LNP274 Hau den Lukas, frag den Minister!

Gesundheitsdaten – Südkreuz – Hass im Netz – Youtubers Union

Gerade noch auf der privacyweek und schon zurück auf unserer Showbühne: Tim und Linus bringen euch wie gewohnt die aktuellen schlechten Nachrichten. Die "digitale Gesundheitsakte vivy" hatte eine lange Liste von Schwachstellten, doch der Hersteller gibt sich so uneinsichtig wie unser Innenminister in Fragen Maaßen und Südkreuz.
Neue Hoffnung im Klassenkampf geht von der Gewerkschaft der Youtuber aus und wir erwarten gemeinsam eine neue Internationale.
Kleinere thematische Abstecher in die Themenbereiche Wahlcomputer, Hass im Netz und natürlich Massenüberwachung lenken von Tims schweren Stimmproblemen ab.

avatar
Linus Neumann
avatar
Constanze Kurz

Für diese Episode von Logbuch:Netzpolitik liegt auch ein vollständiges Transkript mit Zeitmarken und Sprecheridentifikation vor.

Bitte beachten: das Transkript wurde automatisiert erzeugt und wurde nicht nachträglich gegengelesen oder korrigiert. Dieser Prozess ist nicht sonderlich genau und das Ergebnis enthält daher mit Sicherheit eine Reihe von Fehlern. Im Zweifel gilt immer das in der Sendung aufgezeichnete gesprochene Wort. Formate: HTML, WEBVTT.


Transkript
Music.
Buch Netzpolitik vom 30 Oktober 2018 live aus der Metaebene hier in Berlin.
Ich bin wie immer zu Gast bei Hallo Linus ich freue mich so wir haben uns so lange nicht gesehen erst in Wien können wir hatten Feedback auf die letzte Sendung.
Karstadt Feedback was versteht sich ein gewisser Herr Neumann gemeldet bei mir hinten und schrieb.
Habe ich das richtig mitbekommen dass er die AFD Plattform zur Meldung von Lehrern die von der Wahl der AFD abraten nicht als üblen Einstieg in Denunziation und hätte wahrnehmen wollt ich verstehe nicht hier darauf kommt.
Mich interessiert wie findest du in Ordnung seinem Papa ich meine die haben uns klar dazu geäußert in Vodka ok dann ist ja wohl keine Unterstellung ja ich habe überlegt ob wir nicht vielleicht ein bisschen zu zu vorsichtig mit dem.
Also zu.
Zu wenig gesagt haben dass das natürlich absoluter scheiße ist also mehr im Anfang einsortieren meinste mehr vorhersagen hier.
Das ist sowas ist scheiße Sauce war offenbar heute noch mal den Leuten erklären und ich finde es wahrscheinlich auch interessant dazu das ist tatsächlich dass es tatsächlich heute Klara,
sagen musst vielleicht ist es auch wichtig einfach sowas immer weiter zu betonen denn wir haben halt irgendwie.
Haier X Politik in diesem Land hinter uns Parteien sowas nicht gemacht haben.
Ja das sind wir haben jetzt hier zu sagen die letzte mit der Hessenwahl im letzten Parlament und auch noch die AFD weil ich muss man sich stärker positionieren.
Natürlich dass diese Aktion einfach mal totaler scheiße ist und das ist auch eine unabhängig davon.
Von wem so etwas kommt sind solche Denunziation Plattform und so,
wirklich wirklich eine ziemlich beschissen Idee die aber hier glaube ich auch sehr gezielt von der AFD verwendet wurde um die kontroverse Debatte darüber zu bekommen.
Also begrüßen wir endlich den etwas zu harsch und Kommentar,
indem wir das als Positionierung neu nutzen konnten genau dann zu der NMP 272 wo der Frank zu Gast war Frank welcher Frank Frank Regener hat auch so ein Buch geschrieben.
Mit der Constanze zusammen geredet.
Wir haben ja Ecke David Frank über das Buch von Constanze und Frank gesprochen und und über die Bayern Wahl.
Der Kunstgeschichte der Bayernwahl war sehr interessant wie Geschichte der Bayern wird der die Bayern Wahl im Wandel.
Und ich habe gesagt die CL cdu-csu habe 10% verloren ist.
Er habe gelesen in den Kommentaren ja mit man muss ja genauer ja wenn du mit der tesla-aktie denkst wird es 10% verloren oder 10% gewonnen das ist unterschiedlich denn es geht hier natürlich um,
Prozentpunkte und so bittet Henning um etwas mehr mathematisch sprachliche Genauigkeit.
Bei der Speicherung von Wahlergebnissen die Veränderung der Prozentwerte der Parteien im Vergleich zur letzten Wahl.
Sie bitte in Prozentpunkten vom Gesamtergebnis anzugeben und nicht als Prozent was ich bei Nichtnennung der Bezugsbasis eher auf die anzahl der Wählerstimmen der Partei beziehen würde,
wenn eine Partei also von 50% bei der letzten auf 40 % bei dieser Wahl absagt.
Dann hat die Partei zehn Prozentpunkte verloren angenommen von der Wahlbeteiligung liegt bei beiden Wahl.
Angenommen die Wahlbeteiligung liegt bei beiden Wein gleich hoch hat die Partei aber 20% ihrer WählerInnen verloren.
Wir können uns da nicht raus wie sehen Dinos wir haben ein Fehler gemacht aber ich hab mir die Passage noch mal angehört ist schon eher du weil ich habe ich falsch habe ich falsch gesagt.
Kötter hinschreiben Neumann falsch
20 % klingt ja viel mehr ja hätte man von vornherein so endlich als schöner sagen können,
oder in ganzen Zeile geht einfach mal aber auch natürlich jetzt in den Diskussionen mit der SPD und der CDU in Hessen auch noch mal anbringen.
Ich glaube den Fehler machen viele um also nur um mich dann bisschen du wirst zu relativieren
kurze Nächte weil sie im entspannten Tischkanten beißen müssen ich bin da ich bin da völlig dabei ich würde mich auch die ganze Zeit nur ärgern ich habe ja ewig lange genug mit Statistik auseinandergesetzt Schwerpunkt,
gepumpt nehme ich.
Erkenntnisse meiner mehr Kommentare die wir besprechen sollten Linus ich glaube Tim wir haben eigentlich nur noch so ein bisschen.
Vielleicht Kommentare zu dem Buch.
Von Constanze und schreib bisschen Kritik gelesen was gibt's zu.
Oha na der Gegend ein bisschen noch im die Verlinkung also zu Emma sind vor allen Dingen.
Ja Tim das ist aber dein Problem von dir ich habe aber auch geantwortet und ein bisschen erklärt wie ich das in der Metaebene so mache und ich hoffe meine schriftlichen Ausführung waren dafür ausreicht.
Ich habe ja nicht länger in den Kommentaren geäußert dazu das ist richtig es gibt da.
Ein Kommentar der System nicht in Ordnung findet das der Amazon verlinkt wird weil es politisch bessere Bücherläden.
In ein anderen Straßenrändern gibt wenn die uns ein schönes Affiliate-Programm anbieten verlinken wir auch die also wir waren da jetzt nur ehrlich der Kritikpunkt ist natürlich auch valide.
Einzige wo ich nicht mit einhergehen würde ist dann direkt zu sagen die Metaebene sei aber jetzt halt werbefinanziert denn der Frank,
also das was der Frank uns gezahlt hat dafür dass wir ihn hier meine Sendung gelassen haben das war wirklich wenig,
also wir kennen ja die soll mal aber die werden wir natürlich auch nicht offenlegen in unseren neuen Intransparenz Initiative mein neues iPhone XS hast schon gesehen egal.
Ja also gut also den den den Podcast kann man aber sehr sehr empfehlen wollte Dir noch mal sagen.
Der war gut jetzt total das Buch uns auch wir machen direkt noch mal ein Amazon Link in die in die Scheune Holz und aber was gibt's denn auch Kritik an dem Buch.
Ich habe gesehen netzpolitik.org hat jetzt gerade ein Ausschnitt oder du wie du wie nennt man das Auszug,
ein Auszug mal abgedrückt Cyberwar der endlose Krieg den Link findet ihr den Shownotes geht nicht über Amazon
Buletten aus dem Kapitel aber in Kürze Kapitel aus dem Buch gibt er immer so Vorabdruck aber man kann natürlich auch nachher wenn man den Verlag fragt,
Teile des Buches abwarten wenn man möchte und in dem Stück geht so ein bisschen um vor einigen dass du so eine Art von digitaler Krieg nicht endet
warum der endlos ist und dann geht das ein bisschen um paar konkrete Beispiele die wir da haben von der von der NSA außer Beach Streitigkeiten im digitalen also lohnt sich durchaus zu lesen wenn man sich ein bisschen für die strategischen Fragen in diesem in diesem Cyber Konflikten interessiert für strategische
Spielchen sind hier tatsächlich sowieso so ein bisschen die dir eins folgte.
Auseinandersetzung die man so haben kann Frank Nike da ja auch sehr stark tut sich das nanatsu setzen Heckklappe du kannst Anton Frank haben wieder weg.
Wenn diese muss ein bisschen den historischen black auch im Interesse also zum einen immer das vergleichende mit dem Kalten Krieg
aber auch so generell wie sich militärstrategien ändern also da ja aber ich muss sagen die die die Kommentare zu dem Buch sind natürlich jetzt,
divaneh aktueller,
also zum einen weil diese China Geschichte gab mit dem Zusagen chinesischen ship bei Blumberg aber auch war noch der Lagebericht kam,
von Bier sieht so ein bisschen dass man einfachen aktuellen Swing kriegt.
Matt wird verändert also die FAZ oder die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung ich hatte am Vorabdruck zu einem speziellen Kapitel nehme ich den zur Desinformation und dann gabs natürlich auch relativ viel Feedback dazu.
Also hat mir ganz ganz erzählt Desinformationen das ist ja irgendwie das bleibt und wie das Thema was,
da wird sie auch also wenn ich bin schon gespannt vidiert wird zur Europawahl wenn da wird er sicherlich auch normale Debatte aufkommen,
mal gucken die Midtown Wahlen in USA sets auch bloß ein paar Tage und wird schon immer interessant Beto O'Rourke.
Texas wieder in demokratischer Hand ich finde dir ja ich finde Dich interessant dass sie diese Fragen von.
Beim Versuch der öffentlichen Meinung offenbar wichtiger finden als ihr bei Computerproblemen mit einiger nachwievor gösselkirmes ne das ist wirklich amüsant.
Also auch jetzt übrigens in Brasilien ne also wir Methode Brasilien weil mit diesem ziemlich krassen Rechtspopulisten der Disziplin der Märkte.
Juli bereitet Essen hat die Deutsche Bank heute gespielt hat.
Der der neoliberale Liebling der Märkte Waffen ein bisschen irre,
also aber gut sein ich hätte sein sein Widersacher ja auch nicht wird also ich bin der Typ ist sozusagen Teil des Korruptionsskandal aber der Punkt ist dass die nicht in keiner Weise nach sein könnte sein komplett elektronische Systeme.
Invasionen auch schon seit langem mehr also ne ne reine also elektronische ohne visident nennen das ist so ich bin.
Kürzlich auch wieder genötigt worden das noch einmal zu erklären und auf der privacy week tradisa.
David Chong auf der dann auch irgendwie groß davon erzählte Zeit das Thema starten wäre die Welt jetzt mit electronic voting in der blockchain besser macht und.
Aber er hat auch Widerworte kriegt also das ja nicht so dass da alle genickt haben hört sich ja Gott selber Widerworte gegeben der hatte etwas Schwierigkeiten da seine Gedanken zu sortieren aber.
Es ist erstaunlich dass selbst Leute die jetzt irgendwie Fundus an Problemen zur Auswahl haben um die sich kümmern könnten,
ausgerechnet das nehmen wo sie es am wenigsten,
1 ist und die größtes größte Potenzial besteht ein größeres zu schaffen und David charme ist ja nur niemand den man Verdächtigen soll das erst technisch nicht verstünde
also im Gegenteil er hat ein hohes Verständnis auch von der Komplexität von z.b. kryptografischen Anwendung aber dieser der.de naturteil hier in Deutschland gemacht hat zu sagen ohne nähere Sachkenntnis sollte man es verstehen können,
so ist so der wird derart übergangen als wenn du keine Rolle spielt.
Und das ist der das ist genau der entscheidende Punkt weil am Ende du hast ja heute schon eine Zeit in der die Leute nicht mehr wissen wem sie glauben wollen und wenn du jetzt auf einmal nur noch wenige Experten hast.
Die sagen können hier da wurde manipuliert.
Im Prinzip jeden dann dann noch zu sagen ok gibt jetzt irgendwie eine Anzahl von Experten die das herausfinden können die Marke jetzt sogar vielleicht noch weltweit absolut relativ groß sein dann stellt sich aber die Frage.
Wie muss deren jeweilige Ruf sein damit damit den neu jemand glaubt.
Vor allem dann in einem Land wo der Präsident irgendwie so sagte ja ungefähr so 30.000 Leute wollte ich eh erstmal hier beim nächsten Reinigung Sonntag mal irgendwie loswerden.
Stimmt das echt schwierig ich meine Dinos in unser er nicht schreibt lange macht aber für mich sind zum Wesentlichen zwei Punkte wird der erste ist,
ich glaube dass wir ja ganz konsequent verhindern müssen das war in 1 Markt werden weil das ist was verletzt sich dahinter steht oder zweite ist was all diese Anbieter nur von dem Vertrauen aus Papier Wahlverfahren profitieren das Vertrauen hat Leute jetzt haben
und er geht ja immer darum den Verlierer zu überzeugen und diese zwei Punkte hat mir noch nie einer ordentlich widerlegen können aber
wie nutzen wir waren uns da schon lange ein ich seit über 10 Jahren,
wir hoffen wir dass wir mehr Leute davon überzeugt bekommen ich bin sicher meine mittlerweile Rechtsanwalt ausnutzen,
also ich mein, genug für heute nicht sagen ok komm wir machen hier in Waldsee weiter raus kommt raus ich bin Kanzler.
Ja das wäre es gewesen wär hätte mal die Demokratie noch retten können erste Überführung in den Linus Ismus.
Ja und dann vorsichtig vorsichtig so ne erstmal die Netze in.
Nutze Hand Laden ist enteignen.
Sydney zu spät gemerkt.
Wein und Computer bleiben wir aber noch mal ganz kurz bye bye bye Cyber und Desinformation die Blumenberg Story das ist ja auch mal wieder so ein,
irgendwie schönes Ding also die sind.
Sitzposition von Tim gucken noch mal aufgefordert nimmt die Story zurück das ist alles irgendwie Unfug was ihr hier behauptet.
Leute die sich überhaupt nicht mit Aktien auseinandersetzen sonst sagen auch so also so billig kriegst du es Supermicro nie wieder.
Supermicro ist die betroffene Firma der Aktienkurs um 50%.
Runtergegangen ist nicht Prozentpunkte.
Wer also zweierlei Pfennig also jetzt ein bisschen eine betrachtet daran und das wird eine ist wie,
intensiv sich diese besonders die amerikanische Tech Sehne mit dem Inhalt dieses Artikels auseinandergesetzt hat und auch mit denen sehr genauen Dementis vor einem von Apple die man ja relativ schnell dabei.
R&R sowie ja wie sachlich eigentlich die Debatte darüber war dann kann das Nachlegen von Blumenberg wo wieder eine Menge also wo endet konnte die Tech Kombination nicht überzeugen,
aber letztlich sie sind ja auch nicht zurückgerudert ist Hannig Airbrush und drittens echt,
also was nun zu einer irgendjemand muss jetzt mal ziehen oder oder oder Blumenberg bleibt einfach jetzt nur Nieselregen.
Na, ich glaube Bloomberg HT er hat hier am Ende ist auf der Loser Seite.
Okay dann warte mal wieder warum warum warum haben Sie sich jemals überhaupt mit dieser Story in diese also angedacht die kommen damit durch.
Naja kommt auf der Zidane nicht weil also der ist jetzt schon Schaden entstanden ganz klar.
Also die böswillige Auslegung wäre ja sie haben sich Informationen durchstechen lassen offensichtlich von Geheimdiensten oder von Geheimdienste
die hatten gleich Ziele
die Bütt bisschen freundlich Interpretation ist ja sie haben sozusagen Dinge vermischt die nicht zusammen gehören sie haben technische Dinge nicht verstanden.
Na kann man sich jetzt oder fertig zurück wurde zwischen nicht wahr oder.
Oder wissen Sie eigentlich es sich am Ende korrigieren können zu stehen bleiben zu spät ne eigentlich schon Technik auch die Zeit ist jetzt schon eine verwöhnte früher machen müssen wird nichts mehr kommen.
Also fine geht es ja nicht also die ist ja kein luftleerer und du kannst du dir technisch hernehmen und anvisieren also meine sind ja auch physische Geräte Wer wird an dir gedacht.
Denke das ist nicht auf welcher dran ist meine Hoffnung dass Problem ist halt dann wieder.
Ich rede jetzt und Supermicro Board rausholt und sagt er ist kein Chip dann kann Bloomberg sagen sie da ist keiner,
Berichterstattung über diese Themen halt jetzt haben des Landes eingang einstellen,
man sieht ein bisschen die Macht die in diesem Behauptung steckt und auch so ein bisschen diese diese Momos,
die Quelle nicht benennen sondern man kann wenn man nur mehrere davon hat daraus in Story bauen also
eigentlich ist ein bisschen prototypisch wenn man so Internisten Schuhen belehren will über Berichterstattung über die Macht von den zwei interessanterweise
also.
Gerade in diesem IT Security Bereich ist Berichterstattung sehr häufig genau diesen Limitationen und H also ähnlichen ne erstens.
Dies ist für die für die berichtenden Journalistinnen und Journalisten teilweise.
Nicht möglich dass vollständig zu verstehen.
Ja gib nicht so viel die wirklich viel Ahnung kann aber es gibt mittlerweile geht welche klar aber so oder so,
kommt erschwerend hinzu das hat nämlich noch nicht mal nur mit ihrer eigenen Kompetenz zu tun sondern auch wenn jetzt die betroffene wenn das betroffene Unternehmen.
Jetzt in die im Rahmen von mitigationsmaßnahmen ewig also ihr was unternehmt ja das heißt,
zum Zeitpunkt 0 entdeckt jemand eine Schwachstelle meldet die an das Unternehmen und ab dem Moment hast du ja dann Moving Target das hatten wir damals bei pc-wahl sehr schön gesehen wo wir jeden Tag neu das Ding aufmachen mussten weil die,
immer wieder schlechte Medikation ausgerollt haben dann war immer der der stand für die für die Berichterstattung den Personen insbesondere dem Fall Kai Biermann.
Der sagt die haben gesagt sie hätten das jetzt behoben,
und zwar dann müssen wir gucken sagen sie Nein haben sie ja sie haben das Proben sie haben das durch einen durch ein neues größeres Problem ersetzt Soja und.
Da ist jetzt schon gerade hätte der der Journalist jetzt in dem Fall noch so kompetent sein können.
Dadurch dass in Moving Target hast stehen dann halt Aussage gegen Aussage und das ging aber immer gut.
Na das Vertrauensfrage erstmal mit dem Team auch,
eine Vertrauensbasis also wenn der weiß ok die gucken da jetzt rein und die sagen mir den halben Tag oder Tag später Ergebnis dann dann Lügen die mich nicht voll
ja ihr seid mit deiner Truppe von Geheimdiensten oder contractors oder so er Segment ihr habt einfach andere.
Ihr habt auch in Wahrheit Interesse weil wir dir teilen mit dem Journalist und das hat sich jetzt nicht klar ob dem Blumenberg Journalisten also was die Motive dahinter waren also warum ist das Ansprüche ist weil ja gerade unsere Freunde.
Thorsten und Martin wieder in so einer Situation sind die haben eine Gesundheits-App aufgemacht die vollmundig angetreten ist ja hier.
Wir speichert doch einfach alle eure Gesundheitsdaten hier dann schicke eine gute Sache ist ende-zu-ende verschlüsselt.
Und Martin hat es mehr oder weniger in der Mittagspause da rein geschaut hat eine ganze Reihe an Schwachstellen gefunden.
Und dann war die Frage eben ok wie geht man damit um naja wie immer melden,
Deadline setzen Veröffentlichungen anstreben und das betroffene Unternehmen hat irgendwie.
7 Schwachstellen dankend in Empfang genommen warum Verlängerung der Deadline gebeten.
Okay ist das machen nur relativ viele völlig in Ordnung das handelt man ja dann irgendwie aus und sagt ok dann eben eine Woche später oder so er und kommt jetzt irgendwie,
mehr oder weniger mit einer Kommunikationsstrategie um die erkennt er sie sagen es waren als gar keine Schwachstellen und ist Bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung und total unrealistisch und es ist genau ist unrealistisch und jetzt denkt sie halt so.
Sorry.
Dafür macht man jetzt is responsible closure Nichtigkeit vor dem Herrn Nährwert natürlich also,
da hat jemand für lau quasi eine Sicherheitsprüfung übernommen da hat jemand eklatante handwerkliche Mengen aufgedeckt die übrigens
der Klassiker sind die haben in Gemeinde Buch von von Franken Versandzeiten an david ist ja ist Jan strukturelle Problem die haben offenbar von bestimmten Dingen keine Ahnung er war gut und dann sozusagen sich auch noch hinzustellen und
argumentativ umdrehen zu wollen ist eine einzige Frechheit,
und das war bei pc-wahl genauso da war der ihn komplett die waren okay die war noch inkompetent aber die haben auch noch mal wiederholt,
Tagesschau Meldungen an dem Tag war der Fährstelle habe nachgebessert ja und deckte so das einfach nicht der Fall übrigens.
Habe ich jetzt gerade in der Berichterstattung zu der Hessenwahl noch mal gelesen.
Dass die auch nie wieder na die haben nicht mehr nachgebessert so das ist einfach für das für das Projekt PC bei gibt es keine Updates mehr.
Und in Hessen die haben noch mal damit die Wahl durchgeführt werden diese also die haben damals was ja auch immer unser Vorwürfe hat die die Update-Funktion ja sogar ausgeschaltet.
Mit anderen Worten dann konnten die Leute auch nicht mehr updaten und es gibt jetzt auch keine Updates.
Der Folge kurzer Exkurs eben diese PC Weise aber interessanterweise da stand er jetzt noch mal das Team von aldi aktuell eben auch vor dem.
Dass wir an einem Tag wie die packen und die die behauptet haben ja okay das habe alles behoben so jetzt konntest du natürlich innerhalb eines Tages konnte.
Was heißt ich war das damals berichtet hat Ingo zamperoni oder so.
Dann auch nicht sagen ey okay ich sage mal kurz hier die die die Demo Express runter gucken ob die noch alle funktionieren was sie zu den Zeit von natürlich taten,
Wiwi gleich also ähnlich gelagerter Fall kommt in einer kommt in diese Kommunikation kriegt das alles frei Haus und die haben,
wenn wirklich viele Seiten Bericht und was machen die mit dem Bericht neben dieses gesamte grid-template Tempel.
Das Gerüst dieses Berichts.
Des Berichts Gerüst Template und schreiben dann ihr wieso ja hier hin und her und hier und da und dann.
Also das ist halt auch irgendwie keinen das ist einfach nicht der Umgang den ich von jemandem erwarte,
der möchte dass ich meine Gesundheitsdaten in diesem in dieser App da rein lade dann die Rechten jemand noch mal auf der Kundenseite jetzt der möglicherweise oder potentieller Kunde ist hinten noch mal vertraut und das ist halt das Problem.
Dass ich glaube tatsächlich dass die dass die eine realistische Wahrscheinlichkeit sehen mit der Nummer durchzukommen weil wenn diese dieser Text indem sie ja sagen das ist alles irgendwie hier,
unrealistisch und unwahrscheinlich und geht alles gar nicht und theoretisch und daneben wir solche Tricks machen wie,
wie war die Argumentation ungefähr so ja der kommt ja nie ein ganzer Datensatz extrahiert werden sondern nur Fragmente,
Mitfahrt Minden mein die halt Dokumente und mehrere Dokumente sind erst ein Datensatz und da doopro requestor einen Dokument,
daraus kriegst kannst du halt nur ein Fragment des damit wenn du mit solchen Trägst kommst ja und es geht hier um weiß ich deine Gesundheitsdaten ja deine Krankschreibung deine.
Diagnose Cam Bilder Röntgenbilder und Ultraschallbilder und wann nicht alles die die in die die die die sagen sollte der einladen und dann kommt er haben die nicht.
Die Position zu sagen wie es ist eigentlich was man bei seiner responsible disclosure macht ja danke krasses Ding,
haben wir alles behoben wir danken und so weiter und dann irgendwie noch so ein so ein Gegenangriff zu starten zu einem zu einem Unternehmen was.
Bilder zum zum Forscherteam was in diesem Fall halt sehr freundlich war das führt glaube ich zu zwei Sachen also einmal dazu dass.
Ja so nebelbomben werfen das funktioniert halt immer,
The patenge ist bleibt was hängen so nah und das führt auch dummerweise liebe Freunde bei Vivi dazu dass ihr beim nächsten Mal keine responsible disclosure mehr bekommt weil jeder Babys.
Bei anderen vom überlegt man dann immer neu ab man eigentlich zu sich noch mal rein zieht.
Ob man sich das noch ob man sich das noch antut oder ob man einfach auf full disclosure.
Wismar für Jugend hackt bessere noch also so sagen für Kinder und Jugendliche mal aufgeschrieben werden die Sitte kannst ja noch mal verlinken warum man das eigentlich macht nasses der schönen bekundet wartet daran so toll fand war.
Das eigentlich jedes Kind verstehen kann ja natürlich,
aber offenbar ist es bei vielen von dem betroffenen Firmen dessen wieso eine Abwehrreaktion I die auch nicht logisch ist eine Reaktion die man z.b. sehr sehr häufig hat,
ohne jetzt überhaupt in dass das in diesem konkreten Fall so gewesen wäre denn woher sollte ich das nur wissen,
ist das Unternehmen sich sehr bemühen dass es nicht zu einer Veröffentlichung kommt.
Ja das ist sehr sehr häufig sodass versuchen die dann mit Geld also.
Oder Drohung manchmal mitisgasse Drogen Drogen natürlich,
da kommt einfach einmal alles ne da kommt dann also Mitleid wir sind eine wir sind aber ganz neues Unternehmen wenn wenn das jetzt dann sind wir ja erledigt ja is sorry hätte einen Job ordentlich machen müssen,
wer würde typische wendet ist unser unser erstes Mal sind noch oder fahren dann werden werden so irgendwelche Angebote gemacht in Richtung naja wir können das ja also,
die Sicherheitslücken sehen uns ja auch was Werther, am Bug Bounty,
für bezahlen unter uns nah und das ist aber quasi Schweigegeld und da wird man natürlich auch immer in so nah Inhalt sehr schön ich rate immer absolut davon ab sich auf sowas einzulassen kann Rechtfertigung.
Genau weil die nämlich weil das also wir haben habe ich ja auch glaube ich hier schon öfter erzählt diesen Fall,
vor allem niemals sowieso etwas fordern ja weil wenn du wenn du das vorhast dann hast du ruckzuck die Anwälte da dieser ach was ist etwa erpressen.
Mit ihrer Veröffentlichung von Schwachstellen auf unser System oder kann ich mir aber nicht vorstellen dass sie dass die Richterin das irgendwie spannend findet und.
Also das Spiel muss klar unter den Rädern erfolgen die das Forscherteam definiert.
Bei der Abgabe und in dem Moment wo ich eine Leistung kostenlos übergeben habe nämlich,
ein irgendwie zwei zweistellige Anzahl Seiten von Bericht mit Schwangeren der ist ja auch erklären erklären also diese Berichte.
Normalerweise musst du die bezahlen nämlich nicht billig und wenn du dich kostenlos wenn du den kostenlos bekommst.
Dann hilft das auch nicht nachher zu bezahlen sondern hilft das nur zu sagen vielen herzlichen Dank das hier engagierte Menschen kostenlos.
Er sich bemüht haben unseren unsere Fehler zu korrigieren interessanterweise dieses wie wie wirkt ja damit wenn man sich diese Webseite anschauen,
wie viele Unternehmen da vorher schon drauf geschaut hätten und nichts gefunden haben ja das ist ja dann auch immer sehr,
sehr interessant diese diese Zertifizierungen nach wir sind aber zertifiziert hiervon.
Nein nein keine Namen keine genauen einfach keine Namen sind im Unternehmen die dann.
Teilweise auch gar nichts dafür können da genannt zu werden weil die nämlich einen bestimmten Scorp kriegen dann wird gesagt Prüfe prüfe bitte wie hier unsere was weiß ich.
Kult unser Backup-System auf Brandschutz ja so also um das jetzt zu vergleichen ne und dann kriegt man einen bestimmten scope benannt,
und dann geht man dahin und prüften oder kriegt ein Schreibtisch Test das kann ja auch sein genau und dann aber du hast quasi du du kriegst natürlich die wird gesagt prüfe die folgendes.
Macht aber ein Angebot dann sagst okay dauert so und so viele Tage dann machst du das ist genau der Grund warum ich.
Immer darauf achten dass ich sowas niemals mache sagen ja wir wollen wir wollen die Zertifizierung wollen owlette so ungefähr eine dann fahren wir auch das Doppelte ja genau,
verstehe ich schon weil am Ende in die mein guter Name im Feuer steht weil drunter weil dann da drunter steht hier von von von dem oder dem geprüft.
Zertifiziert natürlich zertifiziert und dann nachher fahre nämlich keiner mehr dass du in Wirklichkeit nur.
Was weiß ich für Sohn zu viel Tage mit dem mit dem Ziel einen Teil des Produktes geprüft hast und dann muss ich nachher in Sumpf weil wenn jetzt in die Schwachstellen aufdecken musst du natürlich auch immer darauf achten dass die dir.
Einer wird zwei.
Den credit geben ja hier diese Schwachstellen wurden gefunden von dieser und jener Person und nicht irgendwie so jetzt noch besser,
nach dem ist auch noch von von Mod Zero oder von wem auch immer irgendwie zertifiziert wurde Zeitkomponente,
also die Zertifizierung ist von Zeitpunkt und zumindest ein Teil der der Lügen kann dann danach entstanden sein ist ja immer noch so.
Stimmt das steht als nächstes bei sozusagen altes leid ärgerlich man können sich wünschen das einfach.
Also wenn ihr als betroffene Unternehmen jemals so ein,
eine E-Mail kriegt wen einladen ich würde gerne mal lass uns doch mal einen einladen hier in den Podcast und die mal fragen also ich habe mich schon oft gefragt warum reagieren diese irrational und warum.
Also ich kenne mich da schlechteren hineinversetzen immer so na ja die das also die haben primär.
Angst also Angst.
Insbesondere weil du ja da auch mit den Leuten sprichst die dafür verantwortlich sind nicht weil die den bei den den Fehler gemacht haben.
Oder im Fall von Vivi die ganze diesen Tannenbaum an Fehlern aber sondern weil sie die
Verantwortung für die ganze Fragen für dieses Unternehmen und da ist nicht so und dann ist natürlich klar erkenne ich auch durchaus an dieses wi-fi Dingen wird jetzt noch nicht so viele NutzerInnen haben.
Da ist natürlich schlechte Presse zu Beginn nicht gut ist das anders.
Ja aber das also tschuldigung der Zeitung ist auch besonders kritisch für alle Leute die ihre Daten da jetzt rein geladen haben ja aus Sicht des wismans über disclosure jetzt oder nie er sich Männer es ist sehr viel besser als wenn die Millionen Kunden hätten.
Richtig also aus Updates aus
also so eine Sonne das ist auch immer so so that the also Einsatz den du sehr gut sehr gerne hörst es wird es kommt jetzt aber ungelegen die Angelegenheit nicht ankommt ist aber hier,
das dass ich dann kannste 1000 Beispiele warum das jetzt gerade ungelegen kommt und nächste Woche besser ist.
Ja nein das hat sich jemals ändern also ich meine wir haben schon so viele Beispiele also auch in der Geschichte und kapselt wird sich irgendwann meine ändern also ich.
Mache mir primär darüber Sorgen es gibt zwei Entwicklungen die mir da Probleme bereiten erstens.
Diese Art von Schwachstellen finden und so weiter.
Findet am laufenden Band statt sowie in haben jetzt hier einmal dieses Beispiel genommen weil es deutsche Gesundheitsdaten sind,
die nebenbei noch von jemanden aufgemacht wurden den wir kennen aber im Prinzip wenn du irgendwie dir die CVE Listen anschaust das geht ja in einem durch weil sie die offizielle das offizielle Logbuch der der Schwachstellen,
der gefundenen der unter die da gemeldet wurden also ich habe,
Bärbel kannst du heute Zeitung aufklappen also nicht wer also oder also genau und jetzt wenn du glaubst ihr wie heiße auf Jürgen Schmidt der Security Chefredakteur bei Heise ist ein vielbeschäftigter junger Mann der muss viel schreiben,
und das ist das eine was mir sorgen macht diese Flut die Flut zweitens.
Am dass ich jetzt eben diese immer in zunehmendem Maße diese Kommunikationsstrategie gehen sie bitte weg hier gibt's nichts zu sehen oder der Hersteller hat schon nachgebessert ja.
Dass das früher irgendwie man den Eindruck hatte dass das dass die Unternehmen das auch als Ehre für sich selber begriffen haben dass das dann auch der Fall war.
Ja und jetzt eben in zunehmendem Maße ist unklar ob das überhaupt der Fall ist.
Und dazu nehmen meine Sorge ist auch so ein bisschen dass ich und dass diese Kultur.
Das Wispern sobald disclosure damit Risse kriegt und die nimmt sowieso ab aus ökonomischen Gründen also aus anderen Gründen arbeitet damit,
Adresse die immer mehr noch mehr überlegen was du noch mal mit den juristischen Drohung nicht mehr mit der mit Zusagen der Presse arbeitet 100 wäre noch ein dritter Aspekt den ich dazu nehmen würde aber
deine die beiden sehen natürlich auch also ist die Antwort auf meine Frage eigentlich nein du glaubst er nicht dass es besser wird,
ich habe also was gerade noch mit dem ökonomischen genannt hast also.
Es gibt eine finde ich sehr löbliche Entwicklung hin zu diesen Bug Bounty Programm wo also Netze.
Finde nicht gut jedoch Frank und Constanze haben in den Buch darüber ein bisschen geschrieben was ist ja eigentlich narrativ Neuentdeckung vergleichsweise in der Geschichte sozusagen der Schwachstellen Meldung
es gibt ja jetzt diese Unternehmen primär die dann gibt's zwei Hacker one und Waltraud.
Die beiden sind so glaube ich gibt vielleicht noch welche die das im Prinzip anbieten SS Service her die gehen zu den Unternehmen hin und sagen hier.
Ihr könnt bei euch bei uns anmelden was halt und da könnt ihr auch sagen hier warst was ihr quasi anbietet,
und was ihr was ihr eben bereit seid zu zahlen für welche Form von Schwachstellen und dann gibt's quasi so richtig.
Freiberufliche pentester die auch tatsächlich dann sich da eben verdingen.
Friseurin Einkommen aber es gibt natürlich immer noch die beiden Konkurrenten mit einer ist soweit wie zu Rhodium also die dieser Markt die Zwischenhändler längst als x und natürlich Unternehmen selbst die in
sehr viel mehr Branche als früher also nicht nur einer IT Branche sondern auch in zusagen
erstmal Tiefenbronn schon selber Backe und ist anbieten das Herz hat sich ja aufgefächert
Öffne interessanterweise ich meine Hacker wurden ist interessant wegen der ganzen Nähe zu den Geheimdienst und so Pentagon und wie die sich aufstellen aber auf jeden Fall ist er damit den ökologischen Feld,
und das macht mir etwas von anderen eben nur Sorgen in den USA war schon immer diese Twist bonzo will disclosure anders debattiert als bei uns länger,
früher debattiert aber anders also die die europäischer gesehen ist das ein bisschen ist er dadurch aus und wie ein bisschen offener für Bronze bei disclosure aber so diese,
die verschiedenen Angebote die dir heute faktisch gemacht werden
die sich mit verschiedenen riesigen oder auch nicht verbinden die machen glaube ich die machen diese dieser mindset kaputt
ja gut ist eine verschlechtert kann man nicht so und so sehen das muss man muss man dieses muss man auch einfach mal hier an dieser Stelle noch mal würdigen da findet jemand Schwachstellen.
Und sagt diese Schwachstellen betreffen hier Menschen kritischste Daten von diesen Menschen Gesundheitsdaten.
Amt ich muss jetzt diese Schwachstellen kostenlos melden.
Mehr wobei ist das noch mal der Ehrlichkeit halber sagen für diese schwacher Hitze natürlich nirgendwo Gbagbo und ihr kriegt müssen jetzt mal ehrlicherweise richtig richtig das ist korrekt wie Martin hätte an der steht aber auch sagen können ach naja.
Krieg kein Bug Bounty für ich muss hier noch meinen Bericht zu Ende schreiben von dem letzten bezahlten pentest,
oder morgen muss ich eh zum Kunden fahren oder was auch immer gerade ich bin mir sicher der hat genug zu tun und er hatte hat sie auch sagen können ok dann geordneter Rückzug,
ich war ich habe damit nichts zu dich ja nichts gehört nichts gesehen und halt mir die Augen zu mir das oder hätte sein können Groß einfach aus.
Also die nicht die responsible disclosure einfach keine e-mail schreiben hier oder ein kleines Lied.
Jetzt ist ja ethisch fragwürdig er hat sich für die Zusagen die ethisch anspruchsvolle Variante entschieden und als danke schön,
ein Arschtritt wird ja jetzt wird das jetzt noch in Zweifel gezogen oder irgendwie Jagd also nachdem sie so gut wie möglich klein geredet was ich sehr.
Interessante Reaktion finde aber eben auch glaube fürchte ich eine ist die.
Vielversprechend ist für so ein Unternehmen kurzfristig dass sie nämlich die die öffentliche Debatte runter halten können.
Und dann quasi nicht so einen hohen Vertrauensschaden nehmen wie er ihn eigentlich dafür gebührt dass sie so unverantwortlich sogar damit umgehen dass ihn jemand sogar noch Schwachstellen in denen Systemzeit.
Interesse.
Wenn Düsseldorfer schon wieder einig finden wir was wo wir wo wir uns nicht hören sind netzpolitik.org hat veröffentlicht.
Relativ viele Dokumente zu dem also ich würde meinen and I Dual use League veröffentlicht von,
Daniel Moosbrugger der ist bei Reporter ohne Grenzen seit einigen Jahren aktiv und mir über diese.
Rolle der Darm aktiv ausfüllt auch seit einigen Jahren bekannt.
2014 oder so ging die Debatte eigentlich los Staatstrojaner als Exportgut.
Oder überhaupt hacking.
Ich glaube im Rätsel arabische Frühling und diese weißt du noch da haben die die Geheimdienstzentrale überrannt und die anderen Dokumente rausgetragen und dann kann es gerade nicht ich habe nicht mehr in Erinnerung wie die Firma heißt aber es war auf jeden Fall europäische
hinterzinken Karte zum bisschen getriggert kann seine negativen aus dem Kopf ehrlich sagt ich weiß nicht was das soll die dokumente drin waren das eine neue Debatte angestoßen hat um den Export.
Und dann ist Sigmar Gabriel.
Hat der ehemalige Minister und SPD-Vorsitzende in seiner Rolle damals als Wirtschaftsminister an Agrarwirtschaft Exportkontrolle unterliegt wahrscheinlich.
Na gut zu seinem Ministerium ist hingegangen hat gesagt dass diese Überwachungstechnologien die wir,
hier aus Deutschland exportieren da möchte ich bitte dafür sorgen dass das für ganz Europa irgendwie eine Ohren,
und dass wir nur noch ethisch in ethische also was weiß ich Saudi-Arabien oder Siri das von ihrer Saudi-Arabien und liefert und solche ethisch,
vertretbaren Demokratur in aber nicht irgendwie in ethisch nicht vertretbar Demokratur.
Und der Gast jetzt eine Arbeitsgruppe die hat sich irgendwie.
2 Jahre damit auseinandergesetzt und das wird jetzt irgendwie hatte sogar auch dann eine Studie durchgeführt durchführen lassen EU-Kommission die selber festgestellt hatten ja unsere Exportkontrolle regeln,
weißen gravierende Mängel auf.
Was machen wir jetzt was machen wir jetzt ja möglichst klein reden und möglichst nichts daran ändern ne weil das wäre ja schlecht für diese Unternehmen,
weiter immer noch mal sagen also es ist nicht nur Überwachungstechnologien im engeren Sinne sondern betrifft natürlich auch weil ich jetzt mal Hecking Technologien nennen würde also auch welche die offensiv sind also der Begriff Überwachungstechnologien ist fast ein bisschen zu knapp
für den Bereich wartet alt betrifft.
Oder manchmal ohne Kombination Schaden wieso wieso vollmundige Ankündigung eine sehr vollmundige Ankündigung weil auch z.b. das Maßen gegangen werden würde.
Auch eine sehr vollmundiger Ankündigung heute konnte man oft füttern des BMI Fragen frag den Minister,
die machen ja regelmäßig irgendwie hier how DVD Ministerium Lukas.
Und dann habe ich keine Antwort bekommen,
und dann habe ich die Frage noch mal gestellt guckst du danach du eine Antwort hast ja ich hätte nicht mehr die Livebericht ich habe die Antworter ich habe die Antwort bekommen ok.
Es ist gesagt dieses Smartphone noch im Amt.
Dann kam kann nichts und dann habe ich die noch mal die Menschen weil wahrscheinlich dass sie meint man sollte unter dem Hashtag.
Wetter dann habe ich aber offenbar reichte den das nicht dann habe ich die nochmalige App mentioned und darauf habe ich eine Antwort bekommen,
kat gleich jetzt sag,
Aziz Kartal enttäuschend grafische user interfaces diese Frage beantworten wir regelmäßig das können Sie unseren Verlauf leicht entnehmen.
Mit anderen Worten.
Haben wir schon woanders beantworten wir schon woanders beantwortet aber mit anderen mit anderen Worten auch die wird ihn wohl oft gestellt ne da scheint das Tanz Leute zu geben die sich dafür interessieren weder ganz noch die kleine GFK Anomalie jetzt ne.
Findet man in der ARD unglaublich peinlich dass ich also jetzt immer noch aber die Antwort muss ich dann auch verlesen haben,
Minister Seehofer hat sich zu dieser Frage bereits geäußert eine Entscheidung über die Nachbesetzung des Präsidentenamt ist SBFV unterstrich bunt,
soll bis Anfang November getroffen wer.
Er soll ich dir eigentlich im Oktober sein ne rumänischen Anfang November am wesentlichen kann man die schon fast so nennt man von Grimma quasi erfasst
also wir wollen immer noch ein paar Tage geben ich bin so gespannt auf Austens Vorschlag der wird irgendwas also das Schlimme ist das ja heute schon weiß dass der jemanden auswählen wird.
Wo du sagst wo du sofort sagst.
Bitte bitte bitte Maassen wieder zurück Herzen wirst du nicht finden ja ich bin mal gespannt wie er vielleicht noch irgendwo.
Das hast du schon Namen im Kopf den du jetzt nein ich habe keine Ahnung schon einer Schweißausbrüche aber so Seehofer hat bis jetzt immer noch als letztes das Lachen gehabt.
Ich bin mal gespannt was macht eigentlich ihr der Friedrich der Ex-Minister.
Ich glaube der ist wieder zurück auf seinem Bauernhof gegangen oder er kann oder nicht der ist doch hat sie das so radikalisiert auf Twitter.
Warte mal ab lieber Tim warte mal ab ich dein Wort in Gottes Gehörgang ich bin echt gespannt ob der das sehr dass er genießen so ein Kandidat.
Bei uns habt ihr es zuerst erfahren.
Naja hoffentlich aber nicht halten aber gut anders noch mal Maßen hinter uns oder ja leider oder zum gleich mal bei den Seehofer reden bei dir in dem Zusammenhang mit seinem Südkreuz Debakel oder.
Ja das eigentlich eigentlich einschließen ich habe da das weil so ein Thema das habe ich am Ende nicht mehr verfolgt ja mir dann ihre Studienergebnisse veröffentlicht.
Und da kommt dann auch wieder die Statistiken Nerds natürlich raus ich muss zugeben ich hatte in dieser keine zeit ich habe einfach keine Zeit gehabt mir das durchzulesen vor allem wenn wenn.
Bei sowas muss ja sofort weißt du ja das ist ja eine politische Studie na die hat ja einen politischen also die würde ja aus politischen Gründen durchgeführt die hat ein politisches Ziel mit anderen Worten die Veröffentlichung muss.
So passieren dass sie so dass sie im mit Einklang in diesem politischen
Zielscheibe cushion vorher angekündigt diese berühmte über die Markus Reuter geschrieben hat die berühmte parlamentarische Anfrage Position vorhergesagt haben dass dieser Test ein Erfolg wird es hatten wir sehr halt dass der Punkt ist
ich finde ein bisschen was mich wenn mich daran sehr ärgert ist eigentlich wie sich das verändert hat über die Jahre denn es ist ja längst nicht der erste Biometrie Test und ich kann mich erinnern wie wir vor 10 Jahren
na David eine Biometrie Blutgruppe im Chaos Computer Club z.b. die hat sich sehr mit der Biometrie auseinandergesetzt und wir konnten die Studien
und die auch gewissen wissenschaftlichen Ansprüchen entsprochen haben sehr genau lesen
emnik erinnern die Bio P2 Studio waldweiher damals der größte Test am Flughafen in Frankfurt wo man Gesichtserkennung und Fingerabdrücke ich teste du konntest wieder sehr genau ansehen die hatten z.b. wie man das für eine ordentliche Studio auch erwartet.
Dann steht eine Kritik drin ja dass sie also sagen wo sind hier die Schwächen und die und die Stärken der Art wie wir was messen
die hatten sogar damals Test schon gemacht der Würze Überwindung also dran geglaubt war damals werthaltig Seiten oder so also die haben eine ernsthafte ziemlich wissenschaftliche Studie an der man auch noch Kritik üben konnte rausgehauen mehr und hier war jetzt anders
gestern die gar nicht zusagt der Zwischenbericht es nie veröffentlicht worden
der Zwischenbericht ist heute heim und am Ende haben sie in der Studie der Bundespolizei rausgegeben die natürlich aussehen sehr wenig Zahlen enthält also wirklich wenig zahlen
im Vergleich zu früheren Studien fit kannst du nicht wirklich ernst nehmen und dann sind die Zahlen hat enormen geschönt das kann ich nicht anders sagen zum zum.
Aus mehreren Konten mit einer zum einen haben die natürlich Fotos gemacht von diesem freiwilligen
die in hohe Qualität hatten also der sind Ausgangsmaterial ist natürlich hoch also von der Fahnder Qualität und ist überhaupt nicht
sag an die Bevölkerung angepasst heißt dass man
üblicherweise machen muss wenn ordentlichen Test eine Repräsentativität herstellen war überhaupt nicht gegeben von vorne reinigte du haben die die nicht ausgesucht und das müsste man natürlich eigentlich tun,
könnten die nicht behaupten na ja mit dem neuen Personalausweis gesetzt,
habe mir doch dein eBike die vollständige biometriedaten Bank in Deutschland gestartet wurde war nicht klar sein soll
also die sind ja nicht angetreten zu sagen wir wollen hier einen Bevölkerungs Überwachungsprogramm testen sondern sie wollten ja sozusagen fahndungsbilder nehmen erst später hat dann den bisher Zusagen zur Veröffentlichung
er die ersten Zwischenergebnisse dann ihr sagt na wir können uns auch gleichen denken vorstellen.
Also die ist ja nicht die haben ja am Anfang nicht so getan als wenn sie jetzt hier wird coole überwachungs Instrument ausräumen sollen sie wollten ja eigentlich nachher nach bestimmten Leuten fahren nehme ich erst besonderen Zusagen gefährlichen Menschen so war der dir eigentlich mal Plan
und mit diesen mit diesen trotzdem also quasi auf jeden Fall mit dem bestmöglichen Bildmaterial,
Ägypten zweiten Teil denn als dem gesetzlichen stell dich egal aber doch da am Bahnhof und hat mit angehört er war live bei seinem Vorzeigeprojekt da hat er ja angekündigt ja wir müssen den Test verlängern
und dafür werden wir die Bilder etwas realitätsnah machen denn die Kritik daran dass diese ursprünglichen Bilder die Sie außerdem haben natürlich so eine hohe Qualität haben die
ja dir damit quasi aufgenommen in Wahrheit und du kann man durch jetzt in der Studie nachlesen haben die Bilder von den
er Kamera selbst genommen also tasty die schon in der Perspektive 2 auf der Rolltreppe sind
da sie haben nicht etwa zu sagen schlechtere Fotos indem oder Realitätsnähe sondern sie haben die genommen dich von dem System selbst gemacht wurde an derselben Stelle.
Also Symphony funding bemerkenswert und dann haben sie natürlich auch noch die Zahl diese rausgeben.
Insofern geschönt dass sie ein Zusagen imaginäres Gesamtsystem aus den drei getesteten bilden heißt die neben die Zahlen zusammen heißt diese,
die Endergebnisse die wieder raus gegeben haben z.b. dieser 80% die sind von keinem dieser Systeme rechtsrum sondern sind zusammengenommen
wenn man nun immer Drive Systeme da laufen lassen würde ein von den dreien hat schon irgendwie immer mal und zusammen an Sie diesen Wert ergeben
Suzuki arbeitet auf viele Einzelheiten also,
die Frage ist also 80 % ist das eine gute Quote nein die ist doch total schlecht sie ist natürlich auf schlechten weil man immer die Fehler Namen also wie viel Luft heißt ja das Ding piept am laufenden Band und ab und zu ist auch mal.
Wäre dann auch tatsächlich mal ein Gesicht erkannt worden und hat das und vereinigen geht die gesucht werden werden eben teilweise nicht erkannt.
Aber sie hatten auch also kam auch sehr auf die.
Er wurde Kamera war an also wenn du z.b. sie hat nur Probleme mit Gegenlicht bei bestimmten Kameras z.b. am Ausgang des Bahnhofs wird aber die Ergebnisse noch viel schlechter,
also die man ja nicht immer so gut schätze ist und mann ey aber da geht irgend II na da gibt es in zweite Phase
dass das Problem ist natürlich also sie sie sagen jetzt das ist gut.
Oder sind die Sünder begeistert ne, dass die Ergebnisse zeigen würden einsatzbereit sein und der hat sich auch nicht distanziert von dem Flächen deckenden divizija Aussagen.
Mein Problem wäre dass es früher später halt Flächen und also weil es irgendwann so gut sein wird ne also wir werden uns ja nicht.
Darauf ausruhen können das wenn diese 20810 nicht hinkriegen dass quasi mit verbesserten Kameras verbesserter Technologie.
Das vielleicht 20-25 funktionierten
andy und ich hatte halt auch nicht vermutet Argument also sich nur auf die technische Unfähigkeit zurückzuziehen natürlich wirst du weiterhin Fehlalarmen haben das wird dir immer passieren und deshalb kann natürlich ja belassen sein je nachdem wurde eingebaut ist
und du wirst erwartet wird sicherlich eine Verbesserung haben über die Zeit auf wegen der abdecken und wegen der lässt sich wegen das Softair
edit eigentliche Problem ist aber sehr viel größer sie müssen ja eingesetzt schaffen weil du ja jeden Menschen aufnimmst,
um würde sagen wir gehen zu checken und dafür brauchen Sie ein Gesetz.
Also das ja nicht du kannst du dir nicht flächendeckend machen ohne dass Du davon gesetzliche Grundlage weil das eine anlasslose Körper Datenerfassung von jedem der der vorbeigeht und deswegen haben sich ja auch also etwa der Republik der
der Deutsche Anwaltverein unsauber die also auch juristische sehr viel Kritik daran
und deswegen müssen sie deswegen wollen das jetzt als großen Erfolg verkaufen damit die Leute wenn dann dass die entsprechende Gesetzesänderung dazu kommt
DDR die Leute sagen können Eier das war schön damals an Südkreuz wo wir uns alle erkannt haben.
Es ist halt ich fände merkst ich bin ich da auch zu idealistisch ich hätte mir einfach mehr Ehrlichkeit,
erwartet und Wochenende Neuigkeit bei
bei den Daten die nach ausgeben müsste also mich ich hatte sehr enttäuschend auf wie lange die gemauert haben also jeder überhaupt mal Zahlen halten die man die man in Ruhe da lesen konnte und dass sie eigentlich auf die russische Kritik die sich ja an dieser Anlass losen Biometrie Erfassung hochzieht aber ignoriert haben also Vati nicht viel dazu gesagt
also er selbst war ja er sein wenn er Vorgänger Vorzeigeprojekt manchmal wenn der Seehofer nichts sagt kann man ja vielleicht auch manchmal froh sein,
ich weiß nicht was ich mal Pressekonferenz vor dem angeguckt bin so ich finde es jetzt kaum zum Aushalten,
der ist es schwierig also ich habe mir die angesehen zu artig dieser Agentur nur für disrupt
Kiebel Innovation im cyberraum oder unglaublich in Chemnitz dran war und das dann die schon ein wenig zu dieser Agentur gefragt haben
ist ein ein peinlicher Auftritt aber auch auf
Eddy Maaßen Pressekonferenz Ehrenamt freemaker unglaublich das Tippen Minister ist also eine der Spitzen Ämter dieser Bundesrepublik attack für unglaublich der Typ ist wirklich nicht mehr dreht aktuell.
Er hat mir doch auch voll zwei Folgen oder so eingespielt vier oder drei von mir.
Datum pc-wahl noch mal gefragt wurde und dann so also ich weiß nicht schuld soll der gar nicht mit dir rein oder das hat er gar nicht verstanden.
Na ich hoffe dass er das deswegen meinte weil er wusste dass er da noch nicht Innenminister war.
Das wäre so Didi Charakter stärkste humorvolle.
Interpretation eines solchen Spruchs aber.
Als Minister der eine Satz der den nie über dem Hund gehen darf als Minister ist ich war nicht schuld.
Wer oder meine Antwort würde die Bevölkerung verunsichern er darf ja auch nicht quaken oder.
Ihr werdet nachlesen wer gab eine ganze Reihe Berichterstattungen so Pressemitteilung vom CCC ist auch genau und starbug hat doch ein bisschen im Radio erklärt.
Aber wollen wir uns noch ein bisschen,
mit Hass im Netz auseinandersetzt Radio.
Okay dann habe ich das falsch auf dem Schirm gehabt machst du Zeitreisen Linus an aufhören.
Time travel is not a crime no na ja noch nicht wieder wird aber wenn die das ändern wollen werde ich verhindern ich hatte immer so Probleme mit den Paradoxon,
die da zwangsläufig entstehen aber gut ja hast du letzte du meinst bestimmt Sigi Maurer ja das ist ein Fall der über den haben wir in der ist gar nicht mehr so aktuell aber über den haben wir nicht gesprochen.
Weil verschiedene Themen und Gäste bei uns zu Gast waren.
Eine Politikerin Österreich aus Österreich der Grünen wird von einem Mann.
Über Facebook irgendwie sehr sehr.
Unflätig indirekt Nachrichten und da verging blöde also.
Behälter ist doof und und und geschmacklos und geschmacklos und und und irgendwie ekelig also.
Boah ey also wirklich einfach peinlich nur peinlich aber dann doch erstmal allein ich das wirklich geschmacklos.
Wir werden wahrscheinlich Ärger kriegen das ist nur als geschmacklos heißt ne das war einfach pervers oder wer auch immer also.
Fitness sms was macht sie nimmt diese Nachricht mach einen Screenshot und veröffentlichte.
Soweit so gut fand ich in dem Falle denke ich auch wirklich angemessen weil das auch.
Kann ich mir nicht vorstellen.
Also wen ist Riga die die Gesetzeslage ein bisschen anders wenn man kann so sagen jemand sehr viel schwieriger beleidigen wenn man ihn nicht direkt gegenübersteht also virtuell beleidigen sozusagen anders als in Deutschland.
Okay aber wir sind ja nicht wissen wir müssen jetzt zu sagen jetzt nicht bewerten ob das schon einer Straftat gewesen wäre.
Der Punkt ist ja dass sie wir was andere verurteilt wurde hier wurde dann dafür verurteilt diese Nachricht veröffentlicht zu haben und sein Ruf geschädigt und dafür sein Ruf geschädigt zu haben das echt scharf ist weil also.
Krasse ist der sich der Argumentation des Richters sogar teilweise also ich kann zumindest Folgen ich würde die,
Argumentation nicht teilen aber die Argumentation lautet ungefähr so naja.
Der Typ sitzt hier vor Gericht und sagt seinen Facebook-Account wäre.
Gehackt gewesen oder jemand anders kann die mitbenutzernummer Säckingen NKD mitbenutzen oder Soße quasi öffentliche steht darum und deswegen müssen Sie.
Hätte sie ihn vorher fragen müssen ob er das war.
Wenn er dann ja gesagt hätte dann wäre alles gut gewesen aber in dem Fall nein ich glaube ihre humorvolle Reaktion darauf war ja dann irgendwie so.
Das bei den nächsten jetzt will sie immer von irgendwelchen Leuten die ihr natürlich jetzt die ganze Zeit noch den Tod wünschen.
Und und alles mögliche androhen,
dass sie den dann immer antwortet irgend Sie mir doch ihre Identitäten Sie bitte kurz bestätigen dass Sie mir diese nachricht geschickt haben also wenn ich hatte andere daran fasziniert weswegen wir jetzt auch noch mal kurz darüber sprechen obwohl ich schon bisschen her ist interessanter ist ja
dass sie nicht nur diese Form von Gegenwehr
und auch ein bisschen Kommentierungen zu sagen wie jetzt oder nie hat er quasi so eine Art Initiative um sich aus bisschen strategisch dagegen zu wehren und dabei ich kann faszinierend,
wie viele dass ich beteiligt haben in die kurzer Zeit und das sieht wie so ne Art als wenn manchmal Leute drauf warten
das sieht ja so ein bisschen Engagement in Form von Geld auch hinter stecken können das hat mich fasziniert also verurteilt wurde sie zu einer Zahlung von 7000,
Euro und ein bisschen mehr da sind 1000 Park zerquetschte und sie hat dann einen vor irgendwie auf ausgerufen auf zuna Crowdfunding-Plattform und hat gesagt hier kommt das Geld rein,
für Menschen denen es genauso geht wie mir genau oder die solchen Dingen aufgesetzt werden und sich zu Wehr setzen wollen.
Und da kann jetzt Geld eingezahlt werden und das Ding war irgendwie,
rucki zucki auf irgendwie weit über 101000 € und ich weiß gar nicht mehr wie viel ist jetzt ist und ich,
das Tattoo wird daneben verwaltet das ist denn die da kann man sich dann mit seinen Feldern dran wenden oder schwarze Schönheit der Seite
was wirklich unangenehm mit um blöde zu so angenehm drehen können ne also natürlich hat sie auch die Menge abgekriegt wird bestimmt auch nicht leicht es aber indem man daraus irgendwie weg positive
aktivistische dreht ich faszinierend
ist das der Grund warum sich dann zu viele beteiligen weil die wird auch sehen oder weil die auch also ich glaube der Träger der Gerechtigkeit für von Leuten.
Und es ist er auch also es ich glaube schon dass das.
Auch wenn es da draußen im Internet teilweise anders aussieht dass es eigentlich schon für den überwiegenden Teil der Menschen.
Ein Wunsch und Ziel ist das.
Man gesittet miteinander umgeht und das irgendwie Menschen nicht so behandelt werden.
Egal was für Menschen und egal von wem kriegt man die Menschheit,
bring mir aus dem bisschen bei Constanze Teil vom europäischen Menschenrechtsgerichtshof zu also wenn du dann siehst dass das irgendwie außerhalb Europa dann lauter Leute kleine Summen spenden
Dennis Satin unglaublicher Motivationsschub und dann könnte man auch für den James Fall sagen
oder so wirst du wohl einfache Leute ganz viele kleine Summen mehr sich beteilige ungefähr bei Sigi Maurer finde ich sehr schön und ich fand es auch sehr glaubwürdig dass sie das selber so nicht erwartet hätte das hat so viele sind.
Aber umso also das sind irgendwie den nötigen schönen Zeichen der.
Zivilgesellschaft der man so ziemlich den Tieren Podcast.
Allerdings können eigentlich kurz vor die massenüberwachung reden wo wir gerade den den Fall vom europäischen Menschenrechtsgerichtshof kurz angerissen haben dann heute kam noch eine gute Nachricht nach Schweden.
Denn wir uns ja im September gab es das Urteil zum britischen Ciesielski wir eigentlich reden wollten.
Aber dann haben wir das irgendwie nicht hingekriegt aber egal wie war zweiten positives Urteil
nach langen Jahren nehme ich gegen die britische massenüberwachung der Geheimdienste und leider
bitte kurz vorher nämlich im Juni in anderen Fall in Europa geben nämlich die schwedische Gesetzgebung die
gescheitert waren in Straßburg beim europäischen Menschenrechtsgerichtshof und die haben sich sozusagen heute mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewandt und habe gesagt ne ja wir.
Ziehen wir die Zusagen im zweiten Versuch noch mal durch du kannst nämlich wenn du also einen so ein Palast
und er nicht die Große Kammer hat entschieden also wenn du scheiterst dann hast du noch mal eine Frist und kann sagen ich möchte der Großen Kammer vorlegen wenn du gute Argumente hast und dazwischen durch der Fall
von dem Briten gefallen war und noch innerhalb von deren Christ war haben die selber noch mal eine Beschwerde einlegen überlegen sozusagen den schwedischen Fall noch mal vor und ich finde den deshalb spannend
weil die sehr interessante Fragen aufwerfen nehme ich dich nur.
MRT massenüberwachung selbst denn dazu gab sich mitunter sind und vor allen Dingen zu Aufsicht also wie es mit dem Minimum für eine,
unabhängige russische Aufsicht hat einige sehr wichtige Frage was sind überhaupt
minimale notwendige Sicherheitsvorkehrung gegen Missbrauch und gegen Willkür einige entscheidende Frage dann ist auch gerade so über dem bei dem anderen Orthey gegen die Briten eine Rolle gespielt hat.
Ja das man nebenbei wenn man so mit der Daten zusammenklappt dass man da auch ordentliche Grenzen haben muss für den Lehrer für Missbrauch Prävention
wie wäre es kürzlich in Frankreich her gesehen haben wo der,
gute Agent sieht sie Sachen im Darknet verkauft hat für ew100 bis 300 €
illegaler Weise abgehört haben also gegen ihre eigenen Regeln und Bitte wäre ja eine Form von missbrauchten also die haben.
Da müssen wir nicht genauer ausführen Mac finde interessant welche spannende Fragen die vorlegen und man kann nur hoffen dass die Damen,
noch mal durchdringende wäre noch mal wichtig.
X17 sowas gibt mir auch es so ähnlich über Sigi Maurer Vista selbst wenn du manchmal Jahre wartest und bei dem Ciesielski Fall wartet mehr Theater,
kannst halt sehen das rechtsstaatliche Elemente gibt hier die Menschenrechtskonvention und wenn du langen Atem und genug hast kannst du dazu durchziehen,
kannst du einfach zumindest versuchen gezeitigt für einen hohen Wert also zurück absolut irgendwoher muss man da die Motivation aufnehmen schade dass es so viele Jahre dauert und das sind am laufenden Band.
Wieder der Fall wird so denke auch.
Sieht ja bei den LG aus nicht nur im Netz politischen Bereich sonder ist ja auch in anderen Bereichen auch so es geht ja nicht nur diese massenüberwachung und die jetzt hier uns regelmäßig kümmert aber geht's ja auch irgendwie um.
Was weiß ich also alle möglichen komischen Gesetzgebungen gegen die sich irgendwie Organisationen zur Wehr setzen.
70 Jahre hat ne schöne große Kampagne überhaupt oder in Europa.
Na Allgemeine Erklärung der Menschenrechte okay also nicht die Menschheit Konvention die ist von 51 ratifiziert.
Ok was heißt die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist etwas älter ok,
vielleicht ist es vermessen aber mein Eindruck ist oft dass diese grundsätzlichen menschenrechtlichen Fragen bei der Überwachung
wie viele andere der Menschenrechte eine Voraussetzungen sind weil wenn du was nicht überwachungs Freitod kannst
je nachdem wie hoch deine Passion slave lässt dann kannst du viele andere Menschenrechte auch nicht ausüben also das stimmt bestimmt nicht immer weil manchmal hat reziprok oder so aber er gleitet für viele andere Menschenrechte und deren praktische Ausübung für absolut elementare,
wir wollen hoffen Shaka oder Linus noch ein kleines Thema.
Nehmen Youtuber aller Länder vereinigt euch hier YouTube das finde ich ich finde das also das ist so ein Ding das.
Ja da siehst du mal was ich mag ob wir müssen mal zusammenfassend eine Gewerkschaft ist.
Nicht wirklich Inbegriff der Trift aber die wollten sich zusammen Julien nennen Sie sich oder
nervegear beim deutschen versteht man unter Gewerkschaft irgendwas anderes oder aber wir wissen ja ok eine Interessenvertretung Quasimodo mal so nennen würden oder und sie wollen ihr Recht auf Gewinn.
Sie wollen ihr Einkommen bei YouTube behalten,
wenn sie haben sie haben Forderung die Verwandten aber sie haben auf welche die Victory ganz gut finde ich dass ich kann es so schwer sagen ich meinte die.
Das sind jetzt also Menschen die irgendwie über YouTube Geld verdienen also teilweise richtiger also nicht nur nebenbei Jumper Youtuber die von dem sagt man dass sie sehr viel Geld verdienen hat 10000,
mag ja sein na dann gibt's irgendwie gibt's da irgendwie haben die da aber auch Konflikte.
Weil wir einen an uns sind nicht so lange her dass da die eine Person auf dem YouTube Headquarter dhaibi auch rum geballert hatte ne,
also dieser Konflikt schwelt der schon länger na die Arbeiterklasse begehrt auf und die beschweren sich über ihre Bedingungen da,
und für einige auch wenn die geändert werden ohne dass sie da viel machen können nichts machen also.
Welche das rechtliche Verhältnis was die gegenüber YouTube haben ist ja mehr oder weniger das YouTube sagt bis auf weiteres.
Zahlen wir dir so und so viel pro Klick oder bezahlen die eine Beteiligung an den Werbekosten und die ist Folgen die ist
soundsoviel und wenn Youtuber sich das anders überlegt und daran etwas ändert dann wird das per E-Mail mitgeteilt
ja was hat schon mal erstmal nettes wissen Sie vielleicht nicht aber was was macht da jetzt so drüber,
aber im Prinzip ist dass wir quasi die die eine absolute,
prekäre Situation in der die sich da befinden absolute Abhängigkeit und das hast du eigentlich nirgendwo sonst,
in in den Bereichen in denen wir irgendwie Verhältnisse geklärt haben zwischen.
Arbeiter oder Arbeiterin oder Dienstleistern die verschiedenen,
Institutionen verschiedene.
Vertragsverhältnis und warum z.b. auch nicht warum z.b. auch in Deutschland ja so die oder immer sehr dass gegen davor gewarnt wird,
weil sie so vor der Scheinselbständigkeit nein jetzt sind die natürlich die können nichts anderes sein als selbständige.
Hey YouTube fuzzy style wenn ich schlechtere Beispiele wenn die schlechtere Videos machen und diese Videos weniger geklickt werden dann kann jetzt nicht YouTube Schlechtwettergeld zahlen oder so ne,
aber die haben sich da jetzt in diese Plattform begeben und diese Plattform.
Bringt sie um Obst und diese Plattform macht natürlich je nach ihren Interessen und nicht unbedingt.
Ich beobachte ja eine gewisse Diversifizierung also mir ist bei bei YouTube Kanäle Nägel selber gerne gucke gibt's ja so einige Youtuber nicht,
wie ihr sicherlich wisst
aber ich gucke viele merken dazwischen Diversifizierung gibt immer mehr die z.b. patreon mit nutzen oder die zumindestens zweiten Kanal haben oft es zu Facebook also seit facebook-video er doch relativ große worden ist aber gibt eben großen Teil war das nicht hat also die wirklich ein Standbein haben
und nicht drei oder sogar fünf also die zuspitzen auf dieser eine Streaming und Video Plattform die hat halt glaube ich.
Die Macht verstärkt.
Und der zweite ist diese diese nicht Lösen von Konflikten also wenn automatisierte runtergenommen wird sie ist ja auch dauernd kannst du im englischsprachigen Raum noch viel mehr findet bei uns das dass du niemanden erreicht der dir deinen dein Konflikt löst
ja wenn du mal deine Miete ist die Frage ist wird derzeit bringen wenn die sich jetzt in einer Union
ich finde das auf jeden Fall ganz interessant dass wir irgendwie dieses Internet erfinden dann irgendwann eine Streaming-Plattform da
sich bildet um bisschen Videos zu gucken von Google gekauft wird
Bürgernetz Channel langsam Monetarisierungsmöglichkeiten bietet ich weiß nicht seit wann YouTube das hat.
Dann hast du da diese mometason kommt ja aus der Werbung Tedi das Schalten na das ist ja die ich ja auch schon wieder irgendwie und die Herrlichkeit ändert also für eine verlängerte
die wird jetzt länger weil jetzt YouTube irgendwie kürzlich eingeführt hat man kann in der auch bezahlen dann ist es werbefrei und gleichzeitig YouTube,
offenbar jetzt wahrscheinlich langsam mal.
Ich kann über ich kenne tatsächlich den finanziellen Zustand des Unternehmens nicht ich würde vermuten dass sie jetzt mal langsam eine Perspektive haben damit Geld zu verdienen glaube nicht dass dass es in den Jahren davor unbedingt der Fall war.
Weil dieses YouTube da irgendwie laufen zu lassen die Server fahren die wird schon ein oder andere.
Schluck aus der aus der Traumfisch Rumflasche nehmen dass das Ding ist ein teures Teil hätte gerne das vereinigen im Wesentlichen konkurrenzlos Eric mattwich andere Plattformen aber die sind verglichen einfach mit dem Traffic wie viel viel kleiner.
Und dann geht's bildet sich auf einmal die Stärke natürlich auch Menschen so hey,
wir sind doch die die hier den ganzen Inhalt liefern ja und wir wir pudern hier von morgens bis abends in dieses YouTube rein und ohne uns wäre YouTube.
Nichts und dann denken die Youtuber aller Länder nerve alles steht hier still.
Wenn wird wenn man seine webcam das will und kann versuchen Sie jetzt irgendwie ihre Kraft da irgendwie zu
zu bündeln ich heiße ich bin irgendwie immer zerrissen er kann dazu meinen verstehen,
Zeeman hatte ich auch nicht also egal werde glaube ich auch mit mir selber nie ein ich kann nicht verstehen dass sie das
extrem ungerecht finden und die sind natürlich diejenigen die die Inhalte schaffen und eine Plattform ist halt nichts ohne in diese ganzen kleinen und großen youtube-stars und viele liebevolle was bedeutet ihre Kanäle stecken also die Diät gucke ich mag die offene Weise
er liegt gut aber ich habe dich auf der anderen Seite mit meiner anderen ich weiß.
Wenn du dich in dieser Weise abhängig machst bist du irgendwie auch selber schuld die Bedingungen dieser Plattform sind bekannt du kannst dich damit auseinander also Katja immer zwei Seiten in mir Eric versteht es einen Seite an Seite sage ich
werde ich dazu sagen werdet wurde dein eigen einziges Standbein ist.
Da bist du selber schuld wenn ich glaube irgendwo dazwischen ist wahrscheinlich die Wahrheit ich also ich tue mich schwer den also natürlich ist mein erster.
Die Gedanke als das gelesen hab war auch so ja also dann hätte ich dir vorher sagen können aber andererseits.
Weißt du nicht ob die sich jemals eine Existenz hätten aufbauen können mit irgendwie webcam Videos von ihrem eigenen Server,
wahrscheinlich eher nicht die Antwort ist wahrscheinlich in den meisten Fällen die und genauso muss.
Dir vielleicht überlegen wie jetzt andere Verhältnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern sind oder Arbeitgebern und denen die sie ausnutzen.
Und die sie noch nicht mal als Arbeitnehmer da haben da gibt's natürlich auch eben.
Ansprüche und mit denen solidarisieren ich mich auf jeden Fall er mit denen.
Dieta YouTube Videos machen und dafür irgendwie mehr Geld von Google haben wollen.
Als Google die im Prinzip da also eine so eine Serverfarm laufen haben die Forderungen sie wollen dass Sie alle Geld bekommen sollen auch kleinere caneles gibt wo laufen bei einer,
Schwelle das kleine Kanäle in gar nichts bekommen haben die demonetarisierung sollte stoppen.
Die Werbung sollen also auf einer Geraden Skala weiterlaufen sodass.
Gibt quasi das IDW interferieren oder sowas Bots sollen raus ist soll oder verifizierte Partner geben die.
Die irgendwie gucken bevor ein kanal rausgenommen wird weil das eben teilweise heute automatisch passiert und das kann natürlich dann eben schlecht sein,
siehe Alex Jones parent Content decision also man soll einen.
Ihr wie das überhaupt meine Kommunikationsmöglichkeit da haben mehr aufnaeher das überhaupt mal die Kriterien nennen nach denen also sagen da vorgegangen wird es ist ja eigentlich eine relativ große Forderung Disco
quasi revolutionär clarify the rules break the rules with clear examples what is okay and what is in Ono
was ist nicht ich finde es deutlich mehr als Transparenz denn damit komm mit dass du dich hier auf zu deinen eigenen Regeln für Twitter.
Wer ist das die teilweise Sachen du kannst das falsch finden aber dass sie das aufgeschrieben habe bestimmten Plattform Finnick ist man besser als wenn es keine Form von völlig klar natürlich das muss muss niedergeschrieben stehen Regeln müssen niedergeschrieben stehen wenn sie das nicht sind,
dann hast du ewig hören und in die einen in die andere Richtung und dann hast du.
Onter auf jeden Fall einen unfairen Prozess und Beispiele dafür wurde er in dieser Prozess im einen Fall anders gelaufen ist als im anderen und dann
hast du auf einmal eine Julien außer verbarrikadieren,
wir könnten zweistimmig internationale anstimmen Linus wann man soll man soll.
App für die views bezahlen Sie wollen gleiche Behandlung für alle und sie wollen irgendwie die Bezahlung angemessen wird an dem.
Gelieferten wer hat das ist mir nicht ganz klar.
An dem gelieferten wer testet das Werbegeld soll über alle Youtuber ausgeschüttet werden.
Gemessen an wie viel Publikum die haben nicht gemessen daran ob da Werbung neben dem Content ist.
Was soll das denn ich sag dir das ist die internationale.
Messer ein bisschen Manager Sympathie überwiegt etwas ehrlichgesagt gegenüber meinem Tod dir zuerst Gedanken den hatte ich nämlich auch als erstes im gründet sich hier die podlove internationale.
Ist ja nicht so dass ich mir was erledigen sie nicht wieso hast du eigentlich nie aus Versprechen auf MyVideo laufen weil du mich das nicht machen lässt.
Zur E-Klasse Zusagen der Grund warum sexy Maske tragen,
ja aber Union findet halt nicht soviel nicht so viele Leute in sexytipp.
Diesen Witz Edith oder trägst du musst du dich nicht wundern,
na gut wir werden die 40 sag mal so diese Union im Auge behalten wenn dann könnte vielleicht der Beginn der Weltrevolution sein von David jetzt nicht vermuten.
Ich bin ich bin auf jeden Fall solidarisch und schaue mir das an
ich glaube liegt auch ein bisschen daran dass ich einfach bestimmte Youtuber selber erledigen einfach jahrelang Folge teilweise,
was kann ich also die glaube die Sympathie ist er eben bei denen die in den Content machen aber sind wir schon wieder einig Linus genau den Content machen also bei uns
und dann kündigen wir noch einmal kurz etwas an und zwar die Termine.
Music.
18. November veranstaltet der Arbeitskreis Menschenrechte digital Hamburg von Amnesty.
Kinoabend oder werden zwei Filme gezeigt einmal the Cleaner das ist dieser Film über über die Menschen über Facebook aufräumen.
Abgeleiteten Inhalte und inside Wikileaks diese.
Diese Wikileaks Doku von Laura poitras die nicht kontroverser und aber sicherlich auch einen sehr interessanten Einblick bietet in die Machenschaften der ecuadorianisch.
Immerhin oder beides Filipstad genau in Hamburg im Kino 3001 Lichterzug bitte den Ton aus.
Music.
Ist überall Eintritt ist Überraschung.
Und damit sind wir am Ende der Sendung lieber Tim ich danke dir Aline sei mir eine Freude ich hoffe du hörst es auch gut zurück geschafft aus Wien ja danke du auch.
Ich muss ja nicht morgens um 7 Uhr zurück fliegen um 9 Uhr John Spiel zusehen ich schon jeder ist seines eigenen Glückes Schmied.
Wir sind am Ende der Sendung danken euch für eure Aufmerksamkeit und hören uns beim nächsten Mal tschüss ciao ciao.

