • Mag sein, dass es daran lag dass mir beim hören 5l Suppe von Herd gesegelt sind, aber ich hab gerade nochmal durchgeskipped und nix zu den Kosten einer Briefwahl gefunden – allerdings um die theoretischen Kosten eines sicheren Systems (“Mondlandung”).
        Wenn ich jetzt in meinem unvollständigen 2. Durchlauf die Stelle verpasst habe wo ihr Kostenbefreiung für Briefwahl fordert dann entschuldige ich mich hiermit – bin ja generell bei der Thematik bei euch :)

  3. Zu China und NBA etc. hat https://mobile.twitter.com/zeynep einen interessanten Artikel geschrieben. Lohnt sich eh, ihr zu folgen. Oft interessante Ansichten und Artikel!

    https://www.theatlantic.com/international/archive/2019/10/why-does-china-care-about-daryl-moreys-hong-kong-tweet/600001/

    Sie stellt die interessante Frage, wieso China aktuell wegen Kleinigkeiten so ein großes Fass aufmacht und westliche Firmen dazu zwingt zurückzurudern.

    Es werden ein paar potentielle Antworten geliefert, aber keine finalen.

    Spannend.

  4. Moin,

    ich wollte mich mal zum Thema BSI.
    Ich finde es schade das es so rüber kommt das die Menschen die dort arbeiten nicht ihren Job können.
    Das finde ich sehr schade, da ich denke das endspricht wahrscheinlich nicht den Tatsachen. Man kann davon ausgehen das die Menschen dort ihre Handwerk genauso gut oder schlecht wie überall sonst in der Wirtschaft können. Die haben auch den selben Sachstand wie alle anderen auch. Wahrscheinlich gibt es sogar einige die hier zu hören.

    Ich selber arbeite in einem anderen Bereich für einen Landesbetrieb und über die Gewerkschaft bekomme ich auch viel mit was in anderen Behörden abgeht.

    Grundsätzlich kann man sagen das fast alle immer versuchen ihren Job bestmöglichst zu machen. Leider gibt es da noch so was wie die Politik die das Geld dafür organisiert und so mit Druck auf die Behörden ausübte.

    Heißt zum Beispiel. Keine Ahnung ob es stimmt. BSI will die Empfehlung raus geben keine Sicherheitslücken kaufen und wenn man welche kennt für deren Beseitigung zu sorgen.
    Dann wird aber über die Politik von oben nach unten und vielleicht auch auf der oberen Führung von Geheimdienstseite gesagt. Das ist jetzt aber Politisch nicht so gewollt.

    Zusammen Fassung und Verbesserungsvorschlag:

    In Zukunft sagen der Bericht lässt viele aus und wenn Fehler drinnen sein sollte diese darlegen.

    Aber nicht sagen die Behörde kann nichts sondern eher Fragen warum kommt sie nicht zu einem besseren Produkt.

    Und auf gar keinen Fall sagen die Menschen die dort arbeiten können nichts. Da mit tut man ihn wahrscheinlich in 95% unrecht und begräbt sofort die Möglichkeit für einen Dialog.

    Ein guter Dialog mit den Menschen würde am Ende Politische Strategische sind machen.
    BSI Mittarbeiter_innen sollten sich auch im Umfeld des”CCC” Wohl fühlen und nicht als Idioten dargestellt werden.
    Die Industrie Lobby schafft es immer eine Wohlfühle Umgebung zu schaffen.

  5. Die “Computerwahl” ersetzt in diesem Fall keine Urnenwahl, sondern eine Briefwahl. Eine Briefwahl ist jedoch weder geheim noch nachvollziehbar; zumindest dann nicht, wenn man ähnlich hohe Ansprüche wie bei Computerwahlen stellt.
    Bei einer Briefwahl (Bundestagswahl) ist mein Stimmzettel mit meinem Namen verknüpft, wenn ich den Brief abschicke. Ich muss darauf vertrauen, dass meine Stimme im Briefwahlbüro hinreichend anonymisiert und dann auch korrekt gezählt wird. Dieser Vorgang kann zwar beobachtet werden, allerdings nicht von mir (sonst hätte ich keine echte Briefwahl gemacht).
    Genauso könnte man elektronisch eingesandte Wahlunterlagen behandeln. Und ja; dann muss ich darauf vertrauen, dass die Hard- und Software korrekt arbeitet und keine Einsendungen unterschlägt oder manipuliert. Genau wie bei der Post.

  6. Ich weiß nicht so recht, wo ich die beiden Fragen unterbringen oder hinschicken soll, deswegen versuche ich es hier. Ich habe gerade euren sehr wertvollen Podcast entdeckt und mir die letzten Monate reingezogen. 2 Fragen trage ich seit längerem mit mir herum:
    1) Wie kann man sich den Staatstrojaner eigentlich einfangen und wie kann ich mich generell schützen?
    2) Was haltet ihr von LineageOS und verschiedenen Derivaten (Resurrection Remix OS, DotOS, AOSP, etc.)? Hatte mit einem Kumpel ein Streitgespräch über deren Sicherheit, und wir sind auf keinen Punkt gekommen. Sollte man da nicht vorsichtig sein, gerade wenn man dann auf solchen Systemen Banking-Apps, etc. benutzt?

    Danke schon mal für eure Hilfe … Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.