LNP048 Könnte Erfolg der Entscheidung vereiteln

Der netzpolitische Jahresrückblick von Logbuch:Netzpolitik mit Gast Andre Meister

Wir holen aus zum epischen Jahresrückblick auf 2012. Natürlich nicht ohne Gast: wir begrüßen ein weiteres Mal Andre Meister, der uns in diesem Jahr schon so häufig unterstützt hat. Wir blicken auf die großen Aufreger und wichtigsten Bewegungen und versuchen uns an der einen oder anderen Analyse und Einschätzung, welche Bedeutung das jeweilige Thema im nächsten Jahr haben wird.

Dauer: 2:24:00

On Air
avatar Linus Neumann Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Andre Meister Bitcoin Icon
avatar Tim Pritlove Paypal Icon Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon

Intro

Wir blicken auf die netzpolitischen Jahresrückblicke, die jüngst erschienen sind.

ACTA holt seine Brüder

Das Anti Counterfeit Trade Agreement wurde beerdigt, aber sein Geist schwirrt noch weiter herum.

Plötzlich Urheberrecht!

Das Urheberrercht war das Thema des Jahres.

Charme-Offensive der GEMA

Durch Verhaftungen von Anonymous-Aktivisten, Erhöhung der Tarife für Musik-Clubs und den fortwährenden Streit mit YouTube sammelt die GEMA Karma-Punkte.

Leistungsschutzrecht :-/

Der Rohrkrepierer des Jahres schafft es in die nächste Runde.

Der Markt für Petitionen ist gesättigt

Wir geben einen kurzen Überblick über die Petitionen des Jahres 2012

Funkzellenabfragen galore

Andre rekapituliert sein Thema des Jahres.

Informationsfreiheit und der offene Daten

Mit Volksinitiativen und IFG-Anfragen wurde so mancher Schritt in Richtung Offenheit getan.

Internationale Regulation des Netzes?

Während Aktivisten schon auf der EU-Ebene Schwierigkeiten haben, sich gegen Regulation zu wehren, trifft sich der internationale Staatenbund.

Das (eine) Jahr der Piraten?

Wir sind uns uneins über Zukunft und Bedeutung der Partei. Eingig sind wir uns allerdings über den momentanen Zustand.

Epilog

  • 29. Chaos Communication Congress

In Zusammenhang mit dieser Ausgabe stehende Folgen

32 Gedanken zu „LNP048 Könnte Erfolg der Entscheidung vereiteln

  1. Danke für den Rückblick! Überhaupt, danke für die vielen Folgen LNP dieses Jahr! Linus, die Links lohnen sich immer dann, wenn man sie bei einer schnellen Google-Suche nicht auf Seite 1 findet. Frohes Fest und einen guten Rutsch!

  2. Also feedback: Ganz allgemein kam dieser Podcast unverhofft und wurde zu einem, bei dem ich mich auf jede neue Ausgabe freue. Diese kommen in angenehmer Regelmäßigkeit und sind sowohl Unterhaltsam als auch Informativ. Ich glaube ich lese netzpolitik.org nicht mehr seit es ihn gibt. Sowohl der Boulevardteil als auch die Linklisten finde ich nützlich.

    Für den Fall das euch mein ausdrückliches “Danke!” nicht ausreicht, ist euch mein flattr-abo sicher :)

  3. Danke für die neue Ausgabe – freue mich schon drauf, sie jetzt gleich zu hören. Allerdings ging das “früher” mit den Dateinamen besser, kriegen wir wieder was Richtiges oder muss ich jetzt jedesmal zu Fuß umbenennen ?

    musik@pinguin:~/PC/Podcasts/Tim Pritlove – Logbuch Netzpolitik> wget http://logb uch-netzpolitik.de/?download_media_file=618
    –10:51:49– http://logbuch-netzpolitik.de/?download_media_file=618
    => `index.html?download_media_file=618′
    Resolving logbuch-netzpolitik.de… done.
    Connecting to logbuch-netzpolitik.de[82.193.243.53]:80… connected.
    HTTP request sent, awaiting response… 200 OK
    Length: 69,174,730 [application/force-download]

    100%[====================================>] 69,174,730

    10:52:36 – `index.html?download_media_file=618′ saved [69174730/6917 4730]

  4. André ist inhaltlich eine Bereicherung für eure Sendung, aber ich finde es etwas mühsam, ihm zuzuhören. Ein paar Stunden Sprechtraining könnten nützlich sein.

        • Nein, André spricht alles andere als druckreif. Sowohl Tim als auch Linus sind deutlich besser zu verstehen.

          Schade, dass die vollkommen berechtigte Kritik von “en passant” anscheinend nicht ernst genommen wird.

            • wenn eine nachricht beim empfaenger nicht oder falsch verstanden wird, liegt es meist in der verantwortlichkeit des senders, und selbiger sollte dann auch bemueht sein, dieses missverstaendnis aufzuklaeren…

              vorausgesetzt natuerlich, es ist ein auch nur rudimentaeres interesse an der aufklaerung vorhanden…

              nichts fuer ungut…

              • …das gilt dann aber auch, wenn einem Menschen “Sprechtraining” nahegelegt wird, oder?

                Ich finde schon, dass das leicht als Beleidigung aufgefasst werden kann und auch eine dem Problem nicht angemessene Empfehlung ist.