Shownotes

Feedback: Prozentpunkte

Feedback Amazon-Links

Nachtrag Cyberwar

Wahlen und Wahlcomputer

Bloomberg-Story bleibt zweifelhaft

Sicherheitslücken bei “digitaler Gesundheitsakte vivy”

Dual-Use Leak

Noch keine Nachfolge für Maaßen

Videoüberwachung am Südkreuz

Sigi Maurer: Rechtshilfefonds gegen Hass im Netz

Massenüberwachung vor dem EGMR

YouTuber aller Länder, vereinigt euch!

Termine

LNP052 Es gibt noch Hoffnung

Internet-Enquete — Leistungsschutzrecht — Abmahnungs-Deckelung — GEMA vs. YouTube — Netzneutralität in Slowenien — Datenschutzreform

Täglich grüßt das Murmeltier und so müssen wir uns auch in dieser Woche mit den Dauerbrennern Leistungsschutzrecht, Abmahnungen und GEMA rumschlagen. Es bleibt einem nichts erspart. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und wir können zumindest von kleinen Fortschritten berichten wie z.B. dem neuen Gesetz zur Netzneutralität in Slowenien, das den Eindruck erweckt, als hätte mal wieder jemand was verstanden. In der Hoffnung, dass Ihr uns versteht und auch andere Leute noch mal anfangen irgendwann noch mal was zu verstehen, wünschen wir Euch viel Spaß bei der 52. Ausgabe unseres Audionotizbuchs.

avatar
Linus Neumann
avatar
Tim Pritlove

Für diese Episode von Logbuch:Netzpolitik liegt auch ein vollständiges Transkript mit Zeitmarken und Sprecheridentifikation vor.

Bitte beachten: das Transkript wurde automatisiert erzeugt und wurde nicht nachträglich gegengelesen oder korrigiert. Dieser Prozess ist nicht sonderlich genau und das Ergebnis enthält daher mit Sicherheit eine Reihe von Fehlern. Im Zweifel gilt immer das in der Sendung aufgezeichnete gesprochene Wort. Formate: HTML, WEBVTT.


Transkript
Tim Pritlove
Guten Morgen Linus.
Linus Neumann
Guten Morgen. Guten Morgen, Tim.
Tim Pritlove
Weißt ja, was diese äh äh Sendung braucht, oder? Hätten wir das ja jetzt auch endlich mal äh geschafft. Sondern es kann ja vorwerfen, dass wir hier nicht äh dem einundzwanzigsten Jahrhundert auf der Spur sind.
Linus Neumann
Sein. Konjunktiv.
Tim Pritlove
Sein. Sonst kann er vorwerfen, dass wir.
Linus Neumann
Konjunktiv zwei sogar.
Tim Pritlove
Gut, wie auch immer. Na ja. Aber der Konjunktiv, wir wissen, es ist sehr populär in der Politik und äh nicht nur in den normalen Politik, auch in dieser sonderlichen äh Spezialform der Politik, der, Netzpolitik derer wir hier ein Logbuch sein wollen und äh meistens auch sind, Das war so eine halbwegs halbwegs elegante halbwegs eleganter Einstieg hier in das Programm. Welches ist die zweiundfünfzigste Ausgabe hier vom Minus Neumann Podcast? Linus, Auf dem Tisch.
Linus Neumann
Ich äh muss erst kurz überlegen, es gab, glaube ich, einen ähm, Es gab ein Erratum, es gab sogar mehrere Iratten. Sagt man ja, mehrere ähm und ich aber eins davon war auf jeden Fall das Orange Schweiz, nicht zu dem Orange gehört, Dass wir uns in der vorangegangenen Sendung nicht der großen Gruppe Orange gehört, über die wir uns beschwert haben, in dem Moment als ich sagte, dass das wahrscheinlich jetzt genau das ein Orange ist, das nur ein Lizenznehmer ist und genau das ist es auch. Muss angemerkt sein. Also nicht alle orange sind, Alle Oranges sind Orange, aber einige sind Oranger als die anderen.
Tim Pritlove
Okay, das war relativ deutlich. Ansonsten war aber alles richtig.
Linus Neumann
Sowas würde ich nie behaupten.
Tim Pritlove
Na ja, na ja. Wir bemühen uns. Wir begeben uns hier Mühe. Wir geben uns Mü.
Linus Neumann
Wir geben uns hier Mühe, ja. Ja.
Tim Pritlove
Multimedial, crossmedial.
Linus Neumann
Wer sich auch Mühe gegeben hat, äh war ja die Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft.
Tim Pritlove
Ja, die waren fleißig.
Linus Neumann
Ja, ja, genau, die ähm die strebt jetzt langsam ihrem ihrem Ende entgegen. Und zwar war da der äh die letzte, der letzte Sitzungstag. Zwanzig äh Stück davon haben sie, glaube ich, gemacht.
Tim Pritlove
Stück dieser Sitzung.
Linus Neumann
Zwanzig Sitzungen, ja, zwanzig Enquete-Sitzungen gab es und äh wir haben die Enquete eigentlich glaube ich seit der ersten Sendung hier, kaum noch erwähnt.
Tim Pritlove
Haben wir es überhaupt erwähnt?
Linus Neumann
Ja, ich glaube, bei der ersten Sendung haben wir erwähnt, dass es sie gibt. Wenn man jetzt davon ausgehen. Würde, dass wir so die relevanten Sachen der Netzpolitik behandeln, Könnte man daraus einen Rückschluss auf die Relevanz der Enquete-Kommission, Internet und digitale Gesellschaft ziehen, äh die jetzt abschließend auch von ihren Mitgliedern sehr unterschiedlich bewertet wird? Ähm wir haben, uns ja bemüht, ein Mitglied der Enquete oder bei mehreren Mitgliedern der Enquete angefragt, aber leider keins für die Sendung bekommen können und deswegen hoffe ich immer noch, dass wir so eine Art ähm.
Tim Pritlove
Resümee einfangen können, ja.
Linus Neumann
Nochmal bekommen von mindestens einem Mitglied in vielleicht einer Sondersendung oder so. Sondern? Ich würde vielleicht sogar sagen Sondersendung, ja.
Tim Pritlove
Breaking.
Linus Neumann
Breaking. Ja, ich meine, zwölf äh Themen, die da behandelt wurden, ne? In zwölf, hießen die dann Arbeitsgruppen oder was ist der, ja, zwölf Arbeitsgruppen, die sich über äh mit den Themen Bildung und Forschung, ein großes Thema Datenschutz und Persönlichkeitsrechte, Demokratie und Staat, Internationales und Internet Governance, Interoparität, Standards und freie Software, Kultur, Medien und Öffentlichkeit, Medienkompetenz, Netzneutralität, Urheberrecht, Verbraucherschutz, Wirtschaft, Arbeit, Green IT und Zugang, Struktur und Sicherheit im Netz. Das waren die zwölf Arbeitsgruppen. Ist ja schon relativ umfänglich.
Tim Pritlove
Ja, vor allem könnte man sich wahrscheinlich zu jedem einzelnen Thema irgendwie auch zwanzig Sitzungen leisten können, ne. Genau. Mhm.
Linus Neumann
Genau. Ähm die äh diese Aufteilung und so äh also was was ja jeweils am Ende dieser zwölf äh Dinger stand, war ja dann eine Handlungsempfehlung, Und diese Handlungsempfehlungen waren natürlich, weil ja der Proports in diesem, in dieser Enquete auch dem Proports in der, Bundestag entspricht war das natürlich auch der ungefähr immer dann doch der Regierungslinie entsprechend, weshalb Markus Becker da ja darauf hinweist, dass die äh Minderheiten das interessantere sind bei der Enquete. Ja also die, sich also nicht gegen die Regierung äh durchsetzen konnten. Ähm. Glaube ich, was man noch erwähnen kann, war so anfangs, was die die großen Themen der Enquete war ja, der diese Beteiligungsmöglichkeiten, dieses große Bohei, bis sie dann irgendwann mal ad hocrissy aufgesetzt haben.
Tim Pritlove
Davon habe ich irgendwie gar nichts mitbekommen, du?
Linus Neumann
Nee, ich weiß auch nicht, ob da dann noch irgendwie groß was stattfand, ne. Also, es war, glaube ich, schon äh dieses riesige. Na ja, okay, das at hocrissy kann man jetzt auch mal sagen, das Enquete Beteiligungs at hocrissy unter Enquete Beteiligung DE hat dreitausenddreihundertundneun Mitglieder. Da drin sind immerhin vier vierhundertdreiundneunzig Vorschläge, mit zweitausenddreihundertdreiundfünfzig Kommentaren versehen worden ähm und irgendwie insgesamt vierzehntausendfünfhundertachtundachtzig Stimmen abgegeben worden. Also da war offensichtlich was los, ja, habe ich nicht ähm habe ich nicht so.
Tim Pritlove
Also ich habe mich zwar mit so auseinandergesetzt, aber ehrlich gesagt äh mit hast du mal mit was gemacht?
Linus Neumann
Ich müsste jetzt zugeben, dass ich diese Enquete-Beteiligung DE zum ersten Mal sehe, seit sie dann damals gelauncht wurde und ich mir da mal kurz was angeschaut habe, aber seitdem war ich da nicht mehr drauf.
Tim Pritlove
Ciao. So sind wir. Immer reden, ne, aber nichts machen.
Linus Neumann
Ja, also was äh was, glaube ich, interessant war, war, Also diese Struktur, wer da so drin saß, ne, die Sachverständigen, siebzehn Abgeordnete, siebzehn Sachverständige, jeweils berufen von den einzelnen Fraktionen, Ich glaube ja so aus, Ja, wenn ich jetzt anfange, die Leute aufzuzählen, die da als Sachverständiger drin saßen, dann würden mir natürlich wieder welche äh entfallen, deswegen werde ich das mal, ganz kurz äh werde ich einmal ganz kurz schummeln, wer da so alles drin war Weil das sollte man ja vielleicht auch mal sagen, jetzt wo's jetzt wo's vorbei ist, kann man das ja nochmal resümieren. Danach muss man's ja nie wieder sagen. Äh Sachverständige, Markus Beckerdalm, Alvar Freude, Professor Professor Doktor Hubertus Gersdorf, Professor Dieter Gorni, vielen Urheberrechtsfreunden, sehr bekannt. Äh Doktor Janette Hofmann, Konstanze kurz.
Tim Pritlove
Was was zählst du jetzt genau auf.
Linus Neumann
Ich zähle die Sachverständigen auf.
Tim Pritlove
Die Sachverständigung. Nach Fraktion äh sollten wir das vielleicht äh mal.
Linus Neumann
Das ist ja na ja die Sachverständigen, die sind ja gar nicht der Fraktion zugeordnet unbedingt. Sie sind ja nur von der Fraktion berufen.
Tim Pritlove
Sind von den benannt, ja.
Linus Neumann
Ja, sie sind ja, also es es wäre jetzt ja fast äh was ein Frevel, den Sachverstand einer Fraktion zuzuordnen.
Tim Pritlove
Es wäre ein Frevel einer Fraktion Sachverstand zuzuordnen.
Linus Neumann
Äh Konstanze kurz, Harald Lemke, Annette Mühlberg, Doktor Wolf Osthaus, Paddelun, Wolf, Doktor Professor Doktor Wolf-Dieter Ring. Doktor Bernhard Roleder, Lothar Schröder, Professor Doktor Wolfgang Schulz, Nicole Simon, Cornelia Tausch und Professor Doktor Christoph Weinhardt. Ich habe die jetzt nur aufgezählt, damit ich sie alle genannt habe. Bitte frage mich jetzt nicht zu den.
Tim Pritlove
Sowas.
Linus Neumann
Zu den einzelnen äh Herkünften und so weiter.
Tim Pritlove
Wikipedia sehr schön aufgeführt. Es gibt natürlich zu dieser Enquete-Kommission auch einen eigenen Artikel, der das ähm sehr schön zusammenfasst.
Linus Neumann
Entscheidend ist, die werden also äh dann irgendwann ihre Abschlussberichte zu den einzelnen ähm zu den einzelnen Sachverständigen Bereichen dort veröffentlichen und das wird, jetzt muss ich mal ganz kurz schauen, was wir da ähm, irgendwie eine eine Anzahl der Seiten, die dieses Gremium produziert hat. Es war sehr äh war sehr beeindruckend. Bei diesen diesen Handlungsempfehlungen ähm die Frage ist, weil die die unmittelbare politische Wirkung wird man da jetzt äh, abwarten müssen, ja. Was haben wir hier? Da gab's einen Artikel auf Reise. Also viele tausend Seiten stand da eine große Zahl und äh was ich eigentlich das einzige, was sehr, was sehr schön ist, Was von dieser Barkett äh Enquette, glaube ich, direkt in Erinnerung bleiben wird, ist natürlich der Axel E Fischer, Vorsitzende der.
Tim Pritlove
Ein Spezialexperte.
Linus Neumann
Ein Spezialfachexperte und äh der hat äh sehr schön ähm immer wieder äh für für sehr viel Unterhaltung gesorgt, Und so auch jetzt zum Abschluss gibt's noch mal einen ähm, ein Achsel, ein Achseleffer zum Abschluss der Enquete, der also als äh Vorsitzender dieser Enquete-Kommission äh in seinem persönlichen Fazit am Montag feststellt, dass ihm erst nach und nach, die Dimension der Veränderung klar geworden ist, die die Digitalisierung mit sich bringt.
Tim Pritlove
Oh, das ist zwar tatsächlich für ihn, sagen wir mal, ein interessanter äh Lehrurlaub sozusagen.
Linus Neumann
War das eine interessante Sache. Er hat da viel gelernt. Und ähm das.
Tim Pritlove
Schön für ihn. Ich weiß nicht, ob das Ihnen jetzt so im Rückblick unbedingt jetzt als Vorsitzenden äh qualifiziert. Man hätte ja auch jemanden nennen können, dem das schon vorher klar gewesen ist, Hätte vielleicht was bringen können so, ne, aber na ja, war halt von der CDU, ich glaube nicht, dass sie da jetzt so viel zu holen hatten.
Linus Neumann
Du musst das anders sehen. Wenn die Arbeit der Enquete in der Lage ist, Axel Efischer etwas zu verdeutlichen, dann wurde.
Tim Pritlove
Eigentlich schon gute Arbeit geleistet worden.
Linus Neumann
Gute Arbeit geleistet.
Tim Pritlove
Das ist äh in der Tat. Ich meine, bei allem äh Hohen und Spott, Äh ich höre auch immer wieder, ja, ich meine, gerade CDU äh äh ist natürlich jetzt genauso eine Art Organisation, wo es immer sehr schwierig ist, alles über einen Kamm zu scheren, ja? Und wir wissen alle, äh es gibt auch da äh progressive und aufgeklärte und äh weiterdenkende und auch sagen wir mal halbwegs liberal äh denkende Menschen. Es gibt sie leider nicht nur. Ähm. Die einen anderen äh Zugang haben zu der Gesellschaft, als wir das äh haben und von daher natürlich auch naturgemäß die Dinge etwas anders bewerten. Trotzdem glaube ich da auch schon an eine gewisse ähm Lernfähigkeit Also man sollte das zumindest nicht immer so äh grundsätzlich ausschließen, ne. Aber ist natürlich schon so ein bisschen merkwürdig, wenn er irgendwie dann so auftritt, dass er irgendwie ein Vermummungsverbot äh fordert im Internet und so weiter. Das ist alles so, ja. Aber es ist auch so schwierig. Das ist auch so schwierig. Versuche das auch mal wieder selber, für mich so ein bisschen zu ergründen. Wenn du heute so auf das Netz stößt oder wenn du in den letzten fünf, was weiß ich, Jahren so, ne, also im politischen Prozess würde ich sagen, ist ja so das Internet eigentlich erst so vor vier, fünf Jahren entdeckt worden, irgendwie, ach, das ist immer noch da, so, Ja, man hat das schon mal gehört, aber es war bisher eher so ein so ein so ein bullet point bei irgendwie Internet Startups äh oder überhaupt bei Startups oder Firmen, sodass man das jetzt auch macht, so wie man irgendwie Katalysatoren in Autos einbaut und so. Aber dass das eben, so ein fundamentaler Shift ist, ja, das ist denen neu. Und natürlich dadurch, dass sie so so spät dazugekommen sind. Kann so eine schrittweise Sozialisierung, wie es die meisten von uns erfahren haben, natürlich eigentlich auch gar nicht mehr stattfinden. Und gerade so in das, das Verhältnis zu, Anonymität, Pseudonymität. Ich denke, das ist schon etwas, was man eben erst so richtig erfühlen kann, wenn man über so einen längeren Zeitraum ähm, das so miterlebt hat, welche Vor- und welche Nachteile äh das bringt. Und selbst das verändert sich ja auch äh immer noch. Also schwierig da mit Fingern zu zeigen, auch wenn's manchmal leicht ist, sich äh äh lustig zu machen. Trotzdem. Habe ich so ein bisschen meine Zweifel, ob jetzt von dieser Enquete selbst auch irgendetwas ausgehen.
Linus Neumann
Na, ich fand das.
Tim Pritlove
Also ob das sozusagen irgendein Wandel auf irgendeiner Ebene bringt, außer dass Axel Fischer halt verstanden hat. Das ist das die Digitalisierung nachhaltig ist.
Linus Neumann
Also ich finde das ein finde das einen wichtigen Aspekt, den den du benennst. Und wenn ich mir jetzt so vorstelle, ähm, ungefähr so, wie du das jetzt grade äh beschrieben hast, stelle ich mir vor wie Historiker das in äh in vielleicht hundert Jahren dann, äh so man muss sich das vorstellen, da gab es eine Gesellschaft und irgendwann mussten sie eine Enquete-Kommission einberufen, Um äh um irgendwie so ein ihre ganze Regierung irgendwie mal daran zu gewöhnen, dass es das gibt, Handlungsempfehlungen in allen Bereichen machen. So wird das, glaube ich, historisch auch. Und da wird man genau diesen Clash ähm drin benennen, den du nämlich gerade auch beschrieben hast, den man in der Gesellschaft, innerhalb der Generation hat und den man auch in der Politik sieht und der dann genau zu solchen Äußerungen führt, wo man äh wo die eine Hälfte der Gesellschaft sich drüber schrottlacht, eine andere Hälfte, nämlich diese, die noch nicht mit Breitband versorgt ist, äh eventuell äh gar nicht weiß, was daran lustig ist. Und sich das gerne von Axel Efischer nochmal erklären lassen würde, Ich denke, was sie insgesamt, also es gibt da jetzt, wie gesagt, diese diese Abschlussberichte. Ich finde hier auf der Webseite nicht wirklich äh mir ist jetzt nicht ganz klar, ob die IS in einiger in in den nächsten Tagen dann veröffentlichen oder so. Ähm.
Tim Pritlove
Ich glaube, das gibt's noch nicht, sonst wäre das hier wahrscheinlich auch in dem Wikipedia Artikel drin, ja.
Linus Neumann
Ja und es gab zwischen den ähm, zwischen den dort sitzenden ja auch immer wieder äh Zankereien auch denjenigen Vertretern, der Netz-Community, die dort saßen, ja, also was dann bestimmte Entscheidungen anging beim bei den Votum zur Netzneutralität und und was da nicht alles los war, aber ich würde da, wie gesagt, lieber jemanden befragen, der dort tatsächlich drin gesessen hat und hoffe, dass wir das in den nächsten Wochen noch irgendwie hinkriegen, da mal mit äh Markus oder Konstanze zum Beispiel zu sprechen.
Tim Pritlove
Bemühen, soweit äh halten wir uns jetzt erstmal hier mit einer Bewertung äh zurück, denn ihr merkt schon, man hätte sich da besser drauf vorbereiten können, beziehungsweise es vielleicht auch noch intensiver begleiten können.
Linus Neumann
Jahre, wer hätte sich das die letzten Jahre angucken.
Tim Pritlove
Ja, aber es äh ist es war jetzt nicht unbedingt jetzt äh das Spannendste.
Linus Neumann
In der Tat, also das ist ja haben ja auch einige Mitglieder sogar äh öffentlich so geäußert, ne, dass sie sich mit der ähm dass sie da jetzt nicht ihre ihr Herzblut in dieser Arbeit gesteckt haben. Ja, schade, aber nachvollziehbar.
Tim Pritlove
So, was haben wir noch? Da unser Dauerbrenner.
Linus Neumann
Ja, Dauerbrenner, Leistungsschutzrecht, dass das Leistungsschutzrecht hatte eine Anhörung im im Rechtsausschuss des Bundestages, wenn ich das jetzt richtig sehe oder im richtigen Bundestag schon mal äh nee, im im Rechtsausschutz war das, Ja, die einzige Anhörung. Und äh in diesem, haben wir auch wieder sowas, ne? Die Sachverständigen der Fraktion nach Proports eingeladen, ähnlich wie in der äh Enquete-Kommission nur nicht so viele. Ähm, Und da wurde dann jetzt diskutiert. Es war wie immer im äh wie das im, Parlament so ist. Äh alle sagen ihre äh ihre Meinung, die Sachverständigen äh sagen äh sagen ihren Sachverstand und am Ende gehen alle mit genau der gleichen Ansicht da wieder raus wie sie reingekommen sind, das heißt, sie hat sich natürlich nichts an den an den Mengen oder Kräfteverhältnissen bei dieser Entscheidung geändert. Und im Moment sieht es, also es gibt da es gibt da einen sehr schönen Artikel. Wer sich, wer ja wirklich, glaube ich, inzwischen der der beste Liveblogger oder der, der, der, der, ja, der, der, beste Live-Blogger Deutschlands ist, ist ja Matthias Schindler, der ähm auch von dieser äh, Anhörung im Bundestag dann da gelife blockt hat, weil die aus irgendwelchen Gründen nicht ins Netz gestreamt wurde, ähm das sieht immer sehr ähm sehr nicht besonders leserfreundlich aus, so ein Live-Blog, wo dann also wo ein Blogartikel geschrieben, alle paar Minuten gespeichert, wird und man liest dann so neu und sieht was Neues dazugekommen ist, wenn äh Matthias Schiller das macht, ist das aber ähm sehr sehr äh sehr lustig, kann man ähm kann man durchaus mal lesen. Ähm eventuell wird's sich da im Nachhinein nochmal anbieten, das irgendwie Insgesamt lese freundlicher zu gestalten. Aber da gibt's also ein schönes Liveblog von dieser Anhörung. Aber, wie gesagt, inhaltlich ist da nichts passiert. Insofern ist das äh, Unterhaltung zu werten, was da stattgefunden hat. Also im Sinne von Entertainment, aber nicht im Sinne von ähm, politischen Prozess, der da jetzt statt tatsächlich stattgefunden hätte. Und der es sieht also jetzt danach aus, der Rechtsausschuss könnte schon in drei Wochen seine Beschlussempfehlung rausgeben, Die Leute dann natürlich, wir empfehlen, ja, zu beschließen. Dann könnte das, Der Bundestag im Plenum schon am zweiundzwanzigsten Februar über das Gesetz abstimmen? Wenn es bei dieser einen Anhörung bliebe. Wenn jetzt die Opposition hingeht und sagt, wir wollen aber noch äh ein oder zwei weitere Ausschussanhörungen haben. Dann, ist es vielleicht 'ne Verzögerung irgendwie um ein, zwei Monate und wir werden immer noch irgendwie im Quartal eins Quartals Anfang Quartal zwei, zweitausendzwölf, dreizehn, das äh dass das Gesetz in den Bundestag kommt und dort mit den Mehrheitsverhältnissen beschlossen wird. Jetzt wird's spannend, was äh den Bundesrat angeht. Denn im ähm Bundesrat könnten, Die Verhältnisse anders aussehen, vor allem äh jetzt nach der äh Niedersachsen-Wahl und was dann ähm.
Tim Pritlove
Was heißt könnten?
Linus Neumann
Na, sie na, sie könnten, ja genau, sie könnten, weil äh also sie sehen im Prinzip anders aus, wenn, Ähm jetzt, wenn man so nach Fraktionen oder nach Parteien geht, aber in der Partei gibt's ja auch so einige, die dann sagen, äh in der, in der SPD gibt's ja zum Beispiel Leute, die sagen so, ja ähm ne da hängen Arbeitsplätze dran oder so, ne? Und deswegen müssen wir hier entsprechend so und so entscheiden. Also das heißt eine eine Ablehnung im Bundesrat schätzt schätzt man jetzt auch nicht so.
Tim Pritlove
Weil's die SPD geführten Länder könnten für das Leistungsschutzrecht stimmen.
Linus Neumann
Sie wollen es verbessern statt ablehnen.
Tim Pritlove
Verbessern Na ja gut, ich meine, das ist ja in dem wesentlichen die Tätigkeit des Bundesrats, da ist ja äh selten eine komplette Verweigerungshaltung, das gab's auch, ja, aber äh in der Regel ist es ja so, dass ähm ja, Verbesserungen gefordert werden, dann geht es in diesen Vermittlungsausschuss und dann einigt man sich noch auf den einen oder anderen Paragraphen und im Wesentlichen geht es doch so durch wie, mal geplant, bloß mit irgendwelchen Abfederungen, aber kein ähm generellen, strukturellen Veränderungen.
Linus Neumann
Genau. Ja, das wäre dann also das, das, das äh steht hier als Befürchtung an, ja? So könnte gut sein, dass wir das relativ.
Tim Pritlove
Aber das kann ja auch noch ein bisschen dauern.
Linus Neumann
Ja, wenn man das jetzt richtig übel raushandelt mit den, mit den ähm, mit den äh Nachverhandlungen und so, ja und irgendwie dann das Ganze in den Vermittlungsausschuss geht und so weiter, dann, Könnte man es schaffen, dass das Diskontinuitätsprinzip zur Anwendung kommt, welches besagt, dass nach einem, Nach dem Ende einer, na, ich muss mal ganz kurz gucken. Nicht, dass ich das jetzt falsch zitiere. Äh ja, nach dem Ende einer Legislaturperiode ähm. Ein eine sachliche, personelle und organisatorische Erneuerung stattfindet und deswegen die Debatte, also das Gesetzesvorhaben nicht ähm, weiterverfolgt wird, sondern eben verfällt. Man müsste quasi eine neue Gesetzesinitiative beginnen.
Tim Pritlove
Also sprich, wenn es in dieser Legislaturperiode nicht einfach durchgewunken wird und beschlossen und gesetzkräftig wird, dann muss es im Prinzip äh fallen gelassen werden. Es sei denn, dass da eben dieselbe Regierung weiter regiert, äh die derzeit so am Staat ist, Gut, das müssen wir sehen, ne? Also mein Tipp ist ja immer noch, das kommt nicht.
Linus Neumann
Ja, aber du hast irgendwie keinen empirischen Anhaltspunkt dafür.
Tim Pritlove
Nee, es äh reines Bauchgefühl. Reines Bauchgefühl, weil ich mir einfach denke, kann nie sein. Also äh meine, Einschätzung ist ja, wenn das nicht durch die Legislative äh schon gestoppt wird, auf den letzten Metern. Was ja jetzt durchaus auch sein könnte, ja? Dann äh gibt's ja dann immer noch so die höheren Instanzen, Also der Bundespräsident wird jetzt sicherlich äh kein äh Problem darstellen, aber verfassungs äh äh Gericht sehe ich hier an der Stelle auf jeden Fall nochmal ähm im Ring, die dann wirklich angerufen werden. Das werden wir nochmal sehen, aber ich würde das auch nicht ausschließen.
Linus Neumann
Denkbar ist es.
Tim Pritlove
Ist nicht auch jetzt irgendwie in die äh äh Debatte, um das Leistungsschutzrecht äh eingestiegen. Ich hatte da irgendwie sowas noch in Erinnerung, die äh leben ja jetzt wieder, seitdem sie sich, Yahoo ist ja jetzt äh revitalisiert worden durch äh einerseits Personal von Google und andererseits durch äh Vieltritte anderer äh Unternehmen. Die da jetzt das Zepter schwingt, die äh hat schon einige sehr interessante äh, Weichenstellungen vorgenommen, so dass das äh vielleicht durchaus nochmal was werden könnte. Die machen auch wieder Gewinn. Also, davon unabhängig hatte ich gehört, dass sie sich jetzt da auch nochmal einmischen wollen und im Prinzip so ähnlich wie Google da an der Stelle rin und was ich sehr interessant fand an ihrer Argumentation, war, dass sie der Meinung sind, dass dieses Gesetz ja Google zu Gute kommen würde.
Linus Neumann
Ja, natürlich kommt das äh wie, hä? Ähm okay, das würde mich jetzt interessieren, wie kommen also was.
Tim Pritlove
Weil es sozusagen äh am Ende, wie wir das ja hier auch schon ein paar Mal äh diskutiert hatten, ja, dass äh darauf hinausläuft, dass eben spezielle Deals mit Google gemacht werden könnten, ja? Aber eben, nur mit Google, weil Platzhirsch, Marktführer, et cetera und kleinere Suchmaschinen und äh sonstige äh Infoanbieter im Netz da eben äh zu kurz kommen können, weil die eben nicht so ein hohes Gewicht haben und eben nicht so gute Deals raus äh holen können. Also ich, Paraphasiere äh jetzt mal das, was ich gelesen habe. Ich äh müsste es äh vielleicht auch nochmal gegen den, Text. Dessen linke ich jetzt grade nicht zur Hand habe. Ähm abchecken, aber, das fand ich nochmal einen ganz interessanten Vorstoß an der Stelle, ob das jetzt lobbytechnisch noch viel bewirkt, weiß ich nicht, aber äh meiner Meinung nach ist einfach die Interesselage immer noch so, dass es einfach genug Leute gibt, die da gar keinen Spaß mit haben, ja, die auch nicht bereit sind, da die Konsequenzen zu fressen und dementsprechend äh die noch zur Verfügung stehenden Instanzen auch ausschöpfen würden. Aber das ist nichts anderes als ein so eine Wette von mir. Ja, also es ist jetzt kein, Eine juristische Einschätzung in eine solche kann ich nicht vornehmen.
Linus Neumann
Dieses dieses Problem, dass dass da, sich eine große Allianz im Prinzip bindet, das hatten wir ja oder hatte ich ja schon mal angesprochen, aber du hast Recht, wir man muss hoffen, dass es irgendwie, man kann sich über jeden freuen, der sich dagegen ausspricht, aber da wir inzwischen irgendwie jeden Sachverständigen, jeden ernstzunehmenden Wissenschaftler und alle sich irgendwie dagegen ausgesprochen haben, trotzdem sich nichts daran ändert, ähm.
Tim Pritlove
Ja, ne, ich meine, vielleicht läuft's ja jetzt einfach auf so eine Fili-Busterei da äh hinaus, im Bundes äh Rat, ja, dass da irgendwie jetzt so lange Reden gehalten werden und äh äh Anhörung äh gefordert und Vermittlungsausschüsse einberufen werden äh äh bis halt die Sache überhaupt nicht äh mehr vorankommt, Auch wenn man jetzt wirklich so den Eindruck hat, dass eben Schwarz-Gelb das jetzt auch noch wirklich gerne vor der nächsten Bundestagswahl äh durchkriegen will, damit Springer nicht so böse über sie schreibt, Obwohl ich mir das irgendwie ehrlich gesagt nicht vorstellen kann, dass die dann trotzdem fallen lassen, weil dass sie jetzt mit der Opposition so sehr viel besser fahren, glaube ich nicht, dass das, Ihre Meinung ist. Am Ende müssen sie auch nehmen, was sie kriegen können. Tja, nächstes Thema.
Linus Neumann
Ein ähm Gesetzesvorhaben, von dem wir vor einiger Zeit hier wohlwollend berichtet haben, scheint ähm nun auch zahnlos zu werden und zwar.
Tim Pritlove
Price.
Linus Neumann