                Ich kann bei Andre überhaupt keine Schwierigkeiten feststellen, sich auszudrücken. Vielmehr ist er vielleicht nicht ganz so leicht verständlich, weil er sich nicht auf Hauptsätze beschränkt, sondern das volle Spektrum der Ausdrucksmöglichkeiten nutzt, die ihm die Sprache bietet ;-)

    • Ich verstehe die Diskussion nicht, die ich hier losgetreten habe. Ihr hattet um Kritik gebeten, und ich finde nun einmal, dass Andre eine etwas undeutliche Aussprache hat. (Was Inhalt und Ausdruck angeht, spricht er ähnlich klar und präzise, wie er schreibt.)

      Das mit dem Sprechtraining war nicht böse gemeint und ist nichts Despektierliches. Ich schlage vor, dass ihr euch diesbezüglich einmal bei Holger Klein erkundigt, der in einer der frühen NSFW-Folgen hier auf der “Metaebene” von seinen Erfahrungen im öff.-rechtl. Rundfunk und mit dem “kleinen Hey” erzählte.

      Noch einmal: Ich bin euch dankbar für eure Sendung, die ich immer wieder gerne höre, und ich finde, dass Andre eine Bereicherung dafür ist.

  5. Toller Podcast. Gäste sind immer ein Bereicherung.
    Wegen den Links komme ich immer beim anhören auf die Seite, selbst googlen ist ja blöd – vor allem weil man dann nicht unbedingt die Seite findet über die geredet wird.
    Kapitalmarken nutze ich ganz selten, aber gerade beim nochmal hören eines bestimmen Themas ist das schon praktisch…
    Danke für Eure Zeit!

  6. ob OGA oder MP3, nach ein paar MB bricht jedes Mal der Download ab, resume nicht möglich, startet von vorn und bricht wieder nach ein paar MB ab > DownThemAll! v2.0.15. Im Firefox direkt dasselbe. :.(

  7. Ich kann nicht immer sagen dass ich mich auf eine neue Folge des Podcast freue, eher doch dass ich mich jedes mal wieder frage wer heute einen neuen Angriff auf unsere Freiheiten, sei es im Netz oder ausserhalb, zu starten versucht. Als LBNP dem Jährlichen Podcast ausmisten zum Opfer fiel überkam mich alsbald ein schlechtes Gewissen, als hätte ich eine Bürgerpflicht verletzt. Wenn ich mich nicht aktiv um diese Themen kümmere bekomme ich sie wenigstens von euch in meine Ohren “gepusht”. Ihr seid eine wichtige Institution die diese Themen leichter verdaulich macht.
    Ausserdem: Piratenpartei: ja okay, aber themenferne Parteiinterna gehören nicht in die Sendung. Ausserdem: Linksammlung: Wird meist nicht akut genutzt, wenn man dann aber doch was nachschlagen will hilft sie ungemein, schließlich habe ich hier davon gehört, also suche ich auch hier zuerst.

  8. Vielen Dank, toller Podcast!

    Ich nutze das mal als Gelegenheit, um unumwunden zuzugeben, dass ich euren Podcast oft als primäre Informationsquelle nutze, um mich über viele netzpolitischen Aktivitäten up-to-date zu halten. Die “Blogosphäre” oder Diskussionen auf G+ zu wälzen ist mir meist zu anstrengend. So ein Podcast lässt sich jedoch gut in meinen Alltag integrieren und auf dem Weg in die Arbeit hören.

    Macht weiter so und guten Rutsch!

  9. Hey ihr zwei, ich wollte mal ganz kurz mein Feedback für 2012 abgeben.

    Mir gefällt euer Format, vor allem die Linksammlung/Shownotes sind oft eine große Hilfe! Also auf gar keinen Fall einstellen oder kürzen, ich weiß, dass es viel Arbeit ist, aber es ist wirklich genial. Ich finde es gut, dass ihr euch ein Zeitlimit gesetzt habt, manche Themen würdet ihr sonst wahrscheinlich zu ausführlich machen ;)

    Mir persönlich fehlt ein wenig die Distanz zum CCC und vor allem zur DigiGes, ich weiß, dass ihr da Mitglieder seid, aber ich würde den Podcast ja schon eher als Nachrichten, als als Talk einstufen, deswegen denke ich, dass die eigene Meinung natürlich ihren Platz haben muss, aber mehr Objektivität gut wäre. Generell würde ein wenig Distanz zum Thema, oft ein wenig helfen.

  10. Hallo ihr zwei!
    Zum Jahresabschluss einen herzlichen Dank an Euch! Über Euren Podcast hab ich es endlich geschafft einen Zugang zu netzpolitischen Themen zu finden. Eure Unterhaltungen eignen sich wunderbar als Basis, um sich darauf aufbauend weiter zu informieren. Danke! Weiter so.

    Was mich aber dann öfter mal stört ist, dass Ihr – für meinen Geschmack – zu selbstverständlich mit Personen und deren Namen umgeht. Ihr scheint davon auszugehen, dass die ohnehin jeder kennt und nennt sie teilweise einfach beim Vornamen. Da hab ich dann leider keine Ahnung von wem ihr eigentlich redet. Gerade in dieser Ausgabe ist mir das wieder aufgefallen. Wenn Ihr da noch etwas drauf achten könnt, wäre das gerade für Leute, die noch nicht so in der Szene sind, sicher einfacher.

    Viele Grüße und mit Vorfreude auf die Folgen des nächsten Jahres,
    Patrick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.