Surprise, ja? Ähm ging es da um die Deckelung von äh von Abmahnungen. Aber insgesamt um eine ähm, größeres Gesetzesvorhaben von ähm die aus aus dem Justizministerium kommend, also von unserer Frau Leuthäuser Schnarrenberger, dass äh hauptsächlich zum Verbraucherschutz äh dienen soll und zwar, in dem es sich unter anderem gegen Telefonwerbung, insbesondere für Glücksspieldienste wendet, also es gibt da irgendwie wohl Abzockenmethoden, dass die Leute irgendwie am Telefon. Wollen sie nicht auch an unserer Lotterie teilnehmen? Ach ja, äh das dann als äh Unterzeichnung eines Vertrages werten und dann äh entsprechend Geld kassieren für für das Glücksspiel. Ähm, Außerdem gibt es wohl eine Masche von Inkasso-Firmen, die ähm per Telefon oder was ähm nicht äh nicht, Existierende Forderungen eintreiben, Ähm dagegen soll auch äh irgendwie was getan werden und gegen den Abmahnwahn, ja? Ähm wir, von den von den horrent teuren Abmahnungen, die immer wieder bei Leuten eingehen. Insbesondere was angeht dagegen soll soll sich ja diese Gesetzesinitiative wenden und denen ein äh eine Art Kostendeckelung verpassen, ja? Und ähm darüber lesen wir jetzt in der Süddeutschen Zeitung, dass äh Leute also erstmal grundsätzlich ähm, Die Gebühren in solchen Fällen generell deckeln wollte. Aber ähm die Unionsfraktion hat sie dann ähm, Doch mal ähm ja, ein bisschen wieder in ihre Richtung gezerrt und sie darauf hingewiesen, dass ja das Geistige Eigentum im Internet mit Füßen getreten wird und ähm, deshalb äh zu einem, sie zu einem Kompromiss gedrängt hat und gesagt, dass äh diese Abmahnungsdeckelung nur dann gilt. Wenn es nicht gewerblich ist. Also es ist quasi im gewerblichen Ausmaß, bei Fallshering, im gewerblichen Ausmaß, gilt die Kostendeckelung nicht. Und ähm das ist aber auch im heutigen, Urheberrecht schon so, dass du für nicht gewerbliches Fightsharing nicht abgemahnt werden kannst. Das Ding ist, dass sie, Die klassische Rechtsprechung ist, dass Falsharing gewerbliches, also Fallschirm zum Beispiel via Bitorent oder Bereitstellung auf der auf dem deiner Wahl, gewerbliches Ausmaß hat.
Tim Pritlove
Per per Design sozusagen.
Linus Neumann
Wegen der wegen des enormen gewerblichen Schädigungspotentials, was mit der allgemeinen.
Tim Pritlove
Also selbst wenn du es nicht gewerblich machst, hat es ja einen Einfluss auf ein Gewerbe und ist damit gewerblich. Das ist auch eine geile Argument.
Linus Neumann
Das ist der allgemeine Interpretationskonsens. Ähm und das macht's natürlich äh schwierig, Ich warte, ich suche nochmal ganz kurz den den entsprechenden genauen Artikel raus, den hat da der liebe Andre ähm sogar verlinkt, so Urheberrechtsgesetz, siebenundneunzig A Abmahnungen. Der Ersatz, der erforderlichen, wo steht's gewerbmäßig. Ja, der Ersatz der erforderlichen Aufwendung für die Inanspruchnahme anwaltlicher Dienstleistung für die erstmalige Abmahnung beschränkt sich in einfach gelagerten Fällen mit nur einer unerheblichen Rechtsverletzung außerhalb des geschäftlichen Verkehrs. Auf einhundert Euro. Das heißt, wir haben schon eine Deckelung. Und genau die wird aber umgangen, weil man sagt, das ist eine, Erhebliche innerhalb des geschäftlichen Verkehrs und damit ist eben diese Deckelung nicht mehr ähm.
Tim Pritlove
Also sonst gibt's sozusagen eine Deckelung, die aber nie äh aufgerufen werden kann, weil sie bei Design eigentlich nie aufgerufen werden kann.
Linus Neumann
Es wird einfach gesagt, dass äh.
Tim Pritlove
So, das heißt, die die Neufassung äh äh äußert sich da, ich habe jetzt auch da geht es doch auch um eine Deckelung. Aber diese Deckelung greift nur äh beim ersten Mal, oder?
Linus Neumann
Ja ähm.
Tim Pritlove
Also wenn man das erste Mal eine Urheberrechtsverletzung begeht.
Linus Neumann
Bei einer bestimmten Person, also es ist ja bei der ist ja eine Abmahnung, das ist ja nicht generell, also ich meine, Wenn ich jetzt quasi deine Rechte einmal verletze, ist das erste Mal. Wenn ich dann nochmal die von äh was weiß ich, Sven Regener verletzt, dann ist es natürlich auch das erste Mal. Wenn ich dann aber nochmal seine Rechte verletze, dann wär's.
Tim Pritlove
Also sozusagen pro Verletzten Rechtskörper.
Linus Neumann
Für dich jetzt so.
Tim Pritlove
Äh pro Artist sozusagen, gibt's eigentlich eine Deckelung, sodass ich sozusagen immer nur für was ist da der Preis, der genannt wurde, hundertfünfundfünfzig Euro dreißig, auch eine geile Zahl ja warum nicht warum nicht hundertneunundvierzig neunundneunzig? Da wüsste man wenigstens sofort woran man ist ja? Vielleicht sollte man auch da einfach mal so Supermarkt, kompatible Preise äh nennen, damit die Leute einfach wissen, so jetzt hier Urheberrechtsverletzungen für nur neunundneunzig neunundneunzig.
Linus Neumann
Ja, aber es wird also dann in einer äh Pressemitteilung des Vereins digitale Gesellschaft korrekt darauf hingewiesen, dass wenn man jetzt sagt, ähm wenn man diese Pläne auf das gewerbliche Ausmaß, ein also wenn man dieses Gesetz ein ähm auf das gewerbliche Ausmaß, Durch das gewerbliche im Ausmaß einschränkt, dann äh wird der ambitionierte oder auch nicht besonders ambitionierte Fallschirm überrascht feststellen, dass er gewerblich handelt und deswegen überhaupt nichts davon hat, ja.
Tim Pritlove
Also mit anderen Worten, wenn das jetzt so durchkäme, dann würde sich eigentlich gar nichts änder.
Linus Neumann
So interpretiere ich die.
Tim Pritlove
Dass man jetzt beim ersten Mal, was auch immer, das erste Mal ist, äh nur hundertfünfundfünfzig Euro hat, aber wenn dieselbe Bude nochmal anschreibt, dann liegt sie schon wieder mehr drauf.
Linus Neumann
Ja, ich denke, es geht ich denke, es geht sogar sehr viel weiter, dass sie sagen, in dem Moment, wo es ein Torent ist, äh. Und da sind irgendwie, weiß ich nicht so und so viele Leute in diesem äh swam und dann ist halt fertig, dann ist das gewerbliches Ausmaß, Punkt. So, die die Latte reißt du sehr schnell.
Tim Pritlove
Na ja.
Linus Neumann
Hm? So, also da ist dieses schöne Gesetz äh und da wird also mehrfach der Name des Herrn, Günther Krings und Unionsfraktionsvize äh genannt, der da also die federführende Rolle gespielt hat, das Ding nochmal umzubiegen, danke.
Tim Pritlove
Danke, Günther.
Linus Neumann
Gut gemacht. Nicht, dass hier noch jemand das Urheberrecht mit Füßen tritt.
Tim Pritlove
Nee, nee, nee.
Linus Neumann
So Urheberrecht mit Füßen getreten, wird auch von der GEMA beziehungsweise von YouTube beide beschuldigen sich gegenseitig dessen.
Tim Pritlove
Wir haben ja.
Linus Neumann
Darüber gesprochen, was also die Klage zwischen beiden angeht. Ich glaube in der letzten oder vorletzten Sendung. Da gibt's jetzt ein interessantes äh Detail, nämlich die Gamer wollte ja jetzt eine, wollte ja jetzt YouTube, beziehungsweise hinter YouTube stehende Google, verklagen auf Schadensersatz und wat nicht alles. Ja ähm und da war jetzt der der Treff ist, dass die Gamer leider äh äh diese Klage erstmal daran scheitert, dass die GEMA nicht weiß, wo sie die, wo sie die zustellen muss, ja? Ähm, zunächst den, den deutschen Sitz von von Google angegeben, Äh und Google Ink hat zwar hat zwar YouTube gekauft, aber äh YouTube operiert immer noch als eigenständige Firma, die keinen Firmensitz in Deutschland hat, Das heißt, sie müssen ihre Klage eigentlich an YouTube irgendwie in, Kalifornien adressieren. Und das heißt, da können wir jetzt erstmal nochmal mit ein paar Wochen Verzögerungen warten.
Tim Pritlove
Scheinen sich ja richtig äh richtig schlau gemacht zu haben so. Ich meine, es hat ja jetzt nur mehrere Jahre gedauert, ja, bis sie herausgefunden haben, dass ihr Gegner überhaupt nicht in Deutschland ist. Ja, also das finde ich ja schon bemerkenswert. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass sie ja schon offensichtlich die ein oder andere Anbahnung von Deals zumindest probiert haben. Ich meine, die saßen doch mit denen schon an einem Tisch.
Linus Neumann
Ja
Tim Pritlove
Oder oder war das, haben die, haben die sich irgendwie nur über, haben die nur über Insta-Messaging miteinander kommuniziert. Nur so, ja, so, ja, hu, Messenger, irgendwie, MSN.
Linus Neumann
Ich glaube, an der Stelle darf man nicht nur über die GEMA lachen. Also ähm äh wenn ich das richtig in Erinnerung habe, haben die ihre Verhandlungen und Diskussionen dann durchaus auch mit Google Deutschland geführt, die äh dann da quasi ein Mandat in diesen Verhandlungen hatten von der Mutter Google, äh die ihm über über YouTube herrscht. Und jetzt haben sie's eben an den Falschen geschickt, ja. Ist aber.
Tim Pritlove
Meine, was ist denn das für eine Rechtsabteilung?
Linus Neumann
Klassische, ich war ein klassisches Problem irgendwie im Internet, ne? Ich meine, schau dir das an, was die ganze Datenschutz äh Gesetz basierte Flucht von Google nach Irland angeht und so, das ist schon teilweise schwierig da zu wissen, wen du jetzt tatsächlich verklagst, ja? Die haben ja auch kein Interesse daran, äh, Das einfach zu machen. Ja, also pikantes Detail, hier müssen wir also mit ein paar Wochen Verzögerung rechnen, bis das Ding dann irgendwie äh in äh USA angekommen ist, diese Klage, ja? Aber, aber es es läuft auf jeden Fall weiter. Währenddessen ähm hat YouTube offensichtlich so eine Art Beta-Funktion vorgestellt und zwar eine Art Musikradiergummi, Ja, das ist also auch ganz süß. Ähm ist noch nicht für alle Videos verfügbar, aber man lädt quasi etwas hoch. Und dann, ohne ohne Garantie sagt YouTube dann hör mal, ich glaube. Da ist irgendwie urheberrechtlich geschützte Musik in deinem Video, also beispielsweise ein Partyvideo, bei dem im Hintergrund äh ein ein Song läuft, Und ähm, dann bieten sie dir so eine Audiobearbeitung an, diesen Song quasi rauszuretuschieren. Während alle anderen Geräusche vorhanden bleiben. Also sie blenden quasi die Hintergrundmusik aus oder den Song selber. Ähm, bieten natürlich nicht 'ne Gewährleistung dafür, dass das dass dieses Verfahren tatsächlich klappt oder dass sie auch alles erkennen, aber sie bieten's irgendwie mal an, Keine Ahnung, warum sie das jetzt machen. Ähm ich glaube, der Effekt, auf den sie abzielen, ist einerseits, Den Nutzern zu ermöglichen ähm. Diese das tatsächlich zu zu tun, ja, wenn bevor ihr Video nachher gesperrt werdet in Deutschland. Äh andererseits glaube ich aber auch, dass sie Durchaus auch machen, um mal so die diese absolute Absurdität einfach mal aufzuzeigen und der GEMA so ein bisschen die den, Den starken Arm zu zeigen und zu sagen, hör mal bei Jungs, gar kein Problem, wenn ihr hier nicht bei uns drauf sein wollt, dann können wir das gerne.
Tim Pritlove
Aber interessant ist äh Feature, ja.
Linus Neumann
Kann man auch dann wieder an- und ausschalten, ja? Also sie machen dein Video nicht nicht dauerhaft kaputt. Hm? Auf jeden Fall mal ganz.
Tim Pritlove
Scheint ja, scheint ja ganz gut zu funktionieren. Ich habe ja jetzt hier schon seit einer viertel Stunde Gamo-Musik im Hintergrund laufen. Ich weiß nicht, ob du irgendwas gehört hast, so.
Linus Neumann
Ich habe nix gehört.
Tim Pritlove
Ja, also ne?
Linus Neumann
Und dann kommt natürlich vor vor dem Hintergrund dieser gesamten Debatte kommt jetzt, Open Data City ins Spiel. Ähm das ist der Datenjournalisten, um Michael Kreil und Lorenz Mazad. Die äh.
Tim Pritlove
Ja hier schon mal zu Gast. Damals ging's da um mehr um die Bahn, aber ist halt äh da hier unsere Open Data. Äh Armeefraktion, die immer mit sehr äh schönen Beispielen und äh, ohne sich jetzt zu sehr um wie man das eigentlich zu machen hat groß zu scheren die Dinge dann mal versucht zu, visualisieren und zu dokumentieren und in diesem Fall haben sie sich halt mal dieser Problematik der Sperrung angenommen, sehr schöne Sache. Und zwar haben sie durch allerlei Tricks ähm es geschafft, herauszufinden, äh was die auf YouTube ist, Das Interessante daran ist.
Linus Neumann
Tausend. Haben sie uns ausgeweitet auf die Top tausend.
Tim Pritlove
Genau. Top äh äh also so die die tausend populärsten Videos. Jetzt mag man sich denken so, naja okay, dann nimmt man die halt und checkt das mal durch. Das Ding ist, du kriegst diese Zahl gar nicht so ohne weiteres. Also ähm YouTube ähm. Äh nach Gutdünken solche Anfragen, wenn irgendwie da über die APGs und es ist nicht so ganz so einfach, das äh zu machen, Aber trotzdem ähm Wege gefunden, durch wiederholtes Durchsuchen des Materials dann über die entsprechenden Angaben, über wie viele Leute denn das so gesehen haben angeblich. Eben so eine Liste zu machen und haben dann eben mal geschaut, was ist denn davon jetzt konkret eigentlich gesperrt in Deutschland und was ist auch gesperrt in anderen Staaten, Ich weiß nicht, haben Sie alle Staaten, Viele Staaten, manche Staaten, also ich glaube, sie haben mal so geschaut, ähm wie das so in den USA und äh europäischen Ländern steht und ähm, auch.
Linus Neumann
Also ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie wirklich alle alle Länder der Welt ausprobiert haben. Ich habe mich vor ein paar Tagen mit Michael da mal ein bisschen drüber unterhalten. Die haben unter anderem auch teilweise Schwierigkeiten gehabt, sich so YouTube glaubhaft zu simulieren, aus welchem Land sie gerade kommen, Ähm aber man kann mal davon ausgehen, dass sie äh schon relativ viele Länder untersucht haben. Sie haben insgesamt, äh einfach immer nach den nach den Videos mit mehr als vierzig Millionen, Zuschauer mehr als vierzig Millionen Klicks gefragt und da YouTube halt immer eine andere Antwort gibt, haben sie einfach zweihunderttausend Mal mit ihrem Scraper gefragt, und dadurch dann diese Liste der Top eintausend gestellt. Und ähm, Jetzt haben sie sich angeschaut, von diesem, als sie dann diese Liste der Top eintausend hatten, Wie viele davon kann man aus welchem Land aufrufen? Sind dann quasi einfach hingegangen, haben YouTube immer vorgespielt, hallo, wir sind jetzt hier, wir kommen aus Deutschland und wir würden gerne dieses Video sehen. Und dann hat äh YouTube ihnen geantwortet, ah aus Deutschland, ja äh sorry äh könnte GEMA Musik drin sein, ja? Dürfen wir dir nicht zeigen. Und das Spannende ist, Der Vergleich der Zahlen, ja. In Deutschland gesperrt von den Top eintausend? Sechshundertfünfzehn. Also einundsechzig Komma fünf Prozent der meistgesehenen YouTube-Videos finden ohne Deutschland statt. Wenn man dann mal das aufschüsselt nach bestehenden Rechteproblemen, dann sind das nur acht Komma vier Prozent.
Tim Pritlove
Was heißt das? Bestehende Rechteprobleme, wo es ganz klar ist, dass da.
Linus Neumann
Ja, wo's genau, wo's wo's offensichtlich rechte Probleme gibt und bei den verbleibenden dreiundfünfzig Prozent sind es dann möglicherweise rechte Problem.
Tim Pritlove
Kann das denn überhaupt überprüft werden?
Linus Neumann
Ähm da müsstest du jetzt nochmal im Detail fragen, wie sie's gemacht haben. Vielleicht entweder steht's so in der AP drin, dass sie sagen, es gibt tatsächlich ein ein rechte Problem. Ähm, oder äh also ich weiß nicht genau, ob das, ob das sich aus dem YouTube äh Blocking Code irgendwie erkennen lässt oder das weiß ich nicht genau, wie sie's gemacht haben. Das Interessante ist, ich vertraue, dass sie es richtig gemacht haben. Und wenn man sich jetzt anschaut, ähm. Also was ich was ich ja sehr spannend daran finde ist, ich habe als ich dann mit Michael drüber geredet habe, habe ich gesagt, du das naja, habt ihr jetzt eigentlich YouTube ein riesen, Kampagnenfutter gegeben, weil diese Zahl absolut absurd ist, wenn man sie nämlich mit dem, mit einem anderen Staat vergleicht, der äh zum Beispiel Südsudan heißt.
Tim Pritlove
Das fühlt sich unglaublich, Land sich überhaupt darum so groß kümmert, ne?
Linus Neumann
Ich äh versuche grade die Zahl von in Südsudan waren es wie viel Prozent? Ich gucke jetzt gerade ganz kurz ähm. Es gibt diese diese Übersicht, Moment, wo haben wir sie denn? Jetzt bin ich bei denen schon im Blog schon wieder ganz woanders. Ähm.
Tim Pritlove
Ich hab's hier aufm Beamer.
Linus Neumann
Du hast es, ja aber zeig doch mal, ah ja, Südsudan, da waren's dann irgendwie nee, aber das ist nicht äh so zack, mehr Info. Ich werde dir genauer Zahl gerne.
Tim Pritlove
Fünfzehn Prozent.
Linus Neumann
Ich kann's irgendwie nicht. Ah ja, Süd zu, ja, jetzt haben sie ja nur ein Bild.
Tim Pritlove
Fünfzehn Prozent. Vierzehn, fünfzehn, sechzehn.
Linus Neumann
Vierzehn, fünfzehn Prozent, so versus die sechzig Prozent, die wir in Deutschland haben. Ah, jetzt sehe ich die ganze. Ja, guck mal hier. Südsudan, äh fünfzehn Komma drei Prozent, hm Vatikan, fünf Prozent, Und so geht es dann weiter, ja, in den USA, weniger als ein Prozent in den Österreich, eins Komma ein Prozent. Das heißt, wir äh das einzige Land äh der Erde, was noch ein zweistelligen, Äh Prozentbetrag an Sperrungen auf YouTube hat, hat immer noch ein Vier.
Tim Pritlove
Der top eintausend wohlgemerk.
Linus Neumann
Top eintausend, ja genau, der.
Tim Pritlove
Aller Videos.
Linus Neumann
Top eintausend, der Top eintausend hat immer noch nur ein Viertel der Sperrung, die Deutschland hat. So, interessant ist aber, dass natürlich dieser Teil der, Möglicherweise rechte Probleme. Der A verbirgt sich das Kampagnenfutter der GEMA.
Tim Pritlove
Man muss auch, glaube ich, noch eine Sache mal generell hier relativieren, damit die Diskussion nicht zu zu affig wird, ja?
Linus Neumann
Ist doch nicht affig.
Tim Pritlove
Doch, in einem, also könnt sein könnte, wenn man's jetzt nicht erwähnt, deswegen möchte ich das jetzt mal erwähnen. Wir reden jetzt hier von einer Sperrung wegen der GEMA, wegen nicht geklärter Musikrechte. Im Südsudan, ja, ist das, glaube ich, weniger das Thema ja, sondern da geht es deutlich mehr um religiös äh politisch motivierte äh äh Dinge und ich vermute mal, das wird auch in den Vatikan statt und äh Grönland und Burma und äh Palästina et cetera, ähnlich seid, ja? Die kümmern sich da glaube ich weniger um Verwertungsrechte für ihre Musiker. Ja, auch wenn man vielleicht argumentieren könnte, dass sie es mal besser tun sollten. Dann würden sie auch eine höhere Sperrquote äh erzielen, aber ist es halt trotzdem einfach eine eine krasse Zahl, weil dadurch wird überhaupt erstmal bewusst, wie groß da die Explosion ist, man kann da jetzt auch irgendwie mit dieser GEMA-Logik rangehen und sagen, na ja, das ist ja illegal und wisst ihr, wie das Urheberrecht ist? Und.
Linus Neumann
GEMA-Logik, das ist ja nicht die GEMA Look, die GEMA Logida, deswegen sage ich, das Interessante ist bei diesen möglicherweise rechte Problemen. Die GEMA-Logik sagt, Natürlich könnt ihr die zeigen, ihr müsst nur bezahlen. Und YouTube sagt, nee, dann zeigen wir es lieber gar nicht. Deswegen gehen wir ja auch nicht. Insofern ähm also die GEMA ist ja ich muss ja immer betonen, die GEMA geht ja nicht dahin und sagt, ihr müsst das sperren. Die GEMA hat irgendwann mal exemplarisch zwölf Videos sperren lassen. Äh und YouTube hat seitdem äh angefangen, einfach alles zuzumachen. Das heißt, das finde ich nämlich das Spannende mit den möglicherweise Rechteproblemen, dass, diese Zahl, Und das ist ja das Schöne an vernünftigen statistischen Erhebungen, für beide Seiten einfach meine eine MP eine vernünftige empirische Faktenbasis äh Schafft jetzt hier in diesem Beispiel anhand der tausend beliebtesten, weltweit beliebtesten Musikvideos, was eben auch eine sehr ähm, Also kann man sich fragen, wie wie ähm, Wie repräsentativ so eine Stichprobe ist, weil ein Land wie Südsudan, relativ wenige Einwohner hat im Vergleich zu den vierzig Millionen, die notwendig sind für einen ähm für eine Positionierung in diesen Top eintausend, Das heißt, ähm eventuell quasi die, wenn man sich jetzt die Top eintausend der Süd-Sudanesischen Videos anschaut. Oder die Top einhundert, dann äh wird man da vielleicht andere Sperrquoten äh feststellen, beziehungsweise ein im Südsudan gesperrtes Video, das sich an Südsudanesen richtet, kann ja niemals in irgendeiner Topliste landen. Gesperrt ist. Also das ist eine das ist eine äh dessen Fakt, den man hier im, mit berücksichtigen muss Wenn man aber einfach mal davon ausgeht, dass dass diese top tausend Videos dann eben äh diejenigen sind, die in der westlichen äh Welt Menschen interessieren und das dann mal eben ins Verhältnis zu UK und äh USA setzt, dann ähm. Sieht man da, dass dass diese, dass dieses Speerausmaß besonders groß ist. Was ich aber betonen möchte, ist, dass also die GEMA mit dieser Zahl dreiundfünfzig Prozent möglicherweise rechte Probleme durchaus ähm auch den, Das äh Versagen, dass Übertreiben äh oder das Fehlverhalten auf Seiten von YouTube anprangern kann.
Tim Pritlove
Na ja, also auf jeden Fall äh es bleibt, unterhaltsam im Bereich GEMA und YouTube und ist auch noch komplett offen, finde ich, wie das jetzt ausgeht. Äh die Zustellung der Klage, die sie ja jetzt äh eingereicht haben etwas dauern, wenn ich's richtig äh gelesen habe, äh geht man jetzt von einigen Wochen Zustellungszeit aus, bis das eben diesen Rechtsprozess äh wirklich da durchge, macht halt, weil es natürlich auch was anderes ist, eine deutsche Firma zu verklagen oder eine kalifornische, also im Prinzip müssen sie ihre Klare jetzt eigentlich komplett neu äh schreiben und neu formulieren und neu recherchieren weil wenn sie es wirklich ernsthaft davon ausgegangen sind, dass sie jetzt hier auf Basis deutschen Gesetzes vorgehen können, ja?
Linus Neumann
Dann muss die Rechtsabteilung sich nochmal äh ein paar bisschen externe Expertise dazu holen. Ja ähm. Abschließend, wir möchten nochmal sagen, dass sie dieses, Diese Visualisierung, ich finde das wie wie jedes Einzelprojekt von Open Data City bin ich wieder äh sehr begeistert, auch von der von der optischen, Ausarbeitung, aber auch hier, was Open Data City macht, ist eben vernünftige, differenzierte Statistiken und Visualisierungen bieten und die muss man dann, eben auch, die kann man nicht undifferenziert betrachten. Da kommt nicht eine Zahl bei raus, sondern muss man eben die äh Zahlen auch durchaus mal ins Verhältnis setzen. Insgesamt denke ich ein sehr, Äh wieder mal ein Coup von den Jungs, äh der eine einfach eine einfach mal wieder zeigt, was ja, was so was man mit so etwas machen kann, ne? Was wie viel Beitrag man leistet zu einer Debatte, dadurch, dass man einfach mal sagt, hier, Zack, Erhebung, Faktenbums, ja, ich bin ja sowieso für ähm, Evidenzbasierte äh Politik äh Wissenschaft und so weiter und ähm das finde ich hier auch mal äh, eine evidenzbasierte Einschätzung des Problemes mal vorzunehmen.
Tim Pritlove
So, weiter geht's. Netzneutralität.
Linus Neumann
Wir kommen jetzt in den in den Teil der Kurzmeldungen, glaube ich. In in Slowenien gibt's jetzt auch ein Netzneutralitätsgesetz. Ja, das ist schön, das ist der zweite äh EU-Staat, der das hat.
Tim Pritlove
Erste Woche lang. Richtig? Holland. Holland.
Linus Neumann
Der erste war Holland. Ähm wir hatten das, glaube ich, etwas ausführlicher auch behandelt ähm in unserer. Oh nein, ich hasse es, wenn mir sowas passiert. Jetzt habe ich in diesem Wordpress-Fenster ein Fenster würfelt. Okay, äh ähm nach nach das kennst du das? Ist ganz schlimm. Du du bist quasi in dem Artikelentwurf und klickst versehentlich einen Link, dann ist in dem Wordpress Editer Fenster auf einmal die Seite drin. Ja, guck mal hier, jetzt ist äh der Artikel ist jetzt hier in dem. Was das jetzt fürs Urheberrecht bedeutet, wenn ich da jetzt auf.
Tim Pritlove
Ja, das ist äh.
Linus Neumann
Ja, so ungefähr ist das hier, ne? Wir können nicht genug kriegen vom Internet. Ähm okay, Slowenien ähm wurde schon im Dezember äh angenommen, Ähm ein Anfang Januar oder Ende, Ende Dezember offiziell im Amtsblatt veröffentlicht. Und die haben jetzt ähm. Sogar ernst gemacht und sie haben es sogar richtig ernst gemacht und gesagt, vor allem Artikel zweihundertdrei Absatz fünf, untersagt es Providern unterschiedliche Preismodelle auf Basis der Internetdienste zu erheben. Das ist einfach mal konkret, ja? Das ist einfach mal konkret. Sagen, zack, bumm, keine Preismodelle auf auf dessen Basis. Fertig. Ende. So. Thema erledigt. Ist jede Diskussion über Netzwerk oder, jeder Vorstoß über einen Verstoß gegen Netzneutralität ist damit beerdigt. So, wenn er sagt, wir haben unterschiedliche Preismodelle. Das heißt, so etwas wie der Spotify, äh T-Mobile, Spotify Orange Steel.
Tim Pritlove
Einfach nicht möglich.
Linus Neumann
In Slowenien so nicht stattfinden.
Tim Pritlove
Mhm. Das finden wir gut.
Linus Neumann
Ähm noch auf der Liste der Länder mit Netzneutralitätsgesetzgebung steht ja Chile. Wir hatten schon mal festgestellt, dass wir keine Ahnung haben, wie's in Chile dazu kam finden wir aber gut. Und ich lese Belgien äh möchte auch langsam einen haben. Ich freue mich jedes Mal, wenn äh so etwas äh passiert. Ähm denn wir es besteht ja noch Hoffnung, dass sich in Deutschland oder auf der EU-Ebene äh was riecht. Im Moment ist das nicht der Fall, obwohl wir ja Studien haben, die belegen, dass andauernd die Netzwerk, verletzt wird, obwohl der Markt äh hier ja zur Regelung angehalten ist.
Tim Pritlove
Genau, was auch passiert. Es besteht noch Hoffnung.
Linus Neumann
Hoffnung steht zuletzt. So und dann noch eine kurze, ganz, ganz kurze Meldung. Wir haben ja äh die Kirsten Fiedler von Edri äh schon zu, Gast gehabt und ähm eine nicht, nichts, nicht überraschende, neue Meldung ist, dass jetzt der Ministerrat versucht, diese Datenschutzverordnung zu schwächen. Äh Kirsten hatte das ja bereits äh ausführlicher auch geschildert, was es da gibt, ist ein ähm schönes, Infoheft, Verein digitale Gesellschaft, an dem ich überhaupt nicht mitgewirkt habe und was mich von dem ich kaum mitbekommen habe, dass es entstanden ist. Das aber sehr gut aussieht, und ähm nochmal dann einen sehr schönen Überblick gibt und ähm. Ich schlage vor, dass äh den Link zu klicken und sich das anzuschauen und runterzuladen, sehen nämlich gut aus. Es ist gelungene Infobroschüre, ähm wo nochmal Themen, die Themen nochmal genau drin aufgeklärt sind, auch Begriffe geklärt werden. Das ist äh richtig gute Arbeit, die ich ähm über die ich mich freue.
Tim Pritlove
Also hier in zehn äh Punkte PDF zum Runterladen und natürlich hier äh verlinkt und äh Original verkorkt von Logbuch Netzpolitik.
Linus Neumann
So sieht's aus.
Tim Pritlove
So
Linus Neumann
Wir sind am Ende der Sendung angelangt.
Tim Pritlove
Gut, das ist ja auch mal was.
Linus Neumann
Gibt's noch irgendwas? Willst du noch irgendwas erzählen? Wie wie äh wie äh lange sind wir hier?
Tim Pritlove
Wie lange wir schon senden, wir sind noch unter einer Stunde. Das würde ich auch vorschlagen, dass wir dabei bleiben. Und.
Linus Neumann
Trotz.
Tim Pritlove
Verweisen damit äh in die äh, Die Zukunft, die wahrscheinlich sich schon für uns in der nächsten Woche äh wieder abspielen wird. Wir haben auch so ein paar Sachen in der Hinterhand, über die wir noch nicht sprechen wollen, aber wir, bedeuten das einfach mal an.
Linus Neumann
Wir deuten an, dass wir was haben, worüber wir noch nicht sprechen.
Tim Pritlove
Genau, solche Füchse, und äh ja, da sprechen wir dann später drüber.
Linus Neumann
Ähm sprechen wir später über so eine kleine Andeutung machen. Es hat was mit äh mit äh Podcast zu tun.
Tim Pritlove
Wirklich.
Linus Neumann
Ja, ja, ja, ja, ja. Achso und dann muss man, glaube ich, noch erwähnen, äh, oder hat uns den Effekt verpasst.
Tim Pritlove
Dafür werden wir ihnen jetzt kollektiv mit Watteborsch hinschmeißen.
Linus Neumann
Tschau, tschau.

Shownotes

Intro

Letzte Sitzung der Internet-Enquete

Leistungsschutzrecht im Bundestag

Abmahnungs-Deckelung

GEMA vs. YouTubes Top 1000

YouTubeSperrung Top 100

Netzneutralität in Slowenien

Kampagne Datenschutzreform

LNP049 Berechtigtes Interesse

EU-Datenschutzverordnung; GEMA & YouTube; Lehrmaterialien in der Schule; ULD vs. Facebook; Rückeroberung des Webs; 29C3

Die erste Sendung nach der Winterpause ist uns natürlich gleich wieder etwas zu lang geraten, aber wir mussten natürlich einiges liegengebliebenes nachholen und uns auch erst mal wieder richtig warm quatschen.

Wir behandeln die kommende EU-Datenschutzverordnung, den nicht enden wollenden Streit zwischen der GEMA und YouTube, die vorläufige Beerdigung des Schultrojaners, die etwas knifflige Auseinandersetzung zwischen dem ULD und Facebook, neuerlichen Bedrohungen für die Netzneutralität durch ISPs und ihre Router und gönnen uns zum Abschluss noch etwas weitschweifige Gedanken über die Rückeroberung des Webs und werfen natürlich auch noch einen Blick auf den 29. Chaos Communication Congress des CCC, der Ende 2012 erstmalig im CCH in Hamburg stattfand.

avatar
Linus Neumann
avatar
Tim Pritlove
avatar
Kirsten Fiedler

Verwandte Episoden

Shownotes

Prolog

EU-Datenschutzverordnung

Wir sprechen per Fernschaltung mit Kirsten Fiedler von EDRI, die sich in Brüssel für netzpolitische Aspekte und digitale Freiheiten stark machen, über die kommende EU-Datenschutzverordnung, die bald die bisher geltende Richtlinie ablösen soll und damit für alle europäischen Staaten bindend wird.

GEMA & Youtube

Der Streit zwischen GEMA und YouTube ist noch lange nicht beigelegt und die GEMA versucht nun über den Umweg des Deutschen Patent- und Markenamtes Fortschritte zu erzielen. In dem Rahmen wurden auch erstmal konkrete Preisvorstellungen der GEMA bekannt. Eine Ende ist nicht in Sicht.

Lehrmaterialien in der Schule

Der Schultrojaner ist vom Tisch, dafür hat man sich mit der Lehrmittel-Branche auf pauschale Vergütung für die digitale Vervielfältigung (aka Nutzung) der bereits bezahlten Lehrmittel verständigt.

ULD ./. Facebook

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein geht juristisch gegen Facebook vor, da das Unternehmen angeblich rechtswidrig handelt, da es keine pseudonyme Nutzung des Dienstes ermöglicht. Aber auch von dritter Seite gibt es Zweifel, ob sich diese Vorstellung überhaupt durchsetzen lässt.

Werbeblockade bei Free

In Frankreich blockiert ein Billigprovider die Werbung von Anbietern.  Parallel gibt es eine Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Router-Lock-in. Beide Dinge zusammengenommen schaffen kein gutes Bauchgefühl für die Netzneutralität im Festnetz in der Zukunft.

Das Web zurückerobern

Johnny möchte, dass wir alle das Web zurückerobern und wir lassen uns ohne ausreichendes Studium des Artikels auf eine wirre Diskussion darüber ein. Ob wir uns das nicht hätten lieber schenken sollen? Entscheidet selbst.

29C3

Wir sind begeistert vom 29C3 und lassen daran kaum einen Zweifel. 2013 wird für den gemeinen Nerd vermutliches ein gutes Veranstaltungsjahr, da neben dem 30C3 auch noch die OHM2013 ansteht.

LNP025 Von führenden Diktatoren empfohlen

Staatstrojaner — Exploithandel — Netzneutralität — Corratsdatenspeicherung — GEMA vs. YouTube — C3S

Willkommen zu einer Sendung ohne Tims altbekannte Stimme, welche wegen akuter Heiserkeit zur heutigen Sendung nicht erscheinen konnte. Linus nutzt die Gelegenheit, ohne Widerworte die Sendung ins Chaos zu treiben.

avatar
Linus Neumann
avatar
Tim Pritlove

Für diese Episode von Logbuch:Netzpolitik liegt auch ein vollständiges Transkript mit Zeitmarken und Sprecheridentifikation vor.

Bitte beachten: das Transkript wurde automatisiert erzeugt und wurde nicht nachträglich gegengelesen oder korrigiert. Dieser Prozess ist nicht sonderlich genau und das Ergebnis enthält daher mit Sicherheit eine Reihe von Fehlern. Im Zweifel gilt immer das in der Sendung aufgezeichnete gesprochene Wort. Formate: HTML, WEBVTT.


Transkript
Tim Pritlove
Guten Morgen Linos.
Linus Neumann
Guten Morgen Linus. Guten Morgen Tim.
Tim Pritlove
Ich habe eine etwas belegte Stimme heute.
Linus Neumann
Ja äh was ist los, Schatz?
Tim Pritlove
Naja.
Linus Neumann
Im kalten äh kalten Zug oder so gesessen.
Tim Pritlove
Nee, ich habe im warmen Dresden gesessen und gequatscht, aber ich war auch schon vorher irgendwie total durchdiskutiert, unter anderem auch äh wegen unseres gemeinsamen Aufenthaltes in Köln auf der Siegind, wo sie auch viel zu quatschen gab.
Linus Neumann
Ja, unter anderem habe ich da mich mit konstant zu THS noch ein bisschen über den Staatstrojaner unterhalten, ja, die haben ja dort einen Vortrag dazu gehalten und ähm, Wir haben uns dann so ein bisschen über unsere Einschätzung zum notwendigen Niveau dieser Software unterhalten, weil ich ja beim, bei der letzten Sendung.
Tim Pritlove
Vortrag gemacht, oder?
Linus Neumann
Sagte ich gerade.
Tim Pritlove
Sagtest du das? Ich bin noch nicht, noch nicht so ganz da.
Linus Neumann
Wir haben uns ein bisschen darüber unterhalten, dass ich ja gestern gesagt habe, was man eigentlich, was ich eigentlich denke, was für Ansprüche an so einen äh Trojaner gehen, wenn man das ernsthaft betreiben möchte, und dass man dafür eine ganze Menge Expertise braucht. Und äh konstant sagte dann eher so, ja komm, also so ein Trojaner, den hat man ja eigentlich relativ schnell gebaut. Äh, mach dir mal irgendwie, lass mal die Kirche im Dorf, ne, ist ja jetzt keine keine Hexerei. Da hat sie äh absolut recht mit, ist nicht besonders schwer, einen ähm Trojaner zu bauen ich denke das ist ein bisschen schwieriger ist, ist dann ein so zu bauen, dass man Infektionen auch unbemerkt ernsthaft aufrecht erhalten kann, Also ohne irgendwie durch die gängigen ähm.
Tim Pritlove
Tools entdeckt zu werden.
Linus Neumann
Tools entdeckt zu werden und sich irgendwie ein bisschen äh doof zu verhalten, aber auch da ist das Wissen natürlich noch relativ verbreitet. Es gibt äh Trojaner, die sich wirklich seit seit vielen Jahren sehr beständig eigentlich halten, ähm man achtet da ein bisschen auf ähm Wandelbarkeit oder so, aber wie gesagt, es gibt Trojaner, die sind über viele Jahre erfolgreich, Ähm das, was ich eigentlich als das äh als das Entscheidende sehe, ist eher so die Infektion. Ja, also irgendwie, wie kriege ich das Ding da jemals drauf? Diese, das sind ja die Sicherheitslücken, die immer wieder neu gefunden werden müssen, wenn es nicht welche sind, die nicht metigierbar sind, wovon es relativ wenige gibt. Aber die gibt's natürlich auch, ne. Ähm Firewire ist irgendwie so ein so eine Problematik, ja, das sind eine Fire-Wire-Pod am Computer ermöglicht, glaube ich nicht sinnvoll umgehbar, Zugriff direkt auf den Speicher, wodurch man dann Passwortsperren umgehen kann, ähm ist mir jetzt keine ernstzunehmende Gegenmaßnahme bekannt, außer diesen komplett abzumachen oder auszuschalten, eine eine der Problematiken, die so ein bisschen, aber gegen die meisten Sicherheitszünden gibt's ja irgendwelche Abwehrmaßnahmen so, ne. Und ähm. Aber grade also quasi man könnte sagen, so der der interessante Teil, den man immer weiterentwickeln muss, ist eher so der Infektionsweg. Weniger als die Software selber. Und ähm, Hat äh Konstanz natürlich recht, dass äh wenn man jetzt irgendwie von staatlichen Behörden spricht, die machen halt irgendwie einen Hausbesuch, ja, oder am Flughafen oder sonst was. Also und die können ja auch sehr gezielt vorgehen, das heißt, sie können irgendwie so machen und sind jetzt vielleicht gar nicht so darauf, äh, angewiesen wir infizieren alle irgendwie zu fahren, und dass deswegen in diesem Bereich vielleicht die Anforderungen doch nicht so hoch sind, wie ich sie ähm beim letzten Mal dargestellt habe. Ähm Fazit, ähm. Ich würde sagen, äh also man muss trotzdem eben bedenken, das ist kein Produkt, das irgendwann fertig ist, sondern dauernd dauerhaft gepflegt werden muss von jemandem, der sich, der davon Ahnung hat, vor allem, wenn man betrachtet, was für ein, Desaster eigentlich mit der Entdeckung einherging. Als die ähm als der als der letzte Staatstrojaner, der von Digitalstar irgendwie vergeigt worden war, als der gefunden wurde, war ja gleichzeitig, alle mit diesen Maschinen äh infizierten Trojanern theoretisch der Zugriff für alle Personen offen. Und ähm für alle, die damit infiziert waren, die Möglichkeit gegeben, äh sich dieser Infektion zu entledigen.
Tim Pritlove
Also weil der überall derselbe Kiefer wendet wurde.
Linus Neumann
Also der ganze Trojaner hat sich ja nicht besonders angestrengt sich sich irgendwie selber zu verstecken und äh die der Kiefer den Command in Control Server war immer der gleiche, auch über mehrere Trojaner-Versionen und so. Also es war damit eigentlich das Wissen da, dass sich jeder dieses Dinges entledigen könnte, und das ist natürlich ein Zustand, den du eigentlich nicht haben möchtest. Äh als als ähm Regierung, Dann noch äh was ich noch dazu sagen muss, dass ich äh bei der letzten Sendung so sagte, ja äh die werden einfach zu jemanden gehen, der sich damit auskennt und das wäre unter meinem Wissen Gamma, ähm die Seite, Planet Punkt Info, die ihr auf den Wiki Leaks äh Spyfiles beruht und von Andy da ähm hingesetzt wurde, listet aber irgendwie so zu ähm irgendwie fünf, vierzig, oder auch zu äh Tactical Interception, wo dann so ähm Gamma irgendwie drunterfällt, auch da hast du noch ähm, fünf, sechs Firmen. Also es ist nicht nur Gamma, die so etwas machen, ja. Ähm. Und ich habe da so leichtfertig daher gesagt, ja, die werden sich, die werden sich das jetzt von Gamma holen. Das machen die. Ähm das war meine Prognose. Nicht eine Feststellung, dass das passiert. Ja, es muss also auch noch irgendwie äh festgestellt werden.
Tim Pritlove
Also du bist der Meinung, das, wo du deine Meinung dann geteilt.
Linus Neumann
Die Meinung äh wurde insofern nicht geteilt, dass ähm gerade Gamma wegen, weil sie ja in Nordafrika auf diesen Rechnern gefunden wurden. Also da wurde diese diese Software Finn Fischer von der Regierung gegen die Bevölkerung eingesetzt, Und dass damit einhergehende PR-Debakel das weiß wahrscheinlich selbst die Bundesregierung ähm zu vermeiden, wenn sie jetzt sagen würden, alles klar, wir nehmen genau diese Software. Also damit hätten sie äh, Ja, das war so ein sehr, sehr wichtiger, sehr wichtiger Hinweis von Konstanz, die jetzt sagte so, das mag sein, dass das die die schöne Software ist. Ich sagte ja dann, ja, äh ich ich stelle mir so eine Finn Fischer BRD Edition vor, also Finn Fischer.
Tim Pritlove
Von führenden Diktatoren empfohlen.
Linus Neumann
Von führenden Diktatoren empfohlen, aber so eine BRD-Version, die halt irgendwie dann auf, auf, auf, auf deutsches Recht zugeschnitten ist, dafür das Doppelte kostet und die Hälfte kann und da sagte Konstanze dann so, ja also sie rechnet nicht damit, dass wir als Gegner dieser Software den Hebel in die Hand gedrückt bekommen, dass sie wirklich von dem gleichen Hersteller kommt. Also auch da äh sehr erhellende äh Argumente von, den Leuten, die sich da ähm.
Tim Pritlove
Regelmäßig mit